Ladegeräte auf Basis von Cherokee CAR1848TN

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Ladegeräte auf Basis von Cherokee CAR1848TN

Beitragvon DeLike » Do 8. Sep 2016, 02:22

Hallo Leute,

ich habe ein anderer Exemplär bekommen, der bisschen mehr kann. Nach der Umbau hat NT folgende Daten:

Cherokee CAR1848TN umgebaut
- Spannung einstellbar: ca. 33-75V DC
- Strom einstellbar: ca. 2,5-40A DC
- Leiser als Delta ESR 48/30D
- BxHxT: 128mm x 69mm x 325mm
- Gewicht ca. 3,2kg


Datasheet für orig. Netzteil ohne Umbau mit Ferngesteuerte Programmierung bzw. Einstellung
CAR1848TN_Datasheet.pdf
(170.95 KiB) 78-mal heruntergeladen


Fotos von Netzteil und im Vergleich mit Delta (hatte früher noch 4 NT 98V 15A)
https://cloud.mail.ru/public/59nG/k1Ya2khMg

PE geht ans Gehäuse und ist nicht mit DC Minus verbunden.
Zuleitung über Adapter (siehe Fotos)

Ladeverfahren: CC CV (Konstantstrom, Konstantsannung), reduziert schrittweise den Strom auf 0A bei erreichen der eingestellten Spannung.

Über Potentiometer (hinten): links = I Strom (A) ; rechts = U Spannung (V)

Maximal was man an DC OUT ausziehen kann ist 2200W z.B. 66-67V 33-35A
Mit Eff. ca. 90% reicht es 230V bis 32A für drei Netzteile, also 6 NT in Serien an DC sind ideal für z.B. Nissan Leaf mit 22kW Ladeleistung wenn OnBoard Ladegerät 6,6kW DC kann (230V 32A AC). Bei Laden von 11kW Säule z.B. am Winter (max 0,5C Laden bei unter 0 Grad) soll man nur an einem Netzteil den Ladestrom bis 16-17A DC einstellen, dann hat jeder Netzteil max. 1100W Leistung, also an einer Phase bis 16A AC mit 3 NT.
Natürlich kann man als externer Zusatzlader (wie ein Koffer) nur für lange Fahrten bzw. Reisen aufbauen.

Gruß,

Alexander.
DeLike
 
Beiträge: 127
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 23:18
Wohnort: Düsseldorf

Anzeige

Re: Ladegeräte auf Basis von Cherokee CAR1848TN

Beitragvon Berndte » Do 8. Sep 2016, 08:46

Hey, sieht mal wieder gut aus!
Hast du schon einen ungefähren Preis?

Die 40A DC sehen ja verlockend aus ;)
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 6254
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Ladegeräte auf Basis von Cherokee CAR1848TN

Beitragvon DeLike » Fr 9. Sep 2016, 01:25

Berndte hat geschrieben:
Hey, sieht mal wieder gut aus!
Hast du schon einen ungefähren Preis?

Die 40A DC sehen ja verlockend aus ;)


Ein Netzteil sollte ca. 105 EUR + Versand von mir kosten.

Mir gefällt die Variante mit 6 NT 66V 34A ca. 2200W mit 3 NT auf L2 und 3 NT auf L3 als externer "Ladekoffer", wenn OnBoard LG bis 32A aus eine Phase ziehen kann ;)

Gruß,

DeLike.
DeLike
 
Beiträge: 127
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 23:18
Wohnort: Düsseldorf

Re: Ladegeräte auf Basis von Cherokee CAR1848TN

Beitragvon Blue shadow » Fr 9. Sep 2016, 08:29

Lustig das die bezeichnung mit car beginnt....gabs ne vorahnung in belgien....oder stecken die dinger in dc ladesäulen...

Blöd das reichelt die ganzen hv nissan stecker nicht hat....
ExKonsul leaf blau winterpack ca 44000 km Spannung und Spass mit Akku und....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 60 kwh in der Unendlichkeit....akkurex in Plannung muxsan.com...waiting for ewölfchen
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 6162
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Re: Ladegeräte auf Basis von Cherokee CAR1848TN

Beitragvon DeLike » Mo 17. Okt 2016, 17:35

Remote ON / OFF

a19 und b19 mit R10k
DeLike
 
Beiträge: 127
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 23:18
Wohnort: Düsseldorf


Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Hellkeeper, michaell und 7 Gäste