MENNEKES 35127 Ladekabel

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

MENNEKES 35127 Ladekabel

Beitragvon SwissGunung » Sa 20. Jun 2015, 07:20

MENNEKES 35127 Ladekabel (Mode 2) | bis 16A | mit Kommunikations-Schnittstelle | Typ1 Kupplung u. CEE Stecker

Hat jemand dieses Ladekabel (Typ 1 Kupplung) und wie sind die Erfahrungen? Ist es noch erhältlich?

Danke.
Benutzeravatar
SwissGunung
 
Beiträge: 90
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 10:18
Wohnort: Zürich

Anzeige

Re: MENNEKES 35127 Ladekabel

Beitragvon PowerTower » Sa 20. Jun 2015, 22:01

Hier gibt es noch eins: kaufen im ESL-Shop.
Es entspricht technisch bis auf die Typ1 Kupplung dem "Volvo Kabel". Wenn du danach suchst, wirst du einige Erfahrungswerte finden. Das ICCB hat einen sehr guten Ruf. Wenn du eine günstigere Lösung suchst, kannst du das Volvo Kabel für etwa 350 Euro kaufen und die Typ2 Kupplung gegen eine Typ1 Kupplung tauschen. Garantie gibt es dann natürlich keine mehr.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4517
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: MENNEKES 35127 Ladekabel

Beitragvon Adrian » So 21. Jun 2015, 09:08

In D. gibt es das bei BMW Motorrad für 342 € ;) , s.h. Zubehörkatalog. Lieferzeit 2-3 Tage.
unter Downloads
Erfahrungen noch keine, wollte es gerade bestellen.
Tages- und Wochenmieten (Tesla S, Twizy, Zero, Jetflyer) bei bluemove-mobility in München Neu: Model X,Hyundai Ioniq Style, e-Golf 300, Ampera-E
Benutzeravatar
Adrian
 
Beiträge: 1273
Registriert: Fr 7. Jun 2013, 12:10
Wohnort: Nähe München

Re: MENNEKES 35127 Ladekabel

Beitragvon nighteagle » Mo 29. Jun 2015, 07:47

Moin Adrian,

Im Wartungs und Technikzubehör steht erst verfügbar ab 3. Quartal. Scheint auch nicht das original Mennekes 35127 zu sein, da es das schon länger gibt. Mennekes selber rverkauft es für 450 EUR nur an Grosshändler laut meiner Anfrage per Mail:

...vorab vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Ladekabel 35127.
Der Vertrieb unserer Produkte erfolgt ausschließlich über den Elektrofachgrosshandel.
Bitte richten Sie Ihre Anfrage daher an Ihren ortsansässigen Elektrogrosshandel.
Preislich wird das Ladekabel im Einkauf bei ca. 450,00 Euro netto/Stück liegen.
Bei dem Preis handelt es sich jedoch lediglich um einen Netto-Richtpreis zu
Kalkulationszwecken.
Für weitere Fragen stehen wir Ihnen jederzeit gern zur Verfügung.
Mit freundlichen Grüßen / Kind regards



Daher kann es bei BMW nicht nur 342 EUR kosten wenn es das Original wäre.

Also wird das ein BMW -Eigenens Kabel sein.
nighteagle
 
Beiträge: 1
Registriert: Mo 29. Jun 2015, 07:44

Re: MENNEKES 35127 Ladekabel

Beitragvon beckslash » Mo 29. Jun 2015, 08:59

Der Preis, den Mennekes für Endkunden listet, ist aber kein Beleg für original oder nicht original beim BMW-Kabel.
Wer immer alle diese sehr ähnlichen Kabel tatsächlich produziert rechnet mit anderen Herstellern auch einen völlig anders kalkulierten Preis ab. In den genannten 450€ Endkunden-Listenpreis von Mennekes sind u. a. sämtliche Groß- und Einzelhandels-Rabatte hinein kalkuliert.

Ich habe seit einem Jahr ein Mennekes 16A mit Typ 2 und nutze es an der ZOE. Gerne gibt es hier mal einen Ladeabbruch, wenn Anschlüsse unter Last in der Spannung stark abfallen. Das liegt aber wohl an der ZOE, für die das Kabel lt. Mennekes auch nicht geeignet ist. Ist aber m. E. das einzige mit 16A, CEE blau und Typ 2.

Mit Typ 1 am Fahrzeug und CEE blau am Netz hat das 35127 bei ESL sicherlich das gleiche ICCM (Elektronikmodul). Wie das BMW-Kabel aussieht, ist mir dagegen nicht ganz klar. Es werden ja die Varianten CEE ,Typ 2 und Typ 3 genannt. Letztere dürften an sich nur reine Verbindungskabel sein: Typ 1 am Fahrzeug - Typ 2 an der Wallbox/Säule (kein ICCM). alles zum selben Preis? Ob die Preislistenschreiber da wirklich wussten, was sie tun?

Zum Volvo-Kabel habe ich nach langem Suchen folgendes gefunden (http://accessories.volvocars.com/de-de/ ... ll/all/all):

CEE-Stecker (Mode 2), Bild: 3
Art.- Nr. Beschreibung
31407096 8 Meter, max. 16 A
31407095 4,5 Meter, max. 16 A

Das Kabel scheint fahrzeugseitig aber Typ 2 zu sein.

Dieses alternative Kabel für Volvos (http://www.derladekabelshop.de/fahrzeug ... -electric/) macht technisch dasselbe wie das 35127, ist aber definitiv ein anderes Fabrikat.

Hoffe, das hilft Dir weiter. Grüße, Matthias
Zuletzt geändert von beckslash am Di 30. Jun 2015, 08:40, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
beckslash
 
Beiträge: 212
Registriert: Di 15. Jul 2014, 10:44
Wohnort: Berlin

Re: MENNEKES 35127 Ladekabel

Beitragvon SwissGunung » Mo 29. Jun 2015, 12:50

Habe mir in der Zwischenzeit das 35127 bei ESL für meinen Soul gekauft. Funktioniert einwandfrei und 16A mit CEE statt nur 8A mut T13 Ziegelstein machen einfach mehr Spass und genügt mir zuhause allemal übernacht.
Benutzeravatar
SwissGunung
 
Beiträge: 90
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 10:18
Wohnort: Zürich

Re: MENNEKES 35127 Ladekabel

Beitragvon beckslash » Di 30. Jun 2015, 08:44

SwissGunung hat geschrieben:
Habe mir in der Zwischenzeit das 35127 bei ESL für meinen Soul gekauft. Funktioniert einwandfrei und 16A mit CEE statt nur 8A mut T13 Ziegelstein machen einfach mehr Spass und genügt mir zuhause allemal übernacht.



Prima, ganz Deiner Meinung. Für unterwegs habe ich mir noch zwei Adapter auf Schuko und CEE rot 16A beschafft. Damit hast Du dann alle Stromquellen bis 16A im Griff. Gute Ladung!
Benutzeravatar
beckslash
 
Beiträge: 212
Registriert: Di 15. Jul 2014, 10:44
Wohnort: Berlin

Re: MENNEKES 35127 Ladekabel

Beitragvon trainlord » Sa 4. Jul 2015, 19:25

Als Alternative kenn ich noch http://www.e-station-store.com/de/tragb ... ation.html
da geht Typ 1 bis 7.4 Kw es gibt diverse Adapter für CEE Rot dort auch zu beschaffen.
Besitze kein Elektroauto, Träum aber von einem :)
Schallerreservierung Nr. 28 und freue mich wenn ich mein Erstes eigenes Auto hab, auch wenn nur als Hobby ;) :lol:
trainlord
 
Beiträge: 148
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 17:55
Wohnort: Schweiz, Winterthur

Re: MENNEKES 35127 Ladekabel

Beitragvon beckslash » Sa 11. Jul 2015, 08:54

SwissGunung hat geschrieben:
Habe mir in der Zwischenzeit das 35127 bei ESL für meinen Soul gekauft. Funktioniert einwandfrei und 16A mit CEE statt nur 8A mut T13 Ziegelstein machen einfach mehr Spass und genügt mir zuhause allemal übernacht.


Hab das 35106 (CEE auf Typ 2) gerade gestern wieder mit der ZOE am neuen CEE-Anschluss eines Freundes getestet. Läuft trotz gegenteiliger Empfehlung von Mennekes ganz ausgezeichnet mit 10, 13 und 16A. Letzte Woche auf Fehmarn dagegen, hatte ich wieder viele Abbrüche und konnte schließlich nur an bestimmten Anschlüssen mit 10 oder 13A stabil laden.

Meine Theorie bestätigt sich damit immer wieder: Wenn korrekt dimensionierte Zuleitungen vom Verteiler zur Dose vorhanden sind, dann treten auch bei der ZOE keine Fehlerströme auf, die den Mennekes-FI auslösen lassen. Kommt es jedoch unter Last zu Spannungsabfall, dann treten offenbar Fehlerströme auf. Verringert man die Last, fällt die Spannung weniger ab und die Fehlerströme bleiben auch beim Chameleon-Lader der ZOE innerhalb der Toleranz des FI. Andere Lader haben mit Spannungsabfall u. U. kein Problem und laden dann eben nur mit geringerer Leistung, ohne dass Fehlerströme auftreten.

Wäre toll, wenn mal ein Elektro-Ingenieur o. ä. das aus seiner Sicht kommentieren würde. Viele von den eigentlich gut geeigneten CEE-Dosen (Camingplätze, WoMo-Plätze, Häfen) fallen wegen "kupfermangels" nämlich zumindest für ZOEs mit 16A-Mennekes aus.

Ich versuche in nächster Zeit mal den Test mit dem neuen NRGkick hin zu bekommen. Mal sehen wie es damit geht.
Benutzeravatar
beckslash
 
Beiträge: 212
Registriert: Di 15. Jul 2014, 10:44
Wohnort: Berlin

Re: MENNEKES 35127 Ladekabel

Beitragvon beckslash » Di 22. Sep 2015, 08:58

Noch ein Update: Mein Mennekes ist an einen e-Golfer verkauft (Hallo, Catweazle!). Der ist sehr zufrieden und kann störungsfrei damit laden. 3,7kW einphasig an 16A CEE blau ist für e-Golf an Wechselstrom derzeit das Maximum.

Seit einigen Tagen habe ich das NRGkick im Test mit der ZOE und bin ziemlich begeistert: Selbst bei starkem Spannungsabfall an langen Zuleitungen keine Abbrüche oder andere Zicken. Einfache Bedienung, robustes Design. Kann ich wärmstens empfehlen. Einen ausführlichen Test könnt Ihr hier in meinem Blog lesen: http://zoemobil.de/?p=1565
Benutzeravatar
beckslash
 
Beiträge: 212
Registriert: Di 15. Jul 2014, 10:44
Wohnort: Berlin

Anzeige


Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: ePirate, flatecke und 5 Gäste