Ladestromzähler Modul gesucht

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Ladestromzähler Modul gesucht

Beitragvon ultramario » Fr 15. Apr 2016, 12:26

Hallo,

kann jemand ein Ladestromzähler Modul für 230V u. 400V Anschlüsse empfehlen? Anschließbar an einen Computer sollen die Ladekosten ermittelt werden können.

Das Ding sollte möglichst klein, günstig aber auch robust sein (in Kästchen im Freien). Ich weiß, eine infernale Kombination. :twisted: :lol: Leider habe ich bis jetzt nur Murks gefunden. :-) Freue mich über jeden Hinweis.

Dank u. Gruß,
Mario
ultramario
 
Beiträge: 8
Registriert: Fr 15. Apr 2016, 11:05

Anzeige

Re: Ladestromzähler Modul gesucht

Beitragvon Berndte » Fr 15. Apr 2016, 18:19

Bitte fasse deine Wünsche in einem Beitrag zusammen.
Stromzählerauswertungen gibt es jede Menge auch als OpenSource Projekte.
Versteife dich nicht so sehr auf Ladestationen.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 6154
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Ladestromzähler Modul gesucht

Beitragvon ecopowerprofi » Fr 15. Apr 2016, 19:43

Wenn Du ein wenig selbst was bauen kannst, dann nimm einfach einen Drehstromzähler mit S0-Ausgang und einen Impulszählermodul. Wenn der Stromzähler 1000 Imp/kWh macht, dann zählt der Zähler direkt die Wh bzw. kWh. Beim Start der Ladung den Zähler auf Null stellen und schon hast Du am Ende der Ladung die geladene Energiemenge. Die Kosten kann man dann durch Multiplikation der Energiemenge mit dem kWh-Preis schon fast im Kopf ermitteln.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 3200
Registriert: So 6. Dez 2015, 07:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Ladestromzähler Modul gesucht

Beitragvon ultramario » Fr 15. Apr 2016, 22:37

ecopowerprofi hat geschrieben:
Wenn Du ein wenig selbst was bauen kannst, dann nimm einfach einen Drehstromzähler mit S0-Ausgang und einen Impulszählermodul. Wenn der Stromzähler 1000 Imp/kWh macht, dann zählt der Zähler direkt die Wh bzw. kWh. Beim Start der Ladung den Zähler auf Null stellen und schon hast Du am Ende der Ladung die geladene Energiemenge. Die Kosten kann man dann durch Multiplikation der Energiemenge mit dem kWh-Preis schon fast im Kopf ermitteln.


Besten Dank Ecopowerprofi und Berndte, das habe ich gesucht. Ich habe mir mal eine Variante bestellt u. werde versuchen, die Daten mittels Raspberry Pi auszulesen. Freu mich schon! :-)

Danke sehr u. schönen Abend,
Mario
ultramario
 
Beiträge: 8
Registriert: Fr 15. Apr 2016, 11:05

Re: Ladestromzähler Modul gesucht

Beitragvon ecopowerprofi » Sa 23. Apr 2016, 19:55

So ich habe jetzt den Ladestromzähler mal in unsere Wallbox ecoLOAD 22 an der Firma nachgerüstet.

IMG_2268.JPG

Beim Einstecken des Ladesteckers wird der Zähler zurück gesetzt und zeigt die dann die geladene Energiemenge an. Der Wert bleibt so lange im Display bis ein neues Auto angeschlossen wird.

Das Laden bleibt bei uns trotzdem kostenlos. Nur kann jeder sehen wie viel er geladen hat.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 3200
Registriert: So 6. Dez 2015, 07:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Ladestromzähler Modul gesucht

Beitragvon Ahvi5aiv » So 24. Apr 2016, 23:23

Jetzt machste noch einen Spendenaufkleber mit QRCode daneben wo Du um eine kleine (PayPal)-Spende bittest und freust Dich hoffentlich über spendende Fahrer ;-)
Ahvi5aiv
 
Beiträge: 1274
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 06:32

Re: Ladestromzähler Modul gesucht

Beitragvon ecopowerprofi » Mo 25. Apr 2016, 06:03

Da ist ein Briefkasten für Bares. Nur Bares ist Wahres. :old:
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 3200
Registriert: So 6. Dez 2015, 07:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Ladestromzähler Modul gesucht

Beitragvon Bernd_1967 » Mo 25. Apr 2016, 06:17

Und hoffentlich kümmert sich das Finanzamt nicht mal um solche gut gemeinten Aktionen.
Schließlich verdient man ja nichts damit.
e-Golf seit 08.06.2017 (15.000km/Jahr=Erstwagen)
Passat Variant GTE seit 06.02.2017
PV-Anlage 18kWp, Speicher 13,5kWh netto
Benutzeravatar
Bernd_1967
 
Beiträge: 2267
Registriert: So 28. Feb 2016, 11:05
Wohnort: Neuerkirch

Re: Ladestromzähler Modul gesucht

Beitragvon ecopowerprofi » Mo 25. Apr 2016, 13:39

Bernd_1967 hat geschrieben:
Und hoffentlich kümmert sich das Finanzamt nicht mal um solche gut gemeinten Aktionen.

Solange nichts übrig bleibt (Gewinnerzielung) hat man nichts zu befürchten.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 3200
Registriert: So 6. Dez 2015, 07:16
Wohnort: 46562 Voerde

Anzeige


Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Geraldus und 9 Gäste