Neue innovative Ladebox: go-e

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

Beitragvon RockyBaby » Di 26. Dez 2017, 14:22

Habe auch einen go-e bei Ebay erstanden (durch puren Zufall)

Bis jetzt hat er an allen Dosen die ich getestet habe einwandfrei funktioniert und meine Zoe zur Zufriedenheit geladen.
Zoe R90 Z.E. 40
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.
RockyBaby
 
Beiträge: 44
Registriert: Do 17. Aug 2017, 13:39

Anzeige

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

Beitragvon gekfsns » Mi 27. Dez 2017, 16:05

Lese immer öfters die Frage wie man den Firmenwagen zu Hause laden kann und wie man das dann abrechnet. Wir hatten einmal einen Anbieter in der Firma, die dafür einen separaten Stromzähler und extra Wallbox installiert hätte, also richtig viel Aufwand und Kosten, man denke z.B. daran der Mitarbeiter kündigt oder zieht um und das ganze muss dann wieder rückgebaut werden.
Das müsste doch ein netter Anwendungsfall für die go-e sein. Anstatt eine separate teure Wallbox zu installieren, gibt man dem Mitarbeiter zu seinem neuen Elektro-Firmenwagen eine go-e mit 2 verschiedenen RFID Karten mit, eine für den Firmenwagen und eine andere für private Anlässe. Viele haben eine eigene Garage und können die dann einfach in die Schuko, oder noch besser an die CEE anstecken. Also kein Elektriker nötig und keine neue teure Wallbox.
Lädt der Mitarbeiter seinen Firmenwagen z.B. am Zweitwohnsitz, nimmt er die Go-e einfach mit .

Bei meinem Arbeitgeber wird die Anzahl der Elektroautos und Plugins das kommende Jahr sprunghaft steigen. Kann man die Go-e Lösung bedenkenlos weiter empfehlen ? Ist das überhaupt zu Abrechnungszwecken erlaubt ?
Eine Spezial-App/Firmware, z.B. automatische Übermittlung der Lade-Daten an den Firmenwagenmanager für die Abrechnung, könnte für Go-e ein zusätzlichen interessanten Kundenkreis erschließen..
Ioniq Electric - bestellt als #29 in der Ioniq Zentrale Landsberg 11/16 - on the road seit 21.12.16
Mach mit bei der eRUDA
Infobroschüre: Elektrisch unterwegs mit dem Ioniq - Informationen von begeisterten Ioniq-Fahrern
gekfsns
 
Beiträge: 1862
Registriert: Do 22. Sep 2016, 18:51

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

Beitragvon Fidel » Mi 27. Dez 2017, 16:27

Theoretisch nicht schlecht, aber für eine rechtssichere Abrechnung braucht man einen zertifizierten Stromzähler. Von einer Zertifizierung sehe ich da nichts...
Fidel
 
Beiträge: 370
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 20:18

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

Beitragvon MaXx.Grr » Mi 27. Dez 2017, 20:47

Fidel hat geschrieben:
Theoretisch nicht schlecht, aber für eine rechtssichere Abrechnung braucht man einen zertifizierten Stromzähler. Von einer Zertifizierung sehe ich da nichts...
Naja, typisch für uns Deutsche... Den letzten Cent rausholen - der Arbeitgeber soll bis zur letzten Milliwattstunde alles zahlen - dann aber bitte auch bis auf die letzten 3 Nachkommastellen genau... Oh, geht ned, kostet extra - dann kauf ich mir wieder meinen 3-Liter-SUV-Diesel, da kann ich wenigstens alles abrechnen...

Grmpf - die Welt retten wir Deutsche so nicht :-/

Übrigens: muß der Zähler nicht zertifiziert sein sondern "nur" geeicht... Aber auch nur weil irgendein Dobrindt vergessen hat eine Erleichterung in die europäische Eichverordnung reinschreiben zu lassen...

Gibt's ned eine Möglichkeit vertraglich zu vereinbaren daß mein Arbeitgeber die Angaben der go-e-Box glaubt?


Nix für ungut, MaXx
Benutzeravatar
MaXx.Grr
 
Beiträge: 545
Registriert: So 14. Mai 2017, 13:19

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

Beitragvon Fidel » Mi 27. Dez 2017, 23:09

Soviel ich weiß gibt es doch gar keine geeichten (neuen) Stromzähler mehr. Die Eichmarke ist durch die ‚MID‘-Zertifizierung ersetzt worden. Ich habe jedenfalls dieses Jahr vom Netzbetreiber einen neuen Stromzähler in den Hausverteiler bekommen, und der hat keine Eichmarke sondern ein Rechteck mit ‚M16‘ drin, muss also 2024 wieder getauscht werden.
Fidel
 
Beiträge: 370
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 20:18

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

Beitragvon Fidel » Mi 27. Dez 2017, 23:13

P.S. es interessiert nicht, was Dein Arbeitgeber glaubt, sondern was das Finanzamt akzeptiert. Spätestens wenn der Steuerprüfer kommt kann Deine/Eure Vereinbarung zum Problem werden.
Fidel
 
Beiträge: 370
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 20:18

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

Beitragvon uschi11 » Mi 10. Jan 2018, 13:00

Ich habe mir jetzt ebenfalls einen Go-eCharger bestellt. Bis der kommt möchte ich meiner Garage noch eine 32A CEE Dose installieren lassen. Mein Überlegung ist diese. Da ich als Pendler das Fahrzeug nur nachts in meiner Garage auflade und ich den Go-e nicht immer ausstecken möchte, wenn ich ihn nicht brauche, da er glaube ich keinen Ausschalter hat und somit immer Strom verbraucht (wenn auch wahrscheinlich nicht viel) würde ich gerne eine Dose mit Schalter installieren lassen. Nach Recherche im Netz habe ich die Dose von PCE Art.-Nr. 75925-6 gefunden.
Was meint ihr zu der Lösung den Go-e nach Verwendung einfach über den Schalter vom Strom zu nehmen?
uschi11
 
Beiträge: 23
Registriert: Mi 25. Okt 2017, 21:45

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

Beitragvon UliZE40 » Mi 10. Jan 2018, 13:20

Kann man machen. :)
Wobei ich denke dass das Einsparpotenzial wirklich vernachlässigbar ist gegenüber den anderen Faktoren bei der Ladung und dort anfallenden sonstigen Verlusten.
UliZE40
 
Beiträge: 1115
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 21:14

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

Beitragvon Eddy-E » Mi 10. Jan 2018, 18:58

uschi11 hat geschrieben:
Ich habe mir jetzt ebenfalls einen Go-eCharger bestellt. Bis der kommt möchte ich meiner Garage noch eine 32A CEE Dose installieren lassen. Mein Überlegung ist diese. Da ich als Pendler das Fahrzeug nur nachts in meiner Garage auflade und ich den Go-e nicht immer ausstecken möchte, wenn ich ihn nicht brauche, da er glaube ich keinen Ausschalter hat und somit immer Strom verbraucht (wenn auch wahrscheinlich nicht viel) würde ich gerne eine Dose mit Schalter installieren lassen. Nach Recherche im Netz habe ich die Dose von PCE Art.-Nr. 75925-6 gefunden.
Was meint ihr zu der Lösung den Go-e nach Verwendung einfach über den Schalter vom Strom zu nehmen?


Also wenn dann nur aus sehr ideologischen Gründen, rechnen wird sich das vermutlich nie.
Wenn es dir das Wert ist, dann spricht natürlich nichts dagegen.




Ich wollte noch kurz Meldung machen, meine Box kam gegen meiner Prognose noch im alten Jahr, kurz nach Weihnachten.
Alles Super, alles toll, bin sehr zufrieden damit. :-) Vielen Dank!
Eddy-E
 
Beiträge: 3
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 21:09

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

Beitragvon tomas-b » Mi 10. Jan 2018, 19:22

Ich hab im alten Jahr noch die Versand-Nummer bekommen, leider wurde die Box dann nicht mehr verschickt. Peter hat mich auf Anfang Januar vertröstet, leider hat er bis jetzt auch nicht wieder auf meine PN reagiert...
Kia Soul EV mit Komfort-Paket (12/2016)
Benutzeravatar
tomas-b
 
Beiträge: 670
Registriert: Di 25. Okt 2016, 20:41
Wohnort: Zossen (Dabendorf)

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: tqm und 7 Gäste