Mennekes Ladesysteme für Elektrofahrzeuge

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Mennekes Ladesysteme für Elektrofahrzeuge

Beitragvon Dennis » Di 19. Jun 2012, 18:46

Moin,

Mennekes bringt im September 2012 verschiedene Home Charger Produktlösungen heraus und hat dazu eine Website eingerichtet

http://www.dieladestation.de/

Ich bin zwar nicht vom Fach, habe mich aber mit den Ladestationen schon ein wenig beschäftigt, denn bevor ich mir ein E- Auto kaufe möchte ich das Ladequipment schon installiert haben.

Wer hat erfahrungen mit den AMAXX Ladestationen:?:

Gruß Dennis
PV Anlage 6,664 kWp, 28x SunPower SPR 238-WHT
Sonnenbatterie Classic M --> 10,2 kWh LiFePo4 Speicher
400V CEE rot 16A
Dennis
 
Beiträge: 91
Registriert: Di 19. Jun 2012, 18:14
Wohnort: Brietlingen

Anzeige

Re: Mennekes Ladesysteme für Elektrofahrzeuge

Beitragvon Dennis » Mi 20. Jun 2012, 20:03

PV Anlage 6,664 kWp, 28x SunPower SPR 238-WHT
Sonnenbatterie Classic M --> 10,2 kWh LiFePo4 Speicher
400V CEE rot 16A
Dennis
 
Beiträge: 91
Registriert: Di 19. Jun 2012, 18:14
Wohnort: Brietlingen

Re: Mennekes Ladesysteme für Elektrofahrzeuge

Beitragvon lingley » Sa 7. Jul 2012, 20:08

Hallo Gemeinde,
Ich kann keine Preise für die "Home Charger Comfort plus 11" finden,
oder gibt's die noch nicht ?

gruß
lingley
Zuletzt geändert von lingley am Mo 26. Nov 2012, 17:35, insgesamt 2-mal geändert.
lingley
 

Re: Mennekes Ladesysteme für Elektrofahrzeuge

Beitragvon STEN » Sa 7. Jul 2012, 23:36

Hallo Zusammen,

ich habe mal im April diesen Jahres dort angefragt, und folgendes Angebot erhalten:
________________________________________________________________________________
Sehr geehrter Herr STEN,

Sie haben uns eine Anfrage bzgl. unserem MENNEKES Home Charger Comfort 22 C2 gestellt.
Hierfür möchte ich mich bei Ihnen bedanken.

Der von Ihnen angefragte MENNEKES Home Charger Comfort 22 C2 ist momentan noch nicht lieferbar.
Voraussichtlich können wir diesen ab Oktober 2012 liefern.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir auf Grund der späteren Lieferzeit noch keinen Preis angeben können.
Alternativ zu dem MENNEKES Home Charger Comfort 22 C2 können wir Ihnen 2 Möglichkeiten anbieten:

1.) Wand-Ladestation Basic S
Artikel-Nr. 311711
Preis: ca. 2810€
Lieferzeit: ca. 2 – 3 Wochen
Unsere Designlösung ist in den Farben schwarz, silber und gelb erhältlich. Es ist möglich bis zu 22KW zu laden. Eine Schuko-Steckdose ist ebenfalls mit verbaut. Bei dieser Type findet die Autorisierung per Schlüsselschalter statt.

2.) Amaxx im Industriegehäuse
Artikel-Nr.: 318421
Preis: ca. 1400€
Lieferzeit: ca. 1 Woche
Bei dieser Ausführung können Sie bis zu 11KW laden.

Bei beiden Ausführungen ist kein Ladekabel im Lieferumfang. Jedoch werden die meisten Autos mit einem entsprechenden Ladekabel im Auto angeboten und verkauft.

Die angebotenen Möglichkeiten sind Komplettlösungen, welche nach Mode 3 gemäß gültiger Norm die sichere Ladung gewährleisten.

Wenn Sie weitere Fragen haben, können Sie sich gerne an uns wenden.
Ansprechpartnerin: Anja Plaßmann

Tel.: 02723/41-239
e-mail: anja.plassmann@MENNEKES.de

________________________________________________________________________________

Mir erscheinen die Preise im Moment nicht sehr konkurenzfähig.
already BildBild
Benutzeravatar
STEN
 
Beiträge: 2860
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 14:15
Wohnort: 90763 Fürth, DE

Re: Mennekes Ladesysteme für Elektrofahrzeuge

Beitragvon lingley » So 8. Jul 2012, 16:52

Danke STEN,
mann der Preis wäre unterirdisch :shock:
da muß ich mich doch mal anders orientieren,
der Tip von EVplus mit der CCL-WBM ist dann wohl bis jetzt der Favorit.

gruß
lingley
lingley
 

Re: Mennekes Ladesysteme für Elektrofahrzeuge

Beitragvon EVplus » So 8. Jul 2012, 21:43

Die günstigeren Ladeboxen, wie z.B. RWE easy 599.-€ / 11kW, Keba Kecontact home 999.- € /11kW/ 22 kW , Circontrol CCL-WBM 3,6kW / 7,2kW / 22 kW 863.- € , haben alle keine FI-Schutzschalter Typ B - allstromsensitiv eingebaut.
Diese müssen/sollen installationsseitig installiert werden.
Das relativiert etwas die Kosten für die ganz "teueren " Ladeboxen , welche den FI Typ B - allstromsensitiv schon integriert haben. Der Fairness halber sollte man das bei Preisvergleichen beachten.
Wenn Dir Dein Elektriker anstatt eines FI-Typ B ( ca 400.- € ) einen Fi Typ A ( ca. 40.- € ) einbaut, ( Preisunterschied etwa Faktor 10 ! ) ist zumindest der Hersteller der Ladebox "aus dem Schneider" .
Und ein Preis für die Ladebox von 999.- sieht besser aus als 1398.- , bzw. 863.- zu 1262.- usw.

Viele Grüsse EVplus
Bild

Foto eines FI Schutzschalters Typ B Allstromsentiv, z.B. Siemens 5SM3 344-4 , welcher bei mir eingebaut wird. Auf die Endziffern achten !
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1956
Registriert: Do 19. Apr 2012, 00:01
Wohnort: Rheinfelden

Re: Mennekes Ladesysteme für Elektrofahrzeuge

Beitragvon STEN » Di 10. Jul 2012, 17:17

Hallo Zusammen,

ich habe zu dem Problem "allstromsensitiver FI" vor einiger Zeit mit meinen Entwicklungskollegen
gesprochen, die den SIPLUS ECC1000 Lade-Controller CM-100 entwickelt haben (Siemens Fürth).

Da gingen die Aussagen von:
-- Ja - sollte eingebaut werden bis
-- baut ja eh keiner ein weil zu teuer, nur an Ladesäule im öffentlichen Raum aus versicherungsrechtlichen
Gründen (weil man es da nicht im Griff hat, welcher DAU ein angeschlagenes Auto womöglich noch im Regen ansteckt)
-- zu Hause brauchst Du das nicht, wenn Du ein wenig deine Technik im Auge behältst.

Das hilft jetzt in Wirklichkeit auch nicht richtig weiter - meine Ladesäule jedenfalls bekommt den 40€ FI und
gut ist es.

Ach noch was...
Die Kollegen meinten noch: Nicht die FIs in Reihe schalten, i.d.R. werfen diese sich dann gegenseitig ab.
Also für die Ladesäule am besten nach dem Hauptzähler einen eigenen Strang mit eigenem Sicherungen / FI / evt.
Hauptschalter / evtl. Zähler einrichten lassen. So bleibt das Haus "an", wenn das Auto ein Problem haben sollte.
already BildBild
Benutzeravatar
STEN
 
Beiträge: 2860
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 14:15
Wohnort: 90763 Fürth, DE

Re: Mennekes Ladesysteme für Elektrofahrzeuge

Beitragvon BuzzingDanZei » Di 10. Jul 2012, 22:58

Das heißt also, man sollte den Wagen nicht bei Regen laden?
Benutzeravatar
BuzzingDanZei
 
Beiträge: 2640
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 16:21
Wohnort: Wuppertal

Re: Mennekes Ladesysteme für Elektrofahrzeuge

Beitragvon STEN » Mi 11. Jul 2012, 19:55

Nein, das habe ich so nicht gemeint. Nur wenn der Wagen ein elektrisches Problem hat, wird es
bei feuchtem Wetter mit nassen Leitungen leichter zu Fehlerströmen kommen können.

Hier sind ganz klar die Werkstätten gefragt frühzeitig betreffende Fehlerbilder zu erkennen
und Reparaturen durchzuführen. Ist jetzt halt ein wenig was anderes wie Öl nachzufüllen und
Schrauben nachzuziehen.
already BildBild
Benutzeravatar
STEN
 
Beiträge: 2860
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 14:15
Wohnort: 90763 Fürth, DE

Re: Mennekes Ladesysteme für Elektrofahrzeuge

Beitragvon BuzzingDanZei » Mi 11. Jul 2012, 22:53

Ok, verstehe. Weiß jemand wieso dieser FI Schalter so extrem teuer ist?
Benutzeravatar
BuzzingDanZei
 
Beiträge: 2640
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 16:21
Wohnort: Wuppertal

Anzeige

Nächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Goloup, snaptec und 9 Gäste