Aktuelle Artikel im Elektroauto Blog

Neu in der Elektroauto Garage

mtoells Errico
mtoells Errico

Mennekes Ladesysteme für Elektrofahrzeuge

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: Mennekes Ladesysteme für Elektrofahrzeuge

Beitragvon lingley » So 2. Dez 2012, 22:53

Das empfielt Mennekes im Geprächsleitfaden zum Thema Ladekabel für Mode 2 (CEE blau/rot dreipasig Netzseitig) :evil:

Typische Fragen Ihrer Kunden......und Ihre besten Argumente
Ladung / Ladearten
Gibt es keine Möglichkeit an der CEE Steckdose 16A 5p oder 32A 5p zu laden?
Im Rahmen der Mode 2 Ladung ist dies theoretisch möglich. Praktisch ist es jedoch nicht möglich, da es keine entsprechenden Produkte gibt.

Quelle: Im Gesprächsleitfaden Seite 5 // dritte Frage von oben
So geht's auch, einfach kein Produkt entwickeln dann brauch man auch keins anbieten !

vg lingley
lingley
 

Anzeige

Re: Mennekes Ladesysteme für Elektrofahrzeuge

Beitragvon BuzzingDanZei » Mi 20. Feb 2013, 20:51

So, ich habe Antwort von Mennekes bekommen. Das IC-CPD wird voraussichtlich erst Mitte diesen Jahres verfügbar sein. :shock:

Folgend die gesamte Antwort:


vielen Dank für Ihre Anfrage.
Das neue MODE 2 Ladekabel IC-CPD wir voraussichtlich erst Mitte des Jahres lieferbar sein.

Alternativ können Sie die Artikel 35050 oder 35055 über einen Elektrofachgroßhandel vor Ort anfragen.

Anbei erhalten Sie zu den beiden ARtikeln den Text:

35050
E-Auto-Ladekabel Mode 2 Gen 2, 13A, 230V AC, 1ph
bestehend aus:
Fahrzeugseite: Ladekupplung 30° Typ 2 Gen. 2,
Ladekupplung mit Schutzkappe am Band gemäß IEC 62196-2
13A 1P+N+PE und 2 Signalkontakten
0,5mm² zwischen CP und PWM
1500 Ohm Codierwiderstand zwischen PE und PP
in Ladekupplung Typ 2
Ladekabel 3x2,5+1x0,5mm² PUR rot
Kopp PERCEDOS x-safe m2 IP55 30mA Mode2
Einstellbarer Ladestrom: 13A – 11A – 8A – 6A
1,5m Kabellänge zwischen SCHUKO®-Stecker und PERCEDOS
Gesamtlänge Ladekabel 4m
Infrastrukturseite: SCHUKO®-Stecker AF* mit doppeltem Schutzleiter
nach deutscher und französisch/belgischer* Norm
Dieses Produkt erfüllt nicht alle in den Spezifikationen
und Normen festgelegten Anforderungen.
In Einzelfällen ist möglicherweise
keine Kommunikation zwischen dem Ladekabel und dem Elektrofahrzeug
möglich,
so dass der Ladevorgang nicht beginnen kann.


35055
E-Auto-Ladekabel Mode 2 Gen 2, 16A, 230V AC, 1ph
bestehend aus:
Fahrzeugseite: Ladekupplung 30° Typ 2 Gen. 2,
Ladekupplung mit Schutzkappe am Band gemäß IEC 62196-2
16A 1P+N+PE und 2 Signalkontakten
0,5mm² zwischen CP und PWM
680 Ohm Codierwiderstand zwischen PE und PP
in Ladekupplung Typ 2
Ladekabel 3x2,5+1x0,5mm² PUR rot
Kopp PERCEDOS x-safe m2 IP55 30mA Mode2
Einstellbarer Ladestrom: 16 – 13A – 11A – 8A – 6A
0,30m Kabellänge zwischen CEE-Stecker und PERCEDOS
Gesamtlänge Ladekabel 4m
Infrastrukturseite: CEE-Stecker blau
Dieses Produkt erfüllt nicht alle in den Spezifikationen und Normen festgelegten Anforderungen. In Einzelfällen ist möglicherweise keine Kommunikation zwischen dem Ladekabel und dem Elektrofahrzeug
möglich, so dass der Ladevorgang nicht beginnen kann.


Besonders seltsam finde ich den letzten Satz in der Beschreibung. Was soll das bedeuten????? Ich muss kaufen und testen?? :evil:
Benutzeravatar
BuzzingDanZei
 
Beiträge: 2596
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 16:21
Wohnort: Wuppertal

Re: Mennekes Ladesysteme für Elektrofahrzeuge

Beitragvon Jogi » Mi 20. Feb 2013, 21:02

Also ich kenne noch niemanden der auch nur ein Kabel 35050 oder 35055 bekommen hätte.
Ich hatte mich selber auch darum bemüht, aber nach ein paar Monaten aufgegeben.

Von daher ist es eigentlich müßig, über den Wert des letzten Satzes nachzudenken.

Aber okay, in letzter Konsequenz hieße Das, Kabel kaufen, ausprobieren und bei Versagen zurückgeben.
Wenn früher alles besser war,
hätte man's ja auch so lassen können.
Jogi
 
Beiträge: 3224
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:22

Re: Mennekes Ladesysteme für Elektrofahrzeuge

Beitragvon STEN » Mi 20. Feb 2013, 21:07

Wie es aussieht hat man da wohl schon einschlägige Erfahrungen gesammelt!

Aber wahrscheinlich nur mit Fahrzeugen, welche aktuell den Entwicklungsabteilungen
zur Verfügung gestellt werden.

Ich muss mal bei meinen Kollegen nachfragen, wann die den Zoe zum Testen ihrer Ladetechnik
bekommen. Bisher haben die noch keinen gehabt.
already BildBild
Benutzeravatar
STEN
 
Beiträge: 2798
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 14:15
Wohnort: 90763 Fürth, DE

Re: Mennekes Ladesysteme für Elektrofahrzeuge

Beitragvon Guy » Mi 20. Feb 2013, 21:15

Das kommt dabei heraus, wenn man eine Rechtsabteilung beschäftigt ;)

Vermutlich wird das Kabel in 99 Prozent der Fälle einwandfrei funktionieren und wenn nicht, hat man dich vorher darauf hingewiesen.
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3503
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Re: Mennekes Ladesysteme für Elektrofahrzeuge

Beitragvon BuzzingDanZei » Mi 20. Feb 2013, 23:28

Verstehe jetzt nur nicht den Unterschied zwischen diesen Mennekes ICCB's und dem nun im Sommer kommenden IC-CPD.
Benutzeravatar
BuzzingDanZei
 
Beiträge: 2596
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 16:21
Wohnort: Wuppertal

Re: Mennekes Ladesysteme für Elektrofahrzeuge

Beitragvon lingley » Mi 20. Feb 2013, 23:56

Ich denke die Neue ICCB ist ne Eigenentwicklung und die Alternative ist von der Fa. Kopp nennt sich "PERCEDOS"
lingley
 

Re: Mennekes Ladesysteme für Elektrofahrzeuge

Beitragvon BuzzingDanZei » Do 21. Feb 2013, 17:57

Habe heute mit Mennekes telefoniert. Die IC-CPD ist an sich fertig, wurde aber primär für Volvo entwickelt, die quasi schon die Produktion gebucht haben. Daher wird es wohl wirklich erst Mitte des Jahres, bis unser einer mit einer Lieferung über den lokalen Elektriker rechnen kann.
Der Unterschied zu dem bisherigen ICCB ist, dass das IC-CPD wesentlich mehr Sicherheitsstufen mit drin, wie zum Beispiel die Stecker-Temperatur-Überwachung. Getestet wurde aber schon mit dem ZOE, den hatten sie wohl vor Ort. Ebenso wurden die Wallboxen und Säulen getestet. Laut Aussage der Renault Leute war wohl die Zuverlässigkeit der Mennekes Produkte am höchsten. Bei anderen Herstellern gab es unter bestimmten Situationen wohl mal das ein oder andere Problemchen.

Der Kontakt bei Mennekes war sehr nett und wir haben etwas geplaudert. Man geht davon aus, dass der Massenmarkt erst 2015/2016 los geht. Daher ist es derzeit auch alles noch etwas "schwierig", mit der Informationsbeschaffung, Beschaffung von Ladezubhör, Problemchen hier und da. Das wird alles noch werden (müssen) über die Zeit.
Benutzeravatar
BuzzingDanZei
 
Beiträge: 2596
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 16:21
Wohnort: Wuppertal

Re: Mennekes Ladesysteme für Elektrofahrzeuge

Beitragvon ZoeZen1 » Mo 25. Feb 2013, 23:36

@ Bdz

Mit welchem IC-CPD haben die den ZOE getestet, weist du das?

Mit dem Schuko oder der CEE variante? 10, 13, oder 16 A ?

Wenn Schuko, wär ich glücklich :)
ZoeZen1
 
Beiträge: 226
Registriert: Fr 7. Sep 2012, 19:39
Wohnort: Hannover

Re: Mennekes Ladesysteme für Elektrofahrzeuge

Beitragvon BuzzingDanZei » Mo 25. Feb 2013, 23:40

Ach wie doof, das hätte ich in der Tat mal fragen können. :-(

Wir wollten in 8 Wochen nochmal telefonieren, ob sich was an der Liefersituation geändert hat. Bis dahin wissen wir aber sicher längst von den ersten Frankreich Kunden, wie es mit der Ladung unter 16A aussieht.
Benutzeravatar
BuzzingDanZei
 
Beiträge: 2596
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 16:21
Wohnort: Wuppertal

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste