Mobile Universelle Ladebox

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Mobile Universelle Ladebox

Beitragvon mikeljo » Fr 18. Okt 2013, 00:49

Hi,

heute konnte ich den Umbau des ehemaligen Kleinverteilers in eine "Universelle" Verteil- und Ladestation abschließen.

Umgebaute Box Front.jpg


Umgebaute Box Back.jpg


Das gelbe Klebeband hält nur die Klappe fürs Foto auf.

Die Box wird per CEE rot 63A angeschlossen. Daher ist immer ist ein Adapter CEE rot 32A auf CEE rot 63A dabei.
Direkt am Eingang sitzt ein FI 40A 30mA Typ B Allstromsensitiv. Danach sichern 3 32A Sicherungen alles ab. An diesen sind die 3 CEE rot 32A und das Relais für die Typ 2 Buchse direkt angeschlossen. Die Rote 16A CEE, die Blaue 32A CEE, die beiden CEE blau 16A und die Schukosteckdose sind nochmals je über eigene Sicherungen geführt.
Ebenso ist die Ladeelektronik und die Versorgung des Multimessgeräts über eine 2A Sicherung geführt. Die Verkabelung der Lastkreise ist mit 10 und 6qmm ausgeführt. Die Stromschienen sind 16qmm. Die Phasen sind bei den roten CEE Anschlüssen so verteilt das 3 TR gleichzeitig mit 32A laden können.

Als Ladeelektronik ist ein Open-EVSE mit RGB LCD (mit RTC) und Taster eingebaut.
Die Software ist auf die Maximalleistung von 32A angepasst. Sie steuert über ein 12V Hilfsrelais das Hauptschütz (4x 40A) an.
Bei der Typ 2 Buchse (62169-2) handelt es sich um eine 32A Ausführung. Die Steckerveriegelung wäre möglich, ist aber bewusst nicht eingebaut.

Das Multimessgerät misst die Spannungen direkt und den Strom über 3 Stromwandler.
Die "Komische" Anzeige im Bild kommt vom Blitz und von unbelasteten/unversorgten 2 Phasen "Parasitärspannungen". Anzeige von V, A, VA, W, cos, Hz, kWh, ……. von fast allem max., min, Durchschnitt möglich.
Das ganze ist so ausgelegt das die Elektronik selbst bei Anschluss von nur L1 funktioniert und Laden (einphasig) somit möglich ist.
Das der Taster so am Rand sitzt ist Absicht. Da kommt später noch eine Datenschnittstelle nebendran.

Aufgrund der Größe (40x40x30 ca.20kg) ist das Teil leider nicht TR geeignet.

Wer jetzt denkt aahh ist das groß, soviel Platz verschwendet. Denkste. Da ist kaum noch Platz drin. Die Steckdosen und Sicherungen brauchen innen auch einiges an Platz. Und dann ist innen eine große Klemmverteilung (63A, 3 Phasig, Null und Erde) verbaut. Allein diese geht über die komplette Breite der Box.

Das ganze Teil dient auch als Test und Demoplattform. Tests mit verschiedenen E-Fahrzeugen stehen an.

Bye
mikeljo
Der (noch) mit dem Volt fährt
mikeljo
 
Beiträge: 24
Registriert: Fr 18. Okt 2013, 00:44
Wohnort: Kaiserslautern

Anzeige

Re: Mobile Universelle Ladebox

Beitragvon midimal » Fr 18. Okt 2013, 00:53

GOOOOIL!
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 6253
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 22:49
Wohnort: Hamburgo

Re: Mobile Universelle Ladebox

Beitragvon lingley » Fr 18. Okt 2013, 01:01

Respekt 8-)
Klasse Arbeit - Dein Wunderwürfel :thumb:
Wie man sieht ...wer basteln darf und kann, ist klar im Vorteil !
Plane derzeit noch ...
lingley
 

Re: Mobile Universelle Ladebox

Beitragvon EVplus » Fr 18. Okt 2013, 14:52

wiegt nur ca. 5 kg :

20130719_193004[1].jpg
aber leider nur 22 kW Ladeleistung an der Typ2 Dose
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1956
Registriert: Do 19. Apr 2012, 01:01
Wohnort: Rheinfelden

Re: Mobile Universelle Ladebox

Beitragvon midimal » Fr 18. Okt 2013, 14:53

EVplus hat geschrieben:
wiegt nur ca. 5 kg :

20130719_193004[1].jpg


Ja der EV-Plus ist einfach immer 2-3 Schritte im Voraus
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 6253
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 22:49
Wohnort: Hamburgo

Re: Mobile Universelle Ladebox

Beitragvon mikeljo » Fr 18. Okt 2013, 16:40

Hi,

aufgrund einiger Anfragen hier mal eine überschlägige Kostenaufstellung:

Box 150
Adapter 50
Fi 350
Schütz 50
Janitza 200
Stromwandler 100
CEE 16A blau 20
CEE 32A blau 10
Typ 2 Buchse 130
Open-EVSE 150
Kleinteile 20

Summe 1230€

Durch günstigen Einkauf (eb.., etc.) kann man sicher an ein paar Komponenten etwas sparen.
Mit viel Glück wäre sicher unter 1000€ möglich.

Bye
mikeljo
Der (noch) mit dem Volt fährt
mikeljo
 
Beiträge: 24
Registriert: Fr 18. Okt 2013, 00:44
Wohnort: Kaiserslautern

Re: Mobile Universelle Ladebox

Beitragvon Super-E » Fr 25. Okt 2013, 16:38

mikeljo hat geschrieben:
Hi,

Fi 350


Ist der extra FI in der Kiste überhaupt nötig? Wird im Zweifelsfall nicht der FI des Hausanschlusses fliegen, oder gibt es gar keine Pflicht eine CEE64 Dose Hausseitig mit FI auszustatten?
Hab ich das richtig verstanden, dass Du erst alles mit 32A abgesichert hast und danach noch mal 16A dahinter? Wieso nicht parallel? Ist dann ein 64A Anschluss nicht übertrieben, wenn man danach alles auf 32A reduziert (ok, Adapter umgekehrt wäre ohne Sicherung nicht zulässig)?
Aber Du hättest ja zumindest VOR dem FI noch mal 16A abzweigen können (extra 16A FI, wenn nötig).

Die Fragen stellen sich hauptsächlich, da Du ja nicht nur je eine Dose eingebaut hast und damit wohl beabsichtigst mehrere Fahrzeuge parallel zu laden... Vor allem 3xCEE32?!?

(Das ist jetzt reine Neugier, da ich denke Du hast Dir was dabei gedacht, was ich nicht verstehe)

Auf jeden fall ne coole Kiste.
Benutzeravatar
Super-E
 
Beiträge: 1527
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 16:06

Re: Mobile Universelle Ladebox

Beitragvon mikeljo » Fr 25. Okt 2013, 21:29

Super-E hat geschrieben:
Ist der extra FI in der Kiste überhaupt nötig?

Nö.

Super-E hat geschrieben:
Wird im Zweifelsfall nicht der FI des Hausanschlusses fliegen, oder gibt es gar keine Pflicht eine CEE64 Dose Hausseitig mit FI auszustatten?

Aber nur bei neuen Installationen. Und wie sieht es bei Industrieellen Anschlüssen aus?

Der ist deswegen drin das auch ohne Bedenken jederzeit das Teil irgendwo sicher angeschlossen werden kann. Und auch Galvanisch nicht getrennte Autos geladen werden können.

Super-E hat geschrieben:
Hab ich das richtig verstanden, dass Du erst alles mit 32A abgesichert hast und danach noch mal 16A dahinter? Wieso nicht parallel? Ist dann ein 64A Anschluss nicht übertrieben, wenn man danach alles auf 32A reduziert (ok, Adapter umgekehrt wäre ohne Sicherung nicht zulässig)?

Die "Kiste" ist/war mal ein "Mobiler Kleinverteiler". Das heißt so! Mit 63A Eingang. Die meisten Anschlüsse waren schon eingebaut.
JEDER Anschluß war mit eigenen Sicherungen abgesichert. Der Verteiler war für 44KW zugelassen.
Nun ist der Mobile Verteiler, Ladebox für insgesamt 32A umgebaut. Daher die 32A Eingangssicherungen. Dienen als Hauptsicherungen. Der Anschluß könnte eigentlich durch einen 32A Stecker ausgetauscht werden. War aber einfacher nur einen Adapter zu benutzen.
Die 16A sitzen nach den 32er um den Eingang auf keinen Fall zu überlasten.

Super-E hat geschrieben:
Die Fragen stellen sich hauptsächlich, da Du ja nicht nur je eine Dose eingebaut hast und damit wohl beabsichtigst mehrere Fahrzeuge parallel zu laden... Vor allem 3xCEE32?!?

Schon mal was von Tesla Roadster gehört? Die laden mit bis zu 32A EINPHASIG! Und zwar immer auf Anschluss L1.
Daher sind die 3 32A CEE Rot unterschiedlich belegt. So können gleichzeitig 3 TR mit je 32A laden.
Falls nun andere Fahrzeuge laden wollen stehen denen 1 Schuko, 2 blaue CEE 16 A, eine blaue CEE 32A und eine rote CEE 16A Dose zur Verfügung.
- 16A CEE rot und 32A blau z.B. für Tesla Model S mit original Adapter
- Schuko und CEE 16 blau für Volt/Ampera, etc.
Weiter ist eine Typ 2 32A Dose mit entsprechender Elektronik eingebaut. So kann jedes Auto mit entsprechendem Kabel (Typ 2) direkt mit bis zu 32A laden.

Die Box ist NICHT dazu gedacht immer im Auto mitgeführt zu werden. Ist eher sowas wie eine Testinstallation und für geplante Zusammentreffen gedacht. Wurde am Montag/Dienstag schon erfolgreich eingesetzt. Mit dem eingebauten Multimessgerät konnte eine fehlerhafte Haus-Installation festgestellt werden. Da ist dieselbe Phase auf 2 Kontakte gelegt gewesen. An dieser Installation verweigerte ein Model S die Ladung. Auch konnte eine Ladesäule zur Abgabe von 32A am roten CEE 32A Anschluß überredet werden. Am Typ 2 Anschluss lieferte sie nur 16A.

Super-E hat geschrieben:
(Das ist jetzt reine Neugier, da ich denke Du hast Dir was dabei gedacht, was ich nicht verstehe)

Auf jeden fall ne coole Kiste.


Kein Problem. Ich hoffe die Erklärung hat geholfen.
Und Danke. :D

Bye
mikeljo
Der (noch) mit dem Volt fährt
mikeljo
 
Beiträge: 24
Registriert: Fr 18. Okt 2013, 00:44
Wohnort: Kaiserslautern

Anzeige


Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste