Neuer DC-Wandlader WDC 22 von Designwerk

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Neuer DC-Wandlader WDC 22 von Designwerk

Beitragvon stromer » Fr 17. Jul 2015, 13:35

2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2291
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 08:09
Wohnort: Berghaupten

Anzeige

Re: Neuer DC-Wandlader WDC 22 von Designwerk

Beitragvon Berndte » Fr 17. Jul 2015, 13:44

Wie man bei einer Anschlussleistung in unter einer Stunde 22kwH laden kann ist mir ein Rätsel.
Verlustleistung gibt es nicht?

Ladezeiten von 75 Minuten sind eher wahrscheinlich, klingt aber gleich wieder so blöd.
Ich denke man sammelt erst einmal Interessenten und fängt dann bei Bedarf mit der Herstellung an.

Preis dürfte wieder weit über 10.000€ liegen.

Dann doch eher die mobile Version, welche man auch mal auf Reisen mitnehmen kann und für das Geld kann man sich beim Schlosser eine hübsche Wandhalterung bauen lassen. Zielgruppe wird also eher eine Flotte sein und nicht der Privatkunde.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5573
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Neuer DC-Wandlader WDC 22 von Designwerk

Beitragvon Tho » Fr 17. Jul 2015, 13:46

Kommt drauf an, wenn ich unbedingt i3 fahren wollte bräuchte ich auch einen mobilen CCS.
Der Mobile Chademo ist ja wirklich cool. :)
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 6032
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Neuer DC-Wandlader WDC 22 von Designwerk

Beitragvon Berndte » Fr 17. Jul 2015, 13:49

Wenn es sowieso nur für den Eigenbedarf ist, dann macht die mobile Version nicht viel Sinn.
Für wesentlich weniger Geld kann ich mir den 22kW Brusa auch gleich ins Fahrzeug einbauen lassen und muss nicht die Kiste ins Auto wuchten. Also Mann geht das noch, aber meiner Frau ist die Kiste viel zu schwer.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5573
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Neuer DC-Wandlader WDC 22 von Designwerk

Beitragvon tom » Fr 17. Jul 2015, 13:49

Tho hat geschrieben:
Kommt drauf an, wenn ich unbedingt i3 fahren wollte bräuchte ich auch einen mobilen CCS.
Der Mobile Chademo ist ja wirklich cool. :)

Der mobile LAder von Designwerk gibt als CHAdeMO und CCS. ISt nur ein anderer Stecker und kann beliebig getauscht werden.

Für z.B. Parkhäuser finde ich die DC Wallboxen super! Dort spielt dann unter Umständen auch der Preis nicht so eine Entscheidente Rolle. Und praktischer und günstiger als eine richtige DC Säule ist sowas in der Umgebung ohnehin...

Gruss Thomas
Wallboxen, mobile Lader, Ladekabel und Zubehör in unserem
umfangreichen Onlineshop unter: http://www.schnellladen.ch

Schnelllade-Infrastruktur-Blog: http://www.schnellladen.ch/blog
tom
 
Beiträge: 1768
Registriert: Mi 2. Mai 2012, 08:59
Wohnort: Region Winterthur CH

Re: Neuer DC-Wandlader WDC 22 von Designwerk

Beitragvon Tho » Fr 17. Jul 2015, 13:50

Berndte hat geschrieben:
Wenn es sowieso nur für den Eigenbedarf ist, dann macht die mobile Version nicht viel Sinn.
Für wesentlich weniger Geld kann ich mir den 22kW Brusa auch gleich ins Fahrzeug einbauen lassen und muss nicht die Kiste ins Auto wuchten. Also Mann geht das noch, aber meiner Frau ist die Kiste viel zu schwer.

Geht nicht, weil dir nie und nimmer BMW die Kommunikation anpasst.
Und der Brusa braucht auch Kommunikation über CAN.
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 6032
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Neuer DC-Wandlader WDC 22 von Designwerk

Beitragvon Berndte » Fr 17. Jul 2015, 13:51

... doch geht ;)
Einfach mal Kreisel ansprechen. Die Jungs haben´s echt drauf!
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5573
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Neuer DC-Wandlader WDC 22 von Designwerk

Beitragvon Poolcrack » Fr 17. Jul 2015, 14:44

Berndte hat geschrieben:
Wie man bei einer Anschlussleistung in unter einer Stunde 22kwH laden kann ist mir ein Rätsel.
Verlustleistung gibt es nicht?
Ladezeiten von 75 Minuten sind eher wahrscheinlich, klingt aber gleich wieder so blöd.

Das sind die Ladezeiten von 0-80% SoC, das ist bei der mobilen Version ja auch so. Im Factsheet stehen auch 21 kW DC Ausgangsleistung, 0,99 Powerfactor und 94% Effizienz bei dreiphasigem 32A Anschluss.
i3 BEV (SW: I001-17-07-500), BJ 04/2014, LL >88.000 km, Gesamtschnitt 12,8 kWh/100 km netto
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V.
Nordkap-Winter-Tour
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 2093
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 18:34

Re: Neuer DC-Wandlader WDC 22 von Designwerk

Beitragvon Maverick78 » Fr 17. Jul 2015, 14:49

Kühlung Wasser


WTF? :shock:
Maverick78
 

Re: Neuer DC-Wandlader WDC 22 von Designwerk

Beitragvon Poolcrack » Fr 17. Jul 2015, 15:08

Da mehrere hundert Watt Verlustleistung in Form von Wärme anstehen, besitzt der Gleichrichter eine Wasserkühlung, so wie die meisten Übertakter-PCs. ;-)
Bei Einbau ins Auto kann natürlich der vorhandene Kühlkreislauf der Batterie verwendet werden, sodass ein 22 kW-Lader deutlich weniger Mehrgewicht bedeutet (auch wegen weniger Gehäuseblech etc.).
i3 BEV (SW: I001-17-07-500), BJ 04/2014, LL >88.000 km, Gesamtschnitt 12,8 kWh/100 km netto
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V.
Nordkap-Winter-Tour
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 2093
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 18:34

Anzeige

Nächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: phil81 und 6 Gäste