Ladestrom abhängig von PV-Anlagen Leistung

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: Ladestrom abhängig von PV-Anlagen Leistung

Beitragvon ATLAN » Sa 10. Nov 2012, 00:07

Hallo alleseits!

Mal ne kurzvorstellung von mir: Bin aus Österreich, nähe Wien und schon seit 15 Jahren ein E-Mobil-Begeisterter, meine nächste (Auto)mobile Anschaffung hat sicher auch keinen "Hubraum" mehr, sondern nur Drehmoment satt :)
Habe hier schon länger still mitgelesen, habe allerdings jetzt beschlossen mich, hoffentlich zum nutzen aller, hier auch ein wenig aktiv in die Diskussion einzubringen ;)

Ich betreue gerade als Systemintegrator ein KNX-Smarthome, wo sich eine ebensolche Problemstellung ergeben hat mit dem laden via PV-Anlage, dazu wäre vermutlich folgendes Teil geeignet:

Insys SGM Pilotbox

Allerdings: Hierbei handelt es sich nur um den "Kommunikationsteil", nicht zu verwechseln mit der kompletten Wallbox, die müsste dann "rundum" aus über den Elektrohandel erhältlichen Teilen (Schütz, LS, FI usw) ähnlich wie eine DSK aufgebaut werden, sinnvollerweise durch den Elektriker des Vertrauens.

In meinem Anwendungszenario würden KNX-Aktoren, je nach zur verfügung stehender Leistung der PV-Anlage, den Ladestrom über die Eingänge der Pilotbox anpassen, ansteuerung durch Haus-Server. Die Realisierung wird aber noch auf sich warten lassen, weil die Garagenanlage erst im Rohbau existiert, daher sind meine Erfahrungen hierzu noch Theorie.

Ist vielleicht nicht exakt das, was ihr gesucht habt, aber eventuell ein passender Hinweis, möglicherweise auch als Alternative zur Open EVSE...

MfG Rudolf
Ab 18-11-2013 Fluence, seit 16-6-2015 MS 85D, seit 16-6-2017 MX 90D :-D Gratis SuC gefällig? :) http://ts.la/rudolf798
Benutzeravatar
ATLAN
 
Beiträge: 2184
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 22:45
Wohnort: Wien

Anzeige

Re: Ladestrom abhängig von PV-Anlagen Leistung

Beitragvon EVplus » Sa 10. Nov 2012, 00:50

Hallo Rudolf,

Ersteimal, schön, dass Du an den Diskussionen jetzt aktiv teilnimmst.

Die Insys Pilotbox kann man allerdings nur sehr eingeschränkt programmieren. Siehe hier :

Für PV Zwecke ist das , nach meiner Ansicht , zu unflexibel.
Dateianhänge
Screenshot_2012-11-09-23-38-45.png
Ladestrom binär codierbar
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1956
Registriert: Do 19. Apr 2012, 01:01
Wohnort: Rheinfelden

Re: Ladestrom abhängig von PV-Anlagen Leistung

Beitragvon ATLAN » Sa 10. Nov 2012, 01:28

Hallo!

Feiner gehts fürchte ich nur mit sowas wie der Open EVSE, da kannst von 6A aufwärts einstellen...

Allerdings gehts beim Threadersteller ja um eine PV-Leistung von 25 kWP, da kann man auch mittels 13/20/32A schon ein wenig regeln, entsprechende Steuerlogik & gutes Wetter vorausgesetzt. :geek:

MfG Rudolf
Ab 18-11-2013 Fluence, seit 16-6-2015 MS 85D, seit 16-6-2017 MX 90D :-D Gratis SuC gefällig? :) http://ts.la/rudolf798
Benutzeravatar
ATLAN
 
Beiträge: 2184
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 22:45
Wohnort: Wien

Re: Ladestrom abhängig von PV-Anlagen Leistung

Beitragvon Guy » Sa 10. Nov 2012, 15:30

Hallo Rudolf,

willkommen im Forum.

An Alternativen bin ich immer interessiert. Auf die Open EVSE habe ich mich nur eingeschossen, da ich bereits gute Erfahrungen mit Arduino gemacht habe. Ein weiterer Vorteil ist, dass man damit Zugang zu vielen günstigen Erweiterungen hat.

Die Insys SGM Pilotbox sieht jedoch auch nicht schlecht aus. Wobei da der ganze Bastel- und Programmierspaß ein wenig verloren geht ;)

Ich habe mal flott über die Herstellerseite gesehen. Zum Einsatz im Netzwerk braucht man aber auch noch das Kommunikationsmodul, oder?
Kannst du sagen, bei welcher Summe man da ungefähr landet?

Guy
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3557
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 15:52

Re: Ladestrom abhängig von PV-Anlagen Leistung

Beitragvon ATLAN » Sa 10. Nov 2012, 18:15

Hallo!

Soweit ich weiss, gibts bei der INSYS-Box keine Option zur dIrekten Kommunikation mehrerer Boxen untereinander.
Von Siemens gäbe es da zB den CM-230 Ladecontroller mit Ethernetanschluss, der sollte hier auch alle Anforderungen erfüllen, ist preislich ca. doppelt so teuer wie die Insys-Box...

Die Insys Box schwankt mit dem Preis beim "blauen C" um 290-315€ , ein wenig günstiger über den Elektrogrosshandel

Bezüglich "Bastelei" mit Arduino hast recht, würde ich für mich privat ebenfalls so lösen ;) , musss nur beim Kunden leider die Produkthaftungen etc. im Auge behalten, daher die (vorläufige) Konzeption mit der INSYS, weil hier Preis/Leistung
-finde ich- einigermaßen passt.

MfG Rudolf
Ab 18-11-2013 Fluence, seit 16-6-2015 MS 85D, seit 16-6-2017 MX 90D :-D Gratis SuC gefällig? :) http://ts.la/rudolf798
Benutzeravatar
ATLAN
 
Beiträge: 2184
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 22:45
Wohnort: Wien

Re: Ladestrom abhängig von PV-Anlagen Leistung

Beitragvon Jogi » Sa 10. Nov 2012, 18:41

Und nicht vergessen:

Ihr braucht entweder eine Schnittstelle zur PV (Wechselrichter) oder ihr müsst eine Schaltung basteln, die es erlaubt, den Energiefluss zwischen WR, Ladebox und Netzanschluss zu steuern.

--> Die Ladebox sollte ihren Strom zwischen WR und Netzanschluss abgreifen.
Zwei, besser drei Messpunkte für den Stromfluss:
Einen am AC-Anschluss direkt am WR, einen eingangs der Ladebox und einen am gemeinsamen Netzanschluss der ganzen Geschichte.
Ziel sollte ein möglichst geringer Stromfluss am letztgenannten Messpunkt sein, egal in welche Richtung.


Gruß Jogi
Hinterher findet sich immer Einer,
der es schon vorher gewusst hat.
Jogi
 
Beiträge: 3405
Registriert: Di 3. Apr 2012, 19:22

Re: Ladestrom abhängig von PV-Anlagen Leistung

Beitragvon Guy » So 11. Nov 2012, 21:54

Ein Messpunkt am Hauptzähler sollte doch eigentlich reichen.

Was der Wechselrichter und die Ladebox genau machen, ist mir eigentlich egal. Ziel der Übung ist es doch, dass ich möglichst wenig Netzstrom zum Laden verwende.
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3557
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 15:52

Re: Ladestrom abhängig von PV-Anlagen Leistung

Beitragvon Jogi » So 11. Nov 2012, 22:19

Guy hat geschrieben:
Ein Messpunkt am Hauptzähler sollte doch eigentlich reichen.

Was der Wechselrichter und die Ladebox genau machen, ist mir eigentlich egal. Ziel der Übung ist es doch, dass ich möglichst wenig Netzstrom zum Laden verwende.

Aha. :!:
Dann fährt deine Lösung die Ladeleistung hoch, sobald Energie Richtung Netz abfliesst.
Und wenn weniger Leistung von der PV kommt, als der Lader minimal braucht, läuft der Ladevorgang trotzdem weiter, dann halt am Minimum (6A).

Gut. :)
Hinterher findet sich immer Einer,
der es schon vorher gewusst hat.
Jogi
 
Beiträge: 3405
Registriert: Di 3. Apr 2012, 19:22

Re: Ladestrom abhängig von PV-Anlagen Leistung

Beitragvon Guy » Mo 12. Nov 2012, 18:45

Ja, genau so.

Wüsste jetzt spontan nicht, was mir die anderen Informationen bringen könnten. Genau diese Information soll mir ja der Home Manager bieten.

Wobei das noch viel einfacher geht. Es gibt doch diese Stromzangen, mit denen man den Strom berührungslos messen kann. Ein solcher Sensor nach dem gleichen Prinzig um die Hauptleitung und man wäre eigentlich fertig.

Von euch kennt nicht zufällig jemand etwas passendes? Am besten -30 - + 30 Ampere Messbereich und 0 - 5 Volt am Ausgang, 2,5 Volt bei 0 Ampere. Ein kleinerer Messbereich wäre allerdings auch ausreichend, geht am Ende ja nur darum den Nullpunkt zu finden.
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3557
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 15:52

Re: Ladestrom abhängig von PV-Anlagen Leistung

Beitragvon Jogi » Mo 12. Nov 2012, 22:15

Guy hat geschrieben:
Es gibt doch diese Stromzangen, mit denen man den Strom berührungslos messen kann. Ein solcher Sensor nach dem gleichen Prinzig um die Hauptleitung und man wäre eigentlich fertig.

Jo, das gibts, sogar mit flexibler Schlaufe, die man um die zu messende Ader legen kann.
Aber ich denke, mit einem simplen Shunt kommst du zu einem Bruchteil der Kosten weg.
Deine Platine muss nur in der Lage sein, den Spannungsfall zwischen den Klemmpunkten des Shunts zu interpretieren.

Es gibt von der Firma Sensitec Stromsensoren zum Bestücken von Platinen, SMA verbaut die Dinger in ihren Wechselrichtern.

Gruß Jogi
Hinterher findet sich immer Einer,
der es schon vorher gewusst hat.
Jogi
 
Beiträge: 3405
Registriert: Di 3. Apr 2012, 19:22

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste