neue AC/DC Wallboxen von Webasto

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: neue AC/DC Wallboxen von Webasto

Beitragvon Ecano » Do 22. Mär 2018, 17:18

+1 +1
Super, danke. Man kann die Kabel also beliebig zuführen, perfekt. Damit steht die Webasto Pure an erster Stelle. Alles drin, alles dran.
-Gleichstromfehlererkennung
-Montagerahmen
-Ladekabel Halter
-Verriegelbar

Momentan liegt es bei mir am Smart, dass der Kauf noch etwas Zeit hat. Der 44ED soll Ende des Jahres geliefert werden.
Smart ED 44, bestellt am 18.1.2018, Fertigung 18.9.2018, voraussichtlicher Liefertermin 10/2018
Ecano
 
Beiträge: 306
Registriert: Mo 23. Okt 2017, 20:10
Wohnort: Reiskirchen

Anzeige

Re: neue AC/DC Wallboxen von Webasto

Beitragvon Misterdublex » Do 22. Mär 2018, 18:13

Thorx hat geschrieben:
Hallo !

Bin ein neuer der auf seinen, verspäteten, Smart wartet.
Mit Webasto hatte ich schon Kontakt und habe Sie aufgefordert die Doku doch mal auf der Seite anzubieten.
Beim Ladethema drehe ich mich im Kreis.
Immerhin gibt es mit der Pure die erste Box wo das Preisleistungsverhältnis einigermaßen stimmt. Die anderen Anbieter ärgern sich bestimmt schon über den Preisbrecher. Gerechtfertigt sind diese Apothekenpreise für ein Schütz mit Kabel im Kasten nicht.
Der Smart passt gut zu ihr (farblich).
Smart ED - Test Charging.jpg


Einbauanweisung_Webasto_PURE.pdf

Bedienungsanweisung_Webasto PURE_DE_A6.pdf


Es gibt noch eine ganze Menge anderer Anbieter, die ein noch besseres Preisleistungsverhältnis haben. Wallboxen unter 500 € sind nicht selten. Für unsere habe ich nur 289 € bezahlt.

Bei google.de findet man nur leider meist die werbefinanzierten hochpreisigen Angebote. Im Forum sind eine Menge User unterwegs die selber solch günstige (gute) Wallboxen vertreiben/herstellen.
E-Golf300-Fahrer als [b]Familienerstwagen[\b]
smart Ed (451) als Pendelauto
Misterdublex
 
Beiträge: 1079
Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: neue AC/DC Wallboxen von Webasto

Beitragvon Thorx » Do 22. Mär 2018, 18:50

Aber so hochwertig, mit Gleichstromüberwachung (d.h. billig FI reicht), sichergestellter Service/Ersatzteil Lieferfähigkeit, 22KW, optisch ansprechend.
Spricht doch schon für die Webasto. Welche soll vergleichbar und günstiger sein ?
Wobei ich das Gefühl habe dass 22KW überbewertet wird, immer weniger Fahrzeuge bekommen das.
Thorx
 
Beiträge: 8
Registriert: Mo 18. Sep 2017, 22:05

Re: neue AC/DC Wallboxen von Webasto

Beitragvon Henry2926 » Do 22. Mär 2018, 18:57

Misterdublex hat geschrieben:
Es gibt noch eine ganze Menge anderer Anbieter, die ein noch besseres Preisleistungsverhältnis haben. Wallboxen unter 500 € sind nicht selten. Für unsere habe ich nur 289 € bezahlt.

Bei google.de findet man nur leider meist die werbefinanzierten hochpreisigen Angebote. Im Forum sind eine Menge User unterwegs die selber solch günstige (gute) Wallboxen vertreiben/herstellen.


Naja, es ist sicher ein Unterschied, ob man einen Wallbox-Zusammenbau von einem Nutzer aus diesem Forum kauft oder ob man ein Produkt von einem seit Jahrzehnten im Automotive-Bereich tätigen Unternehmen erwirbt, das einem umfangreichen Test- und Zertifizierungsprozess unterworfen ist. Alleine Gewährleistung und Produkthaftung werden da komplett unterschiedlich gehandhabt.
Darüber hinaus habe ich noch kein Produkt für 289€ gesehen, das einen derart hochwertigen Eindruck macht, vergleichbaren QS-Prozessen unterliegt und technisch auf der Höhe ist (z.B. hinsichtlich der DC-Fehlerstromerkennung, Überstromerkennung, Schutzleiterdurchgangsmessung usw.) - allerdings lasse ich mich natürlich gerne eines besseren belehren. :D
Benutzeravatar
Henry2926
 
Beiträge: 167
Registriert: So 13. Aug 2017, 11:09

Re: neue AC/DC Wallboxen von Webasto

Beitragvon Misterdublex » Do 22. Mär 2018, 19:07

Thorx hat geschrieben:
Aber so hochwertig, mit Gleichstromüberwachung (d.h. billig FI reicht), sichergestellter Service/Ersatzteil Lieferfähigkeit, 22KW, optisch ansprechend.
Spricht doch schon für die Webasto. Welche soll vergleichbar und günstiger sein ?
Wobei ich das Gefühl habe dass 22KW überbewertet wird, immer weniger Fahrzeuge bekommen das.


22 kW ist defenitiv überbewertet.

Gut optisch macht die viel her, aber wem das nicht wichtig ist:

https://www.elektrofahrzeug-umbau.de/shop/wallbox/

Einzig FI Typ A EV fehlt noch, der muss in die Zuleitung hinein. Dennoch günstiger als Webasto.

Oder frag mal bei User "ecopowerprofi", optisch halt nen Schaltschrank. ;-)
E-Golf300-Fahrer als [b]Familienerstwagen[\b]
smart Ed (451) als Pendelauto
Misterdublex
 
Beiträge: 1079
Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: neue AC/DC Wallboxen von Webasto

Beitragvon Misterdublex » Do 22. Mär 2018, 19:12

@Henry2926:
Die User hier im Forum, die günstige Wallboxen verkaufen, sind ja keine Deppen, sondern auch gewerblich tätige Elektro-Unternehmer, die Elektroingenieure, Techniker oder Meister sind. Sie verstehen was vom Fach, ohne würde sie die IHK gar nicht zulassen.
Ich habe in das deutsche Handwerk schon sehr Vertrauen. Für deine Hausinstallation zu Hause rufst du ja nicht auch sofort: SIEMENS, das muss SIEMENS machen, da kommt dann auch der Elektriker von nebenan und macht es. Bei Photovoltaik das selbe.
E-Golf300-Fahrer als [b]Familienerstwagen[\b]
smart Ed (451) als Pendelauto
Misterdublex
 
Beiträge: 1079
Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: neue AC/DC Wallboxen von Webasto

Beitragvon k-siegi » Do 22. Mär 2018, 21:41

Hallo Misterdublex ! Was die "Webasto Pure" für mich Sympatisch macht - bis 22 Kw ( heißt auch 7,4Kw Einphasig) - Gleichstromfehlererkennung - für den Aussenbereich geeignet und zum Schluß -Hochwertige Ausführung ;) . Gruß Siegi
k-siegi
 
Beiträge: 442
Registriert: Mo 10. Feb 2014, 22:44

Re: neue AC/DC Wallboxen von Webasto

Beitragvon Misterdublex » Do 22. Mär 2018, 22:08

k-siegi hat geschrieben:
Hallo Misterdublex ! Was die "Webasto Pure" für mich Sympatisch macht - bis 22 Kw ( heißt auch 7,4Kw Einphasig) - Gleichstromfehlererkennung - für den Aussenbereich geeignet und zum Schluß -Hochwertige Ausführung ;) . Gruß Siegi


Damit das 22 kW auch einphasig 7,4 kW bedeuten hast du Recht.
Auch meine Wallbox für 289€ ist für den Außeneinsatz geeignet: IP 65, sollte reichen.
Fehlerstromerkennung habe ich in der Zuleitung im Sicherungskasten im Haus.

Für mich ist das Design nur unnötiger Schnickschnack. Wenn technisch eine gleichwertige Lösung dabei herauskommt, spare ich mir gerne 100-300 €. Soviel wert kann die Designleistung eines Industriedesigners gar nicht sein. Was ist das denn für eine Wertschätzung, wenn auf einmal ingenieurstechnisches "Know How" plötzlich weniger Wert ist wie ein Design? Ohne den Ingenieur gäbe es das Produkt doch gar nicht.
E-Golf300-Fahrer als [b]Familienerstwagen[\b]
smart Ed (451) als Pendelauto
Misterdublex
 
Beiträge: 1079
Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: neue AC/DC Wallboxen von Webasto

Beitragvon jupp360 » Do 5. Apr 2018, 16:12

Leider kostet ein FI-A-EV nochmal 250,- € - daher sind die 595,- von Webasto wirklich günstig.

Die Frage ist nur ob man diese auch in kleinen Schritten (z.B. in 1A Schritten) an die vorhandene Infrastruktur anpassen kann.
Ich habe 5x2,5mm² Kabel in der Garage liegen und möchte das gerne nutzen. Theoretisch ist das mit 3x16A kein Problem.
jupp360
 
Beiträge: 23
Registriert: Fr 9. Mär 2018, 22:09

Re: neue AC/DC Wallboxen von Webasto

Beitragvon md@zoe » Mo 9. Apr 2018, 13:10

Leider kann man heute (09.04.2018) keine Bestellung auslösen oder bin ich zu doof?

Edit:
Okay ich bin zu doof :)
Laut telefonischer Aussage hat das Ding sogar einen FI-Schalter eingebaut, was ich bei dem Preis kaum glauben kann.
Hat schon jemand eine Webasto erhalten?
md@zoe
 
Beiträge: 27
Registriert: Mi 28. Sep 2016, 16:25

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: thf und 14 Gäste