Ladehandschuhe

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Ladehandschuhe

Beitragvon umrath » Sa 1. Apr 2017, 10:17

Auf einem norwegischen Video habe ich gesehen, dass ich jemand beim Laden vorher Handschuhe angezogen hat, offenbar, weil es entweder arschkalt war oder weil er keine dreckigen Finger bekommen wollte, weil das Kabel ja früher oder später unweigerlich auch mal auf dem Boden landet.
Ich würde tatsächlich ungern mit meinen dreckigen Pfoten das Lenkrad meines neuen Autos vollsauen wollen.

Habt ihr da eine Empfehlung?
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium Blazing Yellow "Bumblebee" am 05.04.2017 abgeholt, Konavorbestellung Nr. 34
Blog zum Thema Elektroauto
Youtube-Kanal mit Videos zum IONIQ
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 2224
Registriert: Do 5. Jan 2017, 12:46
Wohnort: Regensburg

Anzeige

Re: Ladehandschuhe

Beitragvon Jan » Sa 1. Apr 2017, 10:22

Nein, es liegt nicht an der Verschmutzung, sondern am Strom. Er wird dort zu großen Teilen aus Wasserkraft gewonnen, was die Elektronen unberechenbarer macht. Ihre Fließrichtung und ihre Verhalten, auch außerhalb von Isolierungen ist schwer im Voraus einschätzbar, weshalb man in Norwegen grundsätzlich Handschuhe trägt. Es gibt auch tolle Modelle mit Digitalanzeige, die den aktuellen Verluststrom immer messen, allerdings kosten sie dann auch entsprechend. Wer nur einmal auf Durchreise ist, kann sich also ruhig einfache Modelle kaufen.
Kommt bei Dir auch schon Strom vom Dach? :) https://www.youtube.com/watch?v=bBPRBxziQOI
Benutzeravatar
Jan
 
Beiträge: 2016
Registriert: Di 3. Jun 2014, 06:56

Re: Ladehandschuhe

Beitragvon cpeter » Sa 1. Apr 2017, 10:37

In Frankreich kommt der Strom großteils aus Atomkraftwerken, deshalb braucht man dort Bleihandschuhe beim Aufladen von Elektroautos. (Nachdem Superbenzin schon viele Jahre bleifrei ist, kugelt in den Raffinerien viel Blei herum und wird gratis abgegeben.)

Wenn man aber viel Radio hört, dann entlastet der Radio-aktive Strom natürlich den Akku. Das Radio ist dann schon aktiv, ohne dass es Strom verbraucht. Da sollte man also keine Bleihandschuhe beim Laden anziehen. :lol:
Seit 01/2017 Nissan Leaf Tekna 30 kWh mit 6,6 kW AC Lader
cpeter
 
Beiträge: 934
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 10:08

Re: Ladehandschuhe

Beitragvon eSmart » Sa 1. Apr 2017, 11:03

Wind, Wasser und PV Generatoren erzeugen viel dickere Elektronen. Diese fetten Dinger kribbeln einfach mehr wenn man den Laderüssel anfasst.
Hoppla, ich muss los, die Sonne scheint, mit dem PV Überschuß heute mache ich heisses Wasser. Das friere ich auf Vorrat für den nächsten Winter jetzt gleich ein.
Smart ed >60.000km elektrisch unterwegs
eSmart
 
Beiträge: 419
Registriert: Sa 14. Nov 2015, 12:09
Wohnort: 30938 Burgwedel

Re: Ladehandschuhe

Beitragvon Jan » Sa 1. Apr 2017, 11:10

Super Idee! :) Und Behälter hast Du schon?
https://www.amazon.de/Silikon-Senhai-Pa ... BCrfelform
Kommt bei Dir auch schon Strom vom Dach? :) https://www.youtube.com/watch?v=bBPRBxziQOI
Benutzeravatar
Jan
 
Beiträge: 2016
Registriert: Di 3. Jun 2014, 06:56

Re: Ladehandschuhe

Beitragvon rimshot » Sa 1. Apr 2017, 13:23

Endlich mal ein Sinnvoller Thread :D
rimshot
 
Beiträge: 22
Registriert: Mo 1. Jun 2015, 14:30

Re: Ladehandschuhe

Beitragvon INRAOS » Sa 1. Apr 2017, 15:11

:mrgreen: yepp :thumb:
BMW i3 BEV 94 Ah seit 29.12.2016. Mittlerweile schon über 15.000 km vollelektrisch gefahren
INRAOS
 
Beiträge: 397
Registriert: Fr 14. Okt 2016, 20:05
Wohnort: Delbrück

Re: Ladehandschuhe

Beitragvon eSmart » Sa 1. Apr 2017, 15:15

Bei Shell gibt es doch noch den Tankwart, einfach laden lassen
"Volladen bitte, aber Super !"


(Heute ist alles erlaubt)
Smart ed >60.000km elektrisch unterwegs
eSmart
 
Beiträge: 419
Registriert: Sa 14. Nov 2015, 12:09
Wohnort: 30938 Burgwedel

Re: Ladehandschuhe

Beitragvon Spüli » Sa 1. Apr 2017, 16:55

umrath hat geschrieben:
...beim Laden vorher Handschuhe angezogen...


Beim Beladen des Kofferraum trage ich gelegentlich Ejendals Tegera 115 oder 117. Aber zum Handling von etwas Gummikabel ist das sicherlich übertrieben.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2622
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
Wohnort: Gifhorn

Re: Ladehandschuhe

Beitragvon Alex1 » Sa 1. Apr 2017, 17:49

Wären nicht gut leitende Handschuhe aus Kupfer sinnvoll? Die hülfen, wenn die eZapfe mal wieder zugeparkt ist und das 7-m-Kabel nicht reicht. 5 Finger für die 5 Pole haben ja die Meisten, die Signalleitungen muss man dann halt anders simulieren :mrgreen:
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8445
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Anzeige


Zurück zu Ladeequipment

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste