Neues einstellbares ICCB - eure Meinung

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: Neues einstellbares ICCB - eure Meinung

Beitragvon Fidel » Mo 3. Apr 2017, 21:47

MineCooky hat geschrieben:
Hmm, bei den Preisen stecht ihr nicht mal nen NRGkick aus.

??? Wo gibt's einen einphasigen 16A-NRGKick für 500€?
Fidel
 
Beiträge: 362
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 20:18

Anzeige

Re: Neues einstellbares ICCB - eure Meinung

Beitragvon MineCooky » Di 4. Apr 2017, 06:20

Ich wüsste nicht warum ich 500€ für ein 1-Phasiges Kabel ausgeben sollte. Dann kann ich ja mit dem nächsten Auto gleich wieder so viel oder mehr für so ein Kabel ausgeben. Dann nehm ich doch gleich nen NRGkick mit 22kW für 923€
Stolzer Fahrer seines Smart EDs, leider ohne 22kW-Lader. Einer der drei ElectricDrivers.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.


"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 3568
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 14:11
Wohnort: Pforzheimer Raum

Re: Neues einstellbares ICCB - eure Meinung

Beitragvon Heesi » Di 4. Apr 2017, 09:17

Und was ist beim Verkauf des alten Autos?
Der neue Besitzer will bestimmt ein Ladekabel.
Und wer weiss was da noch kommt?
Also wenn ich nur 1 Phase kann kauf ich auch nur was für 1 Phase.
Warum Geld ausgeben für etwas was ich vieleicht irgend wann mal habe.
Kia Soul EV Play+ KONES für unterwegs / Tiefgarage mit 16A Ladebox festes Kabel
Wochenendhaus: in ca. 4 Std. auf 100%
PV in Planung
Heesi
 
Beiträge: 139
Registriert: Mi 2. Nov 2016, 18:01
Wohnort: Hamburg/Lenzen Elbe

Re: Neues einstellbares ICCB - eure Meinung

Beitragvon MineCooky » Di 4. Apr 2017, 12:59

Heesi hat geschrieben:
Also wenn ich nur 1 Phase kann kauf ich auch nur was für 1 Phase.
Warum Geld ausgeben für etwas was ich vieleicht irgend wann mal habe.


Weils günstiger ist. Zu meinem smart hatten wir auch direkt 22kW gekauft und nicht 3,7kW. So war für die Zoe, die zum Zeitpunkt des Kauf nicht in Aussicht stand, direkt auch vorgesorgt. Eben so für das Model S.

Ja selbst der i3 und die B-Klasse die ich mal Testweise hatte, waren versorgt.

Bei 3,7kW stimmt das Preisleistungsverhältnis nicht. Und wer schonmal irgendwas verkauft hat in das er nochmal die hälfte des Wertes gesteckt hat, der weis das man beim Wiederverkauf fast nichts mehr dafür extra bekommt.
Ich kauf nicht für andere, ich kauf für mich.
Stolzer Fahrer seines Smart EDs, leider ohne 22kW-Lader. Einer der drei ElectricDrivers.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.


"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 3568
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 14:11
Wohnort: Pforzheimer Raum

Re: Neues einstellbares ICCB - eure Meinung

Beitragvon Heesi » Di 4. Apr 2017, 17:16

Habe übrigens 6,6 kW bei 1 Phase
Kia Soul EV Play+ KONES für unterwegs / Tiefgarage mit 16A Ladebox festes Kabel
Wochenendhaus: in ca. 4 Std. auf 100%
PV in Planung
Heesi
 
Beiträge: 139
Registriert: Mi 2. Nov 2016, 18:01
Wohnort: Hamburg/Lenzen Elbe

Re: Neues einstellbares ICCB - eure Meinung

Beitragvon Ahvi5aiv » Mi 5. Apr 2017, 09:21

1~ Kabel sind kleiner, leichter und besser handhabbar. 3~ Kabel kann man auch mal an eine Zoe oder einen Smart verleihen.
Ahvi5aiv
 
Beiträge: 1264
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 07:32

Vorherige

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste