NRGKick oder lieber Juice Booster 2?

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: NRGKick oder lieber Juice Booster 2?

Beitragvon Berndte » Fr 17. Mär 2017, 22:16

Welche Norm soll es denn sein, die Renault nicht einhält und somit einen JB zeitverzögert nach 30 Minuten "abschießt"?
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5742
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Anzeige

Re: NRGKick oder lieber Juice Booster 2?

Beitragvon Volker.Berlin » Fr 17. Mär 2017, 22:28

Berndte hat geschrieben:
Welche Norm soll es denn sein, die Renault nicht einhält und somit einen JB zeitverzögert nach 30 Minuten "abschießt"?

Umgekehrt wird ein Schuh draus: Die Box hält sich an die Norm (DIN VDE 0100 Teil 600) wenn der Gleichstromfehlerstromschutzschalter bei höchstens 30 mA nach spätestens 200 ms abschaltet. Ich habe immer noch kein Messprotokoll gesehen, aus dem hervorgeht, dass der NRGKick diese Werte einhält, und als ich bei Dir vorbei kommen wollte, um gemeinsam den Juice Booster 2 durchzumessen (von dem Du wiederum behauptet hast, er halte irgendwelche Normen nicht ein), hattest Du keine Zeit/Lust. Es ist natürlich Dein gutes Recht, Dich in Deiner Freizeit nicht mit mir abzugeben. Wenn Du Dich jetzt hier einbringen möchtest: Nur zu. Der Thread gehört Dir. Ich bin raus.
Benutzeravatar
Volker.Berlin
 
Beiträge: 2317
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 19:13

Re: NRGKick oder lieber Juice Booster 2?

Beitragvon Berndte » Fr 17. Mär 2017, 23:12

Hui... mal spontan angepisst?

Irgendwie werde ich den Verdacht nicht los, dass du "Aktien" bei JB hast.
Bei jedem kritischen Wörtchen in die Richtung drehst du auf und wenn man mit klaren Fragen und Fakten kommt Themawechsel?

Vielleicht solltest du die entsprechenden Normen, die du zitierst auch mal lesen:
Der JB und auch der NRGkick "schalten" eben nicht wirklich ab, weil ein softwareseitiger Fehlerstromschutzschalter verbaut ist, welcher zum jetzigen Zeitpunkt lt. VDE noch in der generellen "Zulassungsphase" ist (Der Software-FI ist übrigens schon seit Jahren in der Zulassungsphase!). Es gibt Länder (Österreich und England zum Beispiel) wo ein softwareseitiger FI zulässig ist.
Aber eben zum aktuellen Stand nicht in Deutschland.

Der Nachweis von NRGkick, ob der eingesetzte FI in Deutschland so eine Zulassung hat wurde mir trotz mehrmaliger Nachfrage nicht gegeben! Beim JB erspare ich mir daher das Nachlaufen, weil es mir ehrlich gesagt sche*** egal ist, ob das Ding eine passende Zulassung hat, weil es damit halt eben schon Probleme gibt einen Zoe zu laden. Wenn das Produkt ein Problem hat, dann ist es eben egal wie schön es aussieht... Nutzen geht vor Schönheit oder in diesem Fall Zulassung.
Kann man es nicht nutzen, braucht man auch gar nicht erst nach Zulassungen fragen.

Das Problem beim JB ist augenscheinlich, dass er eben viel zu zeitig und somit fehlerhaft auslöst.
Dieses dann einfach mit Hand wegfegen und behaupten, dann liegt es eben an Renault halte ich... naja... zu einfach.

Ich bin gern bereit auf fachlicher Ebene darüber weiter zu fachsimpeln, aber ich habe in meinen vorigen (teilweise sehr langen und ausführlichen) Beiträgen sehr ausgiebig Stellung genommen. Sicher sind da auch Fehler drin, die bitte ich auch klar anzusprechen... aber eben auf fachlicher Ebene!

EDIT: Ich halte es übrigens für falsch in diesem Thread (aus Unwissenheit) zu behaupten, dass der JB auf Grund von Gleichfehlerströmen des Zoe auslöst! Nur weil er das anzeigt, muss es ja nicht so sein.
Lingley (leider nicht mehr im Forum angemeldet), Andere, Crohm und ich haben den Zoe auf Fehlerströme gemessen und eben einen Gleichfehlerstrom unter der Messtoleranz gemessen! Lediglich ein Wechselfehlerstrom von rund 10mA wurde gemessen.
Mehr technischen Kram gibt es ab hier: ladeequipment/nrgkick-oder-lieber-juice-booster-2-t13440-130.html#p395209
Zuletzt geändert von Berndte am Fr 17. Mär 2017, 23:23, insgesamt 1-mal geändert.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5742
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: NRGKick oder lieber Juice Booster 2?

Beitragvon Volker.Berlin » Fr 17. Mär 2017, 23:16

Berndte hat geschrieben:
Hui... mal spontan angepisst?

Das hast Du Dir hart erarbeitet.

Berndte hat geschrieben:
Irgendwie werde ich den Verdacht nicht los, dass du "Aktien" bei JB hast.

Habe ich nicht, aber ich kann Dich nicht zwingen, mir zu glauben.

Berndte hat geschrieben:
Das Problem beim JB ist augenscheinlich, dass er eben viel zu zeitig und somit fehlerhaft auslöst.
Dieses dann einfach mit Hand wegfegen und behaupten, dann liegt es eben an Renault halte ich... naja... zu einfach.

Rein von der Logik her könnte es aber auch genau anders herum sein. "Augenscheinlich" ist nur, dass manche Zoes am JB2 nicht laden können. Ich finde es unerträglich, dass Du die Möglichkeit, dass Renault Mist gemacht hat, in Deinem Weltbild überhaupt nicht zulässt. Vielleicht hast Du Aktien von Renault?! Jedenfalls habe ich unter dieser Prämisse nicht die geringste Lust, mit Dir zu "fachsimpeln".

Frag mal andere Hersteller auch von öffentlichen Ladestationen, wie lange die noch gebastelt haben, bis alle Varianten der Zoe problemlos laden konnten -- nachdem die Ladestation an sich fertig konstruiert war und normgerecht funktionierte. "Augenscheinlich" hat (oder hatte) Renault ein massives Problem. Dieses dann einfach mit Hand wegfegen und behaupten, dann liegt es eben an der Box halte ich... naja... zu einfach.

Aber ich wollte mich raushalten. 'Tschuldigung.
Benutzeravatar
Volker.Berlin
 
Beiträge: 2317
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 19:13

Re: NRGKick oder lieber Juice Booster 2?

Beitragvon EVduck » Fr 17. Mär 2017, 23:57

Volker, Berndte ist sicherlich keiner, der Renault durch die Rosa Brille sieht! Das Problem gibt es ja auch beim Tesla UMC oder wie das Ding heißt. Der JB2 und auch der UMC schalten bei ca. 6mA Ableitstrom ab. Die unterscheiden dabei nicht, ob es Wechsel- oder (pulsierende) Gleichströme sind. Da Madame Zoe (Wechsel-)Ableitströme in etwa der gleichen Größenordnung verursacht, schalten beide ungerechtfertigt ab. Man kann Renault sicher vorwerfen, dass die Ableitströme noch sind, andererseits schafft Miele es mit ihren Umrichtergesteuerten Waschmaschinen auch nicht besser. Da fliegt auch kein FI.
eMobilität: Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Gründe
eFahrzeug: Zoe Intens perlweiß
ORDER≡D 2016-04-01 03:58
EVduck
 
Beiträge: 1701
Registriert: Do 2. Aug 2012, 10:14

Re: NRGKick oder lieber Juice Booster 2?

Beitragvon EVduck » Sa 18. Mär 2017, 00:05

Und noch ganz kurz zu den öffentlichen Ladestationen: die hatten ein ganz anderes Problem, die könnten nicht damit umgehen, dass Madame vor dem einschalten des Kühllüfters erst einmal die Ladung unterbricht. Ist zwar normgerecht, wurde aber nur von Bettermann und Phoenix am Anfang korrekt verarbeitet.
eMobilität: Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Gründe
eFahrzeug: Zoe Intens perlweiß
ORDER≡D 2016-04-01 03:58
EVduck
 
Beiträge: 1701
Registriert: Do 2. Aug 2012, 10:14

Re: NRGKick oder lieber Juice Booster 2?

Beitragvon chef » Di 21. Mär 2017, 15:04

Der Ordnung halber meine Rückinfo - heute ist der NRGkick eingetroffen ...

Ist die Variante mit 32A, 7,5m Kabel, BT und Energymeter inkl. Adaptersatz - also "Full house" :lol: ...

Ich werde berichten !

Danke an alle für den regen Meinungsaustausch :danke:
Model S 90 D seit 28.02.17 und schon im Karussell ... ;) / alles mögliche "reserviert" ... :lol:
Benutzeravatar
chef
 
Beiträge: 365
Registriert: Sa 20. Apr 2013, 12:44
Wohnort: Hessisch Uganda ...

Re: NRGKick oder lieber Juice Booster 2?

Beitragvon UliZE40 » Di 21. Mär 2017, 16:12

Genau die Variante hab ich auch
:prost:
UliZE40
 
Beiträge: 727
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 21:14

Re: NRGKick oder lieber Juice Booster 2?

Beitragvon chef » Mo 27. Mär 2017, 12:06

Am WE habe ich mein neues NRGKick an einer roten 16er CEE getestet - 3 Std. schön konstant mit 11kW geladen - Gerät funktioniert wie es soll - die App macht auch Sinn - alles bestens ...
Model S 90 D seit 28.02.17 und schon im Karussell ... ;) / alles mögliche "reserviert" ... :lol:
Benutzeravatar
chef
 
Beiträge: 365
Registriert: Sa 20. Apr 2013, 12:44
Wohnort: Hessisch Uganda ...

Re: NRGKick oder lieber Juice Booster 2?

Beitragvon Poolcrack » Mo 27. Mär 2017, 12:14

Am Wochenende ist nun auch mein Verlängerungskabel für den Juice Booster 2 gekommen. Endlich nur noch ein Kabel mit Verlängerungsmöglichkeit für alle Stromanschlüsse (Schuko, CEE-xyz, Typ-2). Mal sehen, ob ich nun auch noch das Verlängerungskabel in den Frunk reinbekomme. Biegsam ist es jedenfalls. Passend dazu habe ich noch meine selbstgebastelte mobile Wallbox verkaufen können. Jetzt ist endlich wieder Platz im kleinen Kofferraum.
i3 BEV (SW: I001-17-07-500), BJ 04/2014, LL >93.000 km, Gesamtschnitt 12,8 kWh/100 km netto
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V.
Nordkap-Winter-Tour
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 2193
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 19:34

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste