Ladestation-Ausstattung für ein kleines Hotel?

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Ladestation-Ausstattung für ein kleines Hotel?

Beitragvon meta96 » Mi 22. Mai 2013, 08:35

Ich wurde am Wochenende von einem zukünftigen Klein-Hotelbesitzer, der gerade seine Garage plant, dass er eigentlich ein paar Lademöglichkeiten für Elektroautos vorsehen möchte (Ok, ein bisserl auf Druck meinerseits ;) ). Das blöde ist halt, es muss einerseits in einem Kosten-Nutzenverhältnis stehen und andererseits kurzfristig und mittelfristig dimensioniert (Anzahl, Fahrzeugtypen) sein. Ich dachte mir folgendes (wie viele es im Endeffekt werden, wird eine Kostenfrage sein)

a) zumindest ein/zwei Typ2-Wallboxen (Parkplätze)* / 11kW (22kW) mit fixen Ladekabel
b) Leerverrohrung für weitere Typ2 Parkplätze (bei Ausbau könnten alle dann auf einphasig reduziert, phasenverteilt angeschlossen werden, um Spitzen zu vermeiden)
c) ein paar CEE blau Parkplätze
d) (und noch was für Elektrofahrräder)

*) Mit den Kosten der Typ2-Wallbox hat er nicht gerechnet und ein bisserl geschluckt, daher auch der Kompromiss Typ2/CEE blau. Genau abrechnen will er nicht, soll anfangs Teil des Service sein, langfristig eventuell über Pauschale, wenn alle auf einmal elektrisch daherkommen ;)

Was meint ihr zu dieser (reduzierten) Ausstattungsvariante? Alternativen?
meta96
 
Beiträge: 861
Registriert: Do 14. Feb 2013, 20:45
Wohnort: g r a z - w i e n

Anzeige

Re: Ladestation-Ausstattung für ein kleines Hotel?

Beitragvon Spüli » Mi 22. Mai 2013, 09:02

Moin!
Wichtig wäre erst einmal eine dicke Zuleitung. Im Bereich der Parkplätze kann man dann immer noch recht einfach umbauen.

Die CEE-Blau sehe ich als nicht so wichtig an. Da wird zu 90% sicher ein Schuko-Adapter dran hängen. Die Pedelec-Akkus wird zudem kaum jemand vor der Tür laden. Hier macht ein Tisch mit Steckdosen mehr Sinn. Dann sollte er aber CEE-Rot montieren. Da kann man immer noch auf Schuko runter gehen oder auch 'ne (mobile) Wallbox dranhängen. Da der FI im Schaltschrank hängt wäre dann die Sedlbauer-Box ein geeigneter Kandidat. Gibt es ja auch als Erweiterung mit Standsäule.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2761
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 17:23
Wohnort: Gifhorn

Re: AW: Ladestation-Ausstattung für ein kleines Hotel?

Beitragvon tubist88 » Mi 22. Mai 2013, 09:16

Ich würde in dem Falle gar keine teure Ladestation installieren, wenn das in einer nichtöffentlichen Garage ist. Ordentliche Zuleitung ist wichtig um für die Zukunft gerüstet zu sein. Zu den Parkplätzen ein 5x4 und ein Netzwerkkabel. Erst mal 5p CEE und Schuko dranschrauben und gut ist es. Wer zum momentanen Zeitpunkt elektrisch auf Langstrecken unterwegs ist, hat Adapter und/oder mobile Box dabei. Schnell Laden muss man im Hotel nicht, man hat ja mindestens eine Nacht Zeit. Wallboxen wirds mal für < 100 Euro geben, dann schraubt man die nachträglich dran.
Benutzeravatar
tubist88
 
Beiträge: 122
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 10:03
Wohnort: Landkreis Bad Kissingen

Re: AW: Ladestation-Ausstattung für ein kleines Hotel?

Beitragvon Chris » Mi 22. Mai 2013, 10:11

Alternativ könnte er auch eine DSK montieren und tritt damit gleich dem Drehstromnetz bei. Falls er mal nen E-Auto kauft.
My next car is a reservation: Microlino or Model 3 or both?
Benutzeravatar
Chris
 
Beiträge: 727
Registriert: Mo 28. Jan 2013, 22:44

Re: Ladestation-Ausstattung für ein kleines Hotel?

Beitragvon Guy » Mi 22. Mai 2013, 10:30

Sehe ich ähnlich, gerade bei einem kleinen Hotel. Versuchen die Kosten gering zu halten und sinnvoll zu investieren. Es ist ja nicht gerade zu erwarten, dass von Anfang an täglich mehrere E-Autos aufgeladen werden wollen.

Ich würde die Zuleitung ausreichend diemensionieren und für den Anfang auf CEE Dosen setzen. Das lässt sich später noch immer relativ einfach auf Typ 2 erweitern.
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3557
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 15:52

Re: Ladestation-Ausstattung für ein kleines Hotel?

Beitragvon stromer » Mi 22. Mai 2013, 10:39

Ich würde zunächt eine Leitung zur Garage mit 5 x 16 qmm legen, um bei Bedarf erweitern zu können, jedoch erst einmal nur einen Parkplatz mit einer Wallbox mit Typ2 11 KW und eventuell zusätzlich CEE 230V/16A. Die reinen Materialkosten würde ich mal mit max. 1500 € ansetzen. Der Vorteil ist, daß die Kosten momentan überschaubar sind und wenn man merkt, daß weiterer Bedarf besteht, kostengünstig erweitert werden kann.
Allerdings würde ich auf fixe Ladekabel verzichten, da die Fahrer sowieso Ladekabel mitführen und dann entweder nur Fahrzeuge mit Typ1 oder Typ2 geladen werden können.
2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2334
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 09:09
Wohnort: Berghaupten

Re: Ladestation-Ausstattung für ein kleines Hotel?

Beitragvon BuzzingDanZei » Mi 22. Mai 2013, 11:39

Ich würde auch auf dreiphasige CEE setzen. Wenn Geld übrig ist, maximal eine günstige Wallbox mit Typ2, das wäre dann aber schon Luxus vermutlich. Wer heute in Hotels unterwegs mit einem Elektroauto, wird auch die entsprechende Lade-Infrastruktur mitführen (Ladebox inkl. Adapter).
Benutzeravatar
BuzzingDanZei
 
Beiträge: 2623
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 17:21
Wohnort: Wuppertal

Re: Ladestation-Ausstattung für ein kleines Hotel?

Beitragvon meta96 » Mi 22. Mai 2013, 14:38

@all, danke einmal für die Antworten.

1) Typ2, hätte ich für die gedacht, die keine mobile Box mithaben bzw. brauchen, aber auch als Zeichen, daher wenn dann eventuell gleich mit Kabel, schaut aufgeräumter aus. Bin mir aber nach euren Rückmeldungen nicht mehr sicher, ob Typ2 schon notwendig :?: Mir gefällt ja die Idee, gleich einen ZOE/i3 dazuzustellen, für Gast und Cheffe.
2) CEE 16A: Drehstrom ja/nein. Da bin ich mir nicht so sicher, weil die Kisten sollen eher langsam und nächtens laden. Vor allem würde ich schauen, dass man (mittelfristig) auf ein Lademanagement verzichten kann (wenn zufällig zwei auftauchen, kann ja sein, dass diese Spezies in Gruppen kommt ;) ).
3) Danke auch für den Hinweis der Zuleitung.
meta96
 
Beiträge: 861
Registriert: Do 14. Feb 2013, 20:45
Wohnort: g r a z - w i e n

Re: Ladestation-Ausstattung für ein kleines Hotel?

Beitragvon BuzzingDanZei » Mi 22. Mai 2013, 15:01

Über Nacht reicht tatsächlich (erstmal) 16A einphasig, das stimmt. Ich fände eine Typ2 Dose auch super, daher sagte ich ja, wenn das Geld da ist, wäre das prima. Eine 3kW Wallbox bekommt man ja netto schon für 500 Euro.
Benutzeravatar
BuzzingDanZei
 
Beiträge: 2623
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 17:21
Wohnort: Wuppertal

Re: Ladestation-Ausstattung für ein kleines Hotel?

Beitragvon green_Phil » Mi 22. Mai 2013, 16:25

BuzzingDanZei hat geschrieben:
Eine 3kW Wallbox bekommt man ja netto schon für 500 Euro.

Ein Hotelgewerbe dürfte doch nur brutto zahlen müssen, oder? ;)
Benutzeravatar
green_Phil
 
Beiträge: 2282
Registriert: Di 28. Aug 2012, 14:22
Wohnort: Roding

Anzeige

Nächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: eBruum und 8 Gäste