Ladeinfrastruktur für Doppelgarage

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: Ladeinfrastruktur für Doppelgarage

Beitragvon LocutusB » Di 29. Mär 2016, 12:12

Ragnarok hat geschrieben:
Fotos von der ersten Ladung werden folgen....

Bitte achte darauf, dass das ladende Auto mit auf dem Bild ist ;-). Die schöne Box kenne ich ja schon.
BMW i3 - EZ 02/14 - 100tkm - 13,3kWh/100km (App), 15,5kWh/100km (Zähler) - Entwicklungsstand I001-18-03-530 - Stand 06/18
Benutzeravatar
LocutusB
 
Beiträge: 1403
Registriert: Di 22. Okt 2013, 18:30
Wohnort: MUC

Anzeige

Re: Ladeinfrastruktur für Doppelgarage

Beitragvon Ragnarok » Sa 16. Apr 2016, 20:39

Ich bin wegen der Aufrüstung meines Hausanschlusses am verzweifeln...

Zwei Elektriker haben mir abgesagt, ein Dritter hat mir mündlich einen Preis von 3000 Euro genannt.

Ich brauche mal Tipps und Erfahrungsberichte, was für eine Hochrüstung von 50 auf 80A alles zu machen ist.
Vielleicht kennt einer in meiner Region noch einen guten Elektriker?
Ragnarok
 
Beiträge: 265
Registriert: So 27. Dez 2015, 14:18

Re: Ladeinfrastruktur für Doppelgarage

Beitragvon rolandk » Sa 16. Apr 2016, 20:49

Du hast bereits 80A im Haus?

Ansonsten wäre das Thema vom Energieversorgungsunternehmen und nicht vom Elektriker. Das würde die Absagen erklären.

Gruß
Roland
Bild
rolandk
 
Beiträge: 4363
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: Ladeinfrastruktur für Doppelgarage

Beitragvon Ragnarok » Sa 16. Apr 2016, 20:54

Von dem Netzbetreiber habe ich das Go, da könnte ich noch höher gehen.
Es geht "nur" um die Strecke Hausanschlusskasten bis nach dem Zähler, die muss umgebaut werden.
Das Stichwort Wandlermesung macht den Elektrikern wohl Probleme....
Ragnarok
 
Beiträge: 265
Registriert: So 27. Dez 2015, 14:18

Re: Ladeinfrastruktur für Doppelgarage

Beitragvon rolandk » Sa 16. Apr 2016, 21:00

Wie lang ist die Strecke denn? Die sollte doch nicht mehr als 2m lang sein. Ist Wandlermessung bei euch Pflicht? Bis 100A wird das hier direkt gemacht. Die Zähler von EasyMeter (Q3D) können das und kommen bei mir auch vom EVU.
Und selbst wenn Wandlermessung, die dafür notwendigen Anschlüsse kommen hier vom EVU. Der Elektriker legt "nur" die Kabel.
Aber Wandlermessung wird hier auch teurer abgerechnet. Aber wie geschrieben, hier erst ab 100A.

Roland
Bild
rolandk
 
Beiträge: 4363
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: Ladeinfrastruktur für Doppelgarage

Beitragvon Ragnarok » Di 19. Apr 2016, 20:29

Weißt du bis zu welchem Dauerstrom die Q3D Zähler zugelassen sind?

Habe heute mit der Netze BW telefoniert und da wurde mir erzählt, dass normalerweise solche Zähler nur ca. 40A Dauerstrom vertragen....
Ragnarok
 
Beiträge: 265
Registriert: So 27. Dez 2015, 14:18

Vorherige

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: TomTomZoe und 8 Gäste