Neue innovative Ladebox: go-e

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

Beitragvon peter.poetzi » Mi 13. Sep 2017, 11:25

Priusfahrer hat geschrieben:
Kann man beliebige RFID-Karten registrieren? Also zum Beispiel auch andere ohnehin vorhandene Ladekarten diverser Anbieter?


Man kann alle RFID Karten der Typen Mifare Classic 1K-4k und Mifare Ultralight sowie sämtliche chinesische kompatiblen Kopien damit lesen, egal ob in Kartenform oder Schlüsselanhängerform. DESFire Karten und solche mit 7-stelliger UID können nicht gelesen werden.

Bei mir waren von meinen 10 Ladekarten alle bis auf 3 kompatibel (die nicht-kompatiblen waren von TANKE EVN, TANKE Wien und ELLA, alles DESFire). Von den Schlüsselanhänger Chips die man überall bekommt, gingen alle.

Man kann in der App jedoch maximal 10 Karten verwalten.

IO43 hat geschrieben:
@peter.poetzi

Wie schaut denn Euer Zeitplan aus?


Die Spritzgussteile kommen Morgen mit DB Schenker und die FI kommen hoffentlich auch morgen, sonst spätestens Freitag. Die Boxen sind bereits soweit vorbereitet.

Liebe Grüße
Peter Pötzi
ZOE R240 seit 01/2016

Mobile und stationäre 22kW Ladestation: https://go-e.co
Benutzeravatar
peter.poetzi
 
Beiträge: 72
Registriert: So 10. Jan 2016, 23:58
Wohnort: Villach / Graz

Anzeige

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

Beitragvon Priusfahrer » Mi 13. Sep 2017, 12:44

peter.poetzi hat geschrieben:
Man kann in der App jedoch maximal 10 Karten verwalten.


Also als Beispiel in einem Garagenverein könnte man bis zu 10 Nutzer den Zugang gewähren? Oder kann jeder Nutzer, egal wie viele, je 10 eigene Karten verwalten?
Wer eher bremst fährt länger schnell (ohne nachzuladen)
Priusfahrer
 
Beiträge: 937
Registriert: Mo 11. Jan 2016, 22:36

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

Beitragvon peter.poetzi » Mi 13. Sep 2017, 13:21

Priusfahrer hat geschrieben:
Also als Beispiel in einem Garagenverein könnte man bis zu 10 Nutzer den Zugang gewähren? Oder kann jeder Nutzer, egal wie viele, je 10 eigene Karten verwalten?


Die Box kann nur 10 Karten speichern, Benutzer in dem Sinn gibt es nicht. Jeder der das Hotspot Passwort oder den Token kennt, kommt rein und hat alle Rechte.

Die kWh werden übrigens gesamt gezählt und nach Karte aufgeschlüsselt (z.B. Gesamt: 300kWh, Karte 1: 15kWh, Karte 2: 29kWh, ...), allerdings ist der Stromzähler nicht geeicht und daher nicht für Abrechnungszwecke zugelassen.

Liebe Grüße
Peter Pötzi
ZOE R240 seit 01/2016

Mobile und stationäre 22kW Ladestation: https://go-e.co
Benutzeravatar
peter.poetzi
 
Beiträge: 72
Registriert: So 10. Jan 2016, 23:58
Wohnort: Villach / Graz

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

Beitragvon Priusfahrer » Mi 13. Sep 2017, 13:32

peter.poetzi hat geschrieben:
Die kWh werden übrigens gesamt gezählt und nach Karte aufgeschlüsselt (z.B. Gesamt: 300kWh, Karte 1: 15kWh, Karte 2: 29kWh, ...), allerdings ist der Stromzähler nicht geeicht und daher nicht für Abrechnungszwecke zugelassen.


Für interne Aufteilung der Stromkosten aber durchaus ausreichend. Und mit dem Verein würde über einen gesonderten davorgeschalteten und geeichten Stromzähler abgerechnet werden.

Vielleicht denkt Ihr in Zukunft mal über den optionalen Einbau eines geeichten Stromzählers nach. Dann wäre dies auch als öffentliche Ladestation zu gebrauchen. Zumindest wenn man diese auf 3,7KW begrenzt, so dass sie nicht unter die LSV fällt.
Wer eher bremst fährt länger schnell (ohne nachzuladen)
Priusfahrer
 
Beiträge: 937
Registriert: Mo 11. Jan 2016, 22:36

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

Beitragvon peter.poetzi » Mi 13. Sep 2017, 13:39

Priusfahrer hat geschrieben:
Vielleicht denkt Ihr in Zukunft mal über den optionalen Einbau eines geeichten Stromzählers nach. Dann wäre dies auch als öffentliche Ladestation zu gebrauchen. Zumindest wenn man diese auf 3,7KW begrenzt, so dass sie nicht unter die LSV fällt.


Ja ein geeichter Stromzähler hat leider keinen Platz aber wenn wir mal eine größere Box auf den Markt bringen dann ist das definitiv vorgesehen. LSV tut uns nicht weh, auch nicht über 3,7kW.
ZOE R240 seit 01/2016

Mobile und stationäre 22kW Ladestation: https://go-e.co
Benutzeravatar
peter.poetzi
 
Beiträge: 72
Registriert: So 10. Jan 2016, 23:58
Wohnort: Villach / Graz

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

Beitragvon fabbec » Mi 13. Sep 2017, 13:46

Wie sieht es mit einem last Management aus? Und alle kommunizieren mit einander?
mit eAuto rund um die Welt https://www.nomiev.com/80edays/blog/ oder fb /NoMiEVmobility/
Tesla 1000EUR Rabat Referral link: http://ts.la/detlef8569
fabbec
 
Beiträge: 1072
Registriert: So 16. Feb 2014, 15:04

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

Beitragvon Priusfahrer » Mi 13. Sep 2017, 13:49

peter.poetzi hat geschrieben:
Ja ein geeichter Stromzähler hat leider keinen Platz aber wenn wir mal eine größere Box auf den Markt bringen dann ist das definitiv vorgesehen. LSV tut uns nicht weh, auch nicht über 3,7kW.


Oder die Möglichkeit einen davorgeschalteten Stromzähler über M-Bus auszulesen. Dieser Zähler wäre dann im Schaltschrank und würde keinen Platz in der Box wegnehmen. Wäre ideal für private Tiefgaragen, wo sich mehrere Nutzer eine Box teilen.
Wer eher bremst fährt länger schnell (ohne nachzuladen)
Priusfahrer
 
Beiträge: 937
Registriert: Mo 11. Jan 2016, 22:36

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

Beitragvon panoptikum » Mi 13. Sep 2017, 14:30

Priusfahrer hat geschrieben:
Vielleicht denkt Ihr in Zukunft mal über den optionalen Einbau eines geeichten Stromzählers nach.

Der muss aber in regelmäßigen Abständen nachgeeicht werden, was wiederum Kosten verursacht.
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
NRGkick 22kW BT 7,5 m
panoptikum
 
Beiträge: 1181
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 13:30
Wohnort: Graz Ost

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

Beitragvon Priusfahrer » Mi 13. Sep 2017, 15:55

panoptikum hat geschrieben:
Der muss aber in regelmäßigen Abständen nachgeeicht werden, was wiederum Kosten verursacht.


Ja nach 8 Jahren. Ob dann die Box überhaupt noch einsetzbar ist, muss man abwarten. Ich sehe da eher weniger Probleme in der Technik als in der Gesetzeslage. Keine Ahnung was dann die LSV dazu sagt. Mal davon ab. Wenn nicht die Möglichkeit der Stichprobeneichung hat, kann man auch den Zähler tauschen (lassen). Kostet kein Vermögen. Aber wenn man auf einen geeichten Zähler angewiesen ist, wird man da nicht drumrumkommen.
Wer eher bremst fährt länger schnell (ohne nachzuladen)
Priusfahrer
 
Beiträge: 937
Registriert: Mo 11. Jan 2016, 22:36

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

Beitragvon peter.poetzi » Do 14. Sep 2017, 11:18

So, die Spritzgussteile sind jetzt da, die FI kommen angeblich am Nachmittag

IMG_20170914_100832487.jpg

IMG_20170914_100936859_HDR.jpg

IMG_20170914_100946645.jpg
ZOE R240 seit 01/2016

Mobile und stationäre 22kW Ladestation: https://go-e.co
Benutzeravatar
peter.poetzi
 
Beiträge: 72
Registriert: So 10. Jan 2016, 23:58
Wohnort: Villach / Graz

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: dirk.abel, GuidoBras und 7 Gäste