NRGKick oder lieber Juice Booster 2?

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: NRGKick oder lieber Juice Booster 2?

Beitragvon MineCooky » Mo 27. Mär 2017, 13:55

Jetzt wo ich endlich mal einen Juice Booster 2 in Händen hatte und dran rumdrücken konnte:

Der Juicebooster ist für jeden der nen Führerschein bekommt bestens geeignet.
Der NRGkick mit seinen Zettelchen an den Adapter schon eher für die, die bisschen mit denken.
Verstellbar sind beide, während ich allerdings beim NRGkick ungeachtet der Zuleitung die Ampere einstellen kann, kann ich am JuiceBooster nur maximal das einstellen was auch die Steckdose her gibt.
Der JuiceBooster 2 ist definitiv wertiger als der NRGkick, vor allem, weil der JuiceBooster kaum aus Plastikkomponenten besteht. Dafür ist der JuiceBooster aber auch etwas schwerer als der NRGkick. Spritzwasserfest sind beide, im Regen liegen lassen kann man die also beide problemlos, im Bodensee versenken würde ich sie allerdings beide lieber nicht ;)
Ich persönlich würde nach wie vor zum NRGkick tendieren, muss aber sagen, der JuiceBooster ist genau so gut. Im Zweifel besser, aber eben auch teurer. Dafür hat man mit dem JuiceBooster für das mehr an Geld auch mehr an Qualität und Komfort. Auch weil der Stecker mit dem man die verschiedenen Adapter an den Juicebooster steckt leichtgängiger sind als die Industriestecker beim NRGkick. Trotzdem sind sie fest zu, die schnappen dann zu, wenn man sie wieder lösen will muss man bei einem von beiden die Hülse etwas drehen, dann kann man ihn wieder ganz leicht aufmachen.

Warum tendier ich also trotzdem weiterhin zum NRGkick?
Weil er das gleiche kann und weniger kostet (spätestens wenn ich weitere Adapter brauch/will) und natürlich spielt bei mir auch die Gewohnheit rein. Die Möglichkeiten die mir das Bluetoothmodul beim NRGkick bieten find ich auch noch sehr praktisch. Das hat, soweit ich das weis, der Juicebooster 2 nicht.
Mit Bluotooth kann ich auch von drinnen aus, geschützt vor Wind und Wetter, den NRGkick anfunken und kucken ob er läd, wie viel er schon geladen hat und wenn ich will auch die Ampere einstellen. Praktisch wenn das Auto im Funkloch steht und kein Netz hat.

So meine Einschätzung, jetzt wo ich mit dem JuiceBooster 2 mal etwas rumporbieren konnte :)
Früher 451er ED (Schnarchlader, >166.666km), nun ein 453er ED(EQ) mit 22kW-Lader.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte. Außerdem einer der drei ElectricDrivers

"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 3794
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 14:11
Wohnort: Pforzheimer Raum

Anzeige

Re: NRGKick oder lieber Juice Booster 2?

Beitragvon meckefeck » Mo 27. Mär 2017, 22:58

@MineCoocy
Ich stimme dir vollkommen zu, ohne den jb2 jemals in den Händen gehabt zu haben. Ich hab mich für den NRGkick entschieden, weil ich ihn für ein paar Wochen testen konnte.
Ich bin überzeugt dass der jb2 ein gutes Produkt ist, aber wenn ihn bestellt hätte, wären die schutzfunktionen sinnlos gewesen, weil ich mir die verschiedenen Adapter selbst gebaut hätte.
Darum ist bei mir die preis, Leistung und meine Persönliche Flexibilität wichtig.
Mein NRGkick ist ein 32a ohne Bluetooth, obwohl ich die Bluetooth Version getestet habe und ihn einfach geil fand, aber für meine Bedürfnisse musste ich das nicht haben.



Gesendet von iPad mit Tapatalk
meckefeck
 
Beiträge: 12
Registriert: Fr 5. Aug 2016, 07:25

Re: NRGKick oder lieber Juice Booster 2?

Beitragvon akg » Mi 29. Mär 2017, 16:25

In einigen Tagen sollte mein NRGKick 16A eintreffen. Ich werde eine Verlängerung der CEE-Seite benötigen, u. a. auch damit das Teil nicht in der Luft baumelt. Brauche tatsächlich nur 2 Meter. Habe das hier gefunden. gehe ich richtig in der Annahme, dass ich das Kabel ohne diesen Phasenwender nehmen sollte (scheint eh Standard laut Auswahl), da der NRGKick sowas selber macht?
Probegefahren: Smart ED3/4 • Ampera • Model S • ZOE • IONIQ Electric • i3 • Leaf 2 • Sion • Model 3 • Ampera-e • Twizy
Glücklich mit: Hyundai IONIQ Electric (bestellt: 22.3.17, produziert: 15.9.17, abgeholt: 22.11.17)
Benutzeravatar
akg
 
Beiträge: 461
Registriert: Do 4. Aug 2016, 17:18
Wohnort: Weimar

Re: NRGKick oder lieber Juice Booster 2?

Beitragvon MineCooky » Mi 29. Mär 2017, 16:30

1,5Quadrat ist sportlich. Auf 2Meter sollte es aber glaub okay sein.

Was ist ein Phasenwender? Bzw was genau macht der? Hat da einfach wer die Phasen jeweils um 120Grad vertauscht?
Früher 451er ED (Schnarchlader, >166.666km), nun ein 453er ED(EQ) mit 22kW-Lader.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte. Außerdem einer der drei ElectricDrivers

"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 3794
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 14:11
Wohnort: Pforzheimer Raum

Re: NRGKick oder lieber Juice Booster 2?

Beitragvon akg » Mi 29. Mär 2017, 16:34

Ich finde eigentlich fast nur 16A-Verlängerungen mit 1,5mm², selbst 25 Meter und mehr. Hmm.. Was hat denn der NRGKick 16A? Wenn der eh nicht mehr hat, wäre es eh unnötig. Ansonsten weitersuchen oder Elektriker finden, der eins zusammenklöppelt.
Ich hab keine Ahnung, was ein Phasenwender ist. Soweit ich das recherchiert habe, gibt's Dosen, die "rechts rum" oder "links rum" montiert werden ... Whatever. Strom. Werd ich nie verstehen. :D

Edit: Hier mit 2,5mm². Zwar 3 Meter, ist aber nicht das Problem, sofern gesichert ist, dass nicht irgendwas abfackelt :D

Edit die Zweite: Ach egal, ich nehm das mit 2,5mm². :D
Probegefahren: Smart ED3/4 • Ampera • Model S • ZOE • IONIQ Electric • i3 • Leaf 2 • Sion • Model 3 • Ampera-e • Twizy
Glücklich mit: Hyundai IONIQ Electric (bestellt: 22.3.17, produziert: 15.9.17, abgeholt: 22.11.17)
Benutzeravatar
akg
 
Beiträge: 461
Registriert: Do 4. Aug 2016, 17:18
Wohnort: Weimar

Re: NRGKick oder lieber Juice Booster 2?

Beitragvon Volker.Berlin » Mi 29. Mär 2017, 17:07

Frag mal bei Micha an. Der konfektioniert Dir auf Anfrage auch eine beliebige Länge:
https://shop.lemontec.de/Ladekabel/CEE- ... g-16A.html
Benutzeravatar
Volker.Berlin
 
Beiträge: 2413
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 19:13

Re: NRGKick oder lieber Juice Booster 2?

Beitragvon meckefeck » Mi 29. Mär 2017, 19:19

Ich mir, um auf der Arbeit laden zu können einen 10m Adapter gebaut.
Wir haben im Betrieb nur 16A, deshalb bot es sich an.
Den Kabel, Stecker CEE 16A rot und die Dose CEE 32A hab ich aus dem Baumarkt geholt für meinen NRGkick 32A.
Laden tue ich natürlich mit 16A.


Gesendet von iPad mit Tapatalk
meckefeck
 
Beiträge: 12
Registriert: Fr 5. Aug 2016, 07:25

Re: NRGKick oder lieber Juice Booster 2?

Beitragvon MichaRZ » Fr 31. Mär 2017, 21:23

MineCooky hat geschrieben:
Was ist ein Phasenwender? Bzw was genau macht der? Hat da einfach wer die Phasen jeweils um 120Grad vertauscht?

Der Phasenwender ist ein mechanischer Drehschalter im CEE-Stecker, der mit einem großen Schraubendreher gedreht werden kann. Damit lassen sich 2 Phasen untereinander tauschen und damit die Drehrichtung von angeschlossenen Motoren verändern.

Für uns hat das keine Bedeutung... auch nicht zum Rückwärtsfahren ;-)

Im Ernst: die Federkontakte des Drehschalter stellen aufgrund der eventuell auftretenden Übergangswiderstände ein potentielles Problem dar. Also bitte möglicht CEE-Stecker ohne Phasenwender benutzen.
MichaRZ
 
Beiträge: 68
Registriert: Fr 1. Aug 2014, 22:51
Wohnort: Ratzeburg/Hamburg

Re: NRGKick oder lieber Juice Booster 2?

Beitragvon Berndte » So 2. Apr 2017, 18:22

In den üblichen Phasenwender-Steckern sind keine Schleifkontakte drin!
Schon mal einen aufgemacht? :roll:

Abgesehen davon kenne ich kein Fahrzeug, welches das Drehfeld beachtet... ob Links oder Rechtsgewickelt... egal
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5918
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: NRGKick oder lieber Juice Booster 2?

Beitragvon MineCooky » Mo 3. Apr 2017, 08:44

Bei Autos -solle-, das Drehfeld, meines Wissens nach, egal sein, solange alle mit 120Grad zueinander stehen
Früher 451er ED (Schnarchlader, >166.666km), nun ein 453er ED(EQ) mit 22kW-Lader.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte. Außerdem einer der drei ElectricDrivers

"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 3794
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 14:11
Wohnort: Pforzheimer Raum

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste