Mobiler CHAdeMO/CSS Schnelllader

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: Mobiler CHAdeMO/CSS Schnelllader

Beitragvon eW4tler » Do 17. Sep 2015, 00:53

xado1 hat geschrieben:
was kostet der`?

Schau beim Link ganz unten. Da steht der Kontakt - SWARCO - für Österreich. Anfrage hin schicken! ;-)

ZOE Life in AzurBlau + 3D Sound + ZE@Interactive
Ladestrategie: an öffentlichen Ladesäulen mit Typ2 und zur Not, mit 22kW-NRGkick überall sonst!
Benutzeravatar
eW4tler
 
Beiträge: 776
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 22:33
Wohnort: Krems an der Donau (NÖ)

Anzeige

Re: Mobiler CHAdeMO/CSS Schnelllader

Beitragvon mlie » Do 17. Sep 2015, 07:30

Offensichtlich will diese Firma nichts verkaufen, denn sonst würden sie wenigstens "ab xxx €" Preise hinschreiben.
Wann kapieren das die Firmen endlich, dass die Interessenten keine große Lust haben, erst umständlich irgendwo anzufragen oder schlimmer noch anzurufen, um dann zu merken, dass es nicht ganz ins Budget passt? Oder hat das Sales Team so viel Langeweile, dass es unnütze ABM braucht? Bringt doch nur Arbeit und rust auf beiden Seiten.
145 Mm elektrisch ab 11/2012.
Nach Diktat verreist. Aus Steinen, die einen in den Weg gelegt werden, soll man ja angeblich etwas schönes bauen können. Und wer vermietet den dazu nötigen Baukran?
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3285
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 10:43
Wohnort: 50 km vom nächsten Trippellader entfernt

Re: Mobiler CHAdeMO/CSS Schnelllader

Beitragvon TeeKay » Do 17. Sep 2015, 12:13

Steht doch im Wiki: 15.900 Euro netto für einen reinen Chademo, 19.500 Euro netto für einen reinen Chademo und 25.800 Euro netto für einen Triple. Das mag nun etwas günstiger geworden sein als letztes Jahr, als ich die Preise erfragte. Dafür gabs eine kräftige Euro-Abwertung, die die aus der Schweiz importierten Geräte gleich mal 10% teurer macht.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 11580
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Mobiler CHAdeMO/CSS Schnelllader

Beitragvon eMarkus » Sa 19. Sep 2015, 09:51

Ich begrüße jegliche Entwicklung im eLadeumfeld von daher sage ich das nicht gerne. Mir ist es unklar welchen Markt CCS / Chademo Lader im kleinen Leistungsbereich abdecken sollen. Selbst wenn es Geräte mit 63 A Eingang und damit etwa 30KW Leistung gäbe, wo gibt es Ladepunkte wo ich das Gerät einstecken kann ?
eMarkus
 
Beiträge: 444
Registriert: Sa 15. Feb 2014, 02:53

Re: Mobiler CHAdeMO/CSS Schnelllader

Beitragvon eDEVIL » Sa 19. Sep 2015, 10:05

Wenn das Gerät ne 63A Typ2 Fahrzeugdose als eingang hat, kannst Du dafür jeden normalen CF-Ladepunkt nehmen. Bis Jahresende dürften es locker 20 Stück sein. Tendenz steigend.

An den normalen Tripple mit Typ2 43KW ist ja dann auch ccs/chadmeo, könnte aber evtl. aus Geiz trotzdem lohnen, wenn der AC-Tarif deutlich billiger ist.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11836
Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10

Re: Mobiler CHAdeMO/CSS Schnelllader

Beitragvon TeeKay » Sa 19. Sep 2015, 21:23

eMarkus hat geschrieben:
Ich begrüße jegliche Entwicklung im eLadeumfeld von daher sage ich das nicht gerne. Mir ist es unklar welchen Markt CCS / Chademo Lader im kleinen Leistungsbereich abdecken sollen. Selbst wenn es Geräte mit 63 A Eingang und damit etwa 30KW Leistung gäbe, wo gibt es Ladepunkte wo ich das Gerät einstecken kann ?

Die sollst du ja nicht mitnehmen, sondern in der Garage installieren. Nur Enthusiasten legen sich die Geräte in den Kofferraum. Mit Ausnahme des Designwerk Koffers sind die Geräte schon rein konstruktionstechnisch gar nicht dafür gedacht, mobil eingesetzt zu werden.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 11580
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Mobiler CHAdeMO/CSS Schnelllader

Beitragvon Taxi-Stromer » Do 31. Dez 2015, 18:38

Na dann wollen wir den Thread wieder mal aus der Gruft ans Tageslicht befördern! ;)
Neuigkeiten?
Gab es eine Reaktion seitens des FBI bzgl. des "Lieferanten"?
Oder gar schon die Kohle zurück?
Gibt es vielleicht inzwischen ein anderes, bezahlbares CHAdeMO-Gerät?
:)
Seit 11.11.2015 Leaf Tekna (EZ 3/2015), bisher 64.000 selbst gefahrene (und jeden Einzelnen davon genossenen!) Kilometer! 8-)
7.10.2017: Tachostand 50.000 überschritten.... :D
Benutzeravatar
Taxi-Stromer
 
Beiträge: 1110
Registriert: So 25. Okt 2015, 20:16
Wohnort: Gloggnitz/südl. NÖ

Re: Mobiler CHAdeMO/CSS Schnelllader

Beitragvon eW4tler » Fr 1. Jan 2016, 12:55

Taxi-Stromer hat geschrieben:
Gibt es vielleicht inzwischen ein anderes, bezahlbares CHAdeMO-Gerät?
Ist immer noch das von Designwerk, obwohl es mittlerweile neue Versionen gibt.
http://design-werk.ch/wdc22/

Sei so nett und mache doch mal eine Anfrage? Mit der Förderung von 2.000 für eine 22kW-DC-Station lässt sich der Restbetrag vielleicht irgendwie für deinen Taxi-Betrieb darstellen. ;-)
http://www.umweltfoerderung.at/uploads/ ... de_pau.pdf

ZOE Life in AzurBlau + 3D Sound + ZE@Interactive
Ladestrategie: an öffentlichen Ladesäulen mit Typ2 und zur Not, mit 22kW-NRGkick überall sonst!
Benutzeravatar
eW4tler
 
Beiträge: 776
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 22:33
Wohnort: Krems an der Donau (NÖ)

Re: Mobiler CHAdeMO/CSS Schnelllader

Beitragvon Taxi-Stromer » Fr 1. Jan 2016, 14:08

eW4tler hat geschrieben:
Taxi-Stromer hat geschrieben:
Sei so nett und mache doch mal eine Anfrage? Mit der Förderung von 2.000 für eine 22kW-DC-Station lässt sich der Restbetrag vielleicht irgendwie für deinen Taxi-Betrieb darstellen. ;-)


Da scheint schon wieder die Vorstellung zu greifen, daß ein "Unternehmer" (= bei mir eigentlich ein fast Ein-Mann-Betrieb) sich so etwas leisten können muß.... ;)

Laut http://www.schnellladen.de/de/dc-wallbo ... designwerk kostet das (zugegebenermaßen nette) gute Stück € 14.999,- netto plus € 1.720,- für das Kabel/CHAdeMO-Stecker! :shock:

Damit würde der Schnelllader abzgl. Förderung GLEICH viel kosten wie ich für meinen kompletten LEAF bezahlt habe!! :roll: :roll: :roll:

Also doch weiter zu Hause mit max. 3,7kW laden.... :cry:
Seit 11.11.2015 Leaf Tekna (EZ 3/2015), bisher 64.000 selbst gefahrene (und jeden Einzelnen davon genossenen!) Kilometer! 8-)
7.10.2017: Tachostand 50.000 überschritten.... :D
Benutzeravatar
Taxi-Stromer
 
Beiträge: 1110
Registriert: So 25. Okt 2015, 20:16
Wohnort: Gloggnitz/südl. NÖ

Re: Mobiler CHAdeMO/CSS Schnelllader

Beitragvon eW4tler » Fr 1. Jan 2016, 19:49

Taxi-Stromer hat geschrieben:
Da scheint schon wieder die Vorstellung zu greifen, daß ein "Unternehmer" (= bei mir eigentlich ein fast Ein-Mann-Betrieb) sich so etwas leisten können muß.... ;)
Hätte auch sein können, dass du 10 - 30 Taxis Autos laufen hast und dann könnte man das bei einer schrittweisen Umstellung auf E-Autos, über die Betriebskosten (Treibstoff, Wartung) schon gegenrechnen... :mrgreen:

ZOE Life in AzurBlau + 3D Sound + ZE@Interactive
Ladestrategie: an öffentlichen Ladesäulen mit Typ2 und zur Not, mit 22kW-NRGkick überall sonst!
Benutzeravatar
eW4tler
 
Beiträge: 776
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 22:33
Wohnort: Krems an der Donau (NÖ)

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste