Konfigurierbare Ladeleistung der keba wallbox

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Konfigurierbare Ladeleistung der keba wallbox

Beitragvon steiner » Mo 1. Mai 2017, 15:15

Hallo zusammen
Von Keba gibt es eine wallbox mit Konfigurierbare Ladeleistung bis 22KW.
Da ich eine PV Anlage auf dem Dach habe wäre es sehr von Vorteil wenn ich die Ladeleistung einfach regeln könnte.da meine PV Anlage nur max 6500 Watt bringt und ich am Wochenende genug Zeit zum laden habe kann ich wunderbar meinen eigenen Strom dafür nehmen.
Nun meine Frage, geht das so einfach zum regeln ??? Oder kann man nur einmalig einstellen ? Hat jemand von euch schon so ein Teil ?
Ach ja ich brauche sie für die Zoe ( was sonst ;-) )
Gruss
Andreas
Gruss
Andreas

R90. Intens Bj. 10.2017
Benutzeravatar
steiner
 
Beiträge: 409
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 19:00
Wohnort: 78086 Brigachtal

Anzeige

Re: Konfigurierbare Ladeleistung der keba wallbox

Beitragvon Zoelibat » Mo 1. Mai 2017, 16:31

Andreas, wie bereits schon einmal gesagt brauchst du nicht jedesmal einen neuen Thread eröffnen. Es gibt schon einige Themen zu Keba.

Einstellen kann an die KEBA über Dip-Switches (Schalter) einmalig auf die gewünschte Ladeleistung, also z.B. 1- oder 3-phasig mit 16A oder 32A.

Du könntest diese dann später mittels dem UDP-Protokoll ansteuern (über das Netzwerk), um die Stromstärke zu regulieren (nur bei der c-Serie und x-Serie).

Die Zoe lädt aber nur bei 3-phasig effizient (zumindest der Q210 bzw. Q90) und daher würde ich empfehlen zumindest 3P 16A einzustellen, auch wenn die PV nicht soviel bringt.

Ich habe meine Keba 3P mit 32A am Laufen und lade meist dann mit 16A (Einstellung über die Haussteuerung). Manchmal brauche ich aber eine schnelle Ladung und lade dann mit 32A (22kW). Darunter lade ich nicht, denn ich will ja keine Energie "vernichten".
LETZTE CHANCE: 120-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-160.html#p842101
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3697
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 23:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Re: Konfigurierbare Ladeleistung der keba wallbox

Beitragvon steiner » Mo 1. Mai 2017, 17:20

Hallo Zölibat
Habe gesucht auch gefunden zwecks Keba aber leider nichts über meine Frage ob man jeden Tag die Ladeleistung einfach Fach per Schalter verändern kann.
Vielleicht habe ich auch zu früh aufgegeben.
Danke dir aber für deine Antwort
Gruss
Andread
Gruss
Andreas

R90. Intens Bj. 10.2017
Benutzeravatar
steiner
 
Beiträge: 409
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 19:00
Wohnort: 78086 Brigachtal

Re: Konfigurierbare Ladeleistung der keba wallbox

Beitragvon Nasenmann » Mo 1. Mai 2017, 17:57

Zoelibat hat geschrieben:
Die Zoe lädt aber nur bei 3-phasig effizient (zumindest der Q210 bzw. Q90) und daher würde ich empfehlen zumindest 3P 16A einzustellen, auch wenn die PV nicht soviel bringt.


Also mal ehrlich, lieber 10% mehr Ladeverluste, als 25 Cent die kWh blechen!

Zum Thema: Wie wäre es mit einer NRG-Kick mit Bluetooth? Da lässt sich die Leitung leicht über die App regeln.
Ioniq Style in weiß seit 31.03.2018
Benutzeravatar
Nasenmann
 
Beiträge: 593
Registriert: Do 23. Mai 2013, 11:06

Re: Konfigurierbare Ladeleistung der keba wallbox

Beitragvon Zoelibat » Mo 1. Mai 2017, 20:16

Nasenmann hat geschrieben:
Also mal ehrlich, lieber 10% mehr Ladeverluste, als 25 Cent die kWh blechen!

Es geht nicht immer nur ums Geld.

Bei mir sind es ca. 11 Cent, die mir die gekaufte Ökostrom-kWh mehr kostet als die selbst erzeugte. Dabei sind aber nicht mal die Investkosten der PV mit eingerechnet, sondern nur die Kosten für eine kWh minus der Vergütung für die erzeugte kWh. Das bezieht sich aber auf Österreich.

Spare ich Strom beim Laden durch möglichst effiziente Ladung und nehme daher mehr Strom aus dem Netz, kostet es mich vielleicht mehr, aber ein anderer kann dafür meinen erzeugten Strom konsumieren. Somit für mich vielleicht nicht die billigste Lösung, aber die beste.
LETZTE CHANCE: 120-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-160.html#p842101
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3697
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 23:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Re: Konfigurierbare Ladeleistung der keba wallbox

Beitragvon Pharmy » Mo 1. Mai 2017, 22:02

Habe meine P30c in meine Hausautomatisierung mit FHEM integriert und kann hier problemlos
per Klick auf dem Webinterface die Leistung nach Wunsch anpassen. Klappt hervorragend.
Grüße aus dem tiefen Westen,
Heiko


Opel Ampera ePionier MY2012
BMW i3 (60Ah) Bj 2014 BEV
TESLA Model ☰ reserviert
PV-Anlage mit 7,83 kWp
Benutzeravatar
Pharmy
 
Beiträge: 116
Registriert: Mi 13. Apr 2016, 08:13
Wohnort: Kreis Heinsberg

Re: Konfigurierbare Ladeleistung der keba wallbox

Beitragvon Pharmy » Mo 23. Okt 2017, 12:33

Inzwischen läuft hier auch eine PV. Die Ladeleistung wird bei mir
jetzt nicht in Abhängigkeit von der PV, aber in Abhängigkeit von
der Uhrzeit und damit auch in Abhängigkeit vom Sonnenstand
gesteuert. 6000 Sekunden nach Sonnenaufgang wird mit 6A geladen.
Um 12:00 Uhr geht es zur Zeit auf 10A hoch. Mehr Überschuss produziert
die PV jetzt im Herbst nicht mehr zuverlässig. Im Sommer wird dann auf
16A angepasst. Wenn ich nicht mehr genug Ladung für den Weg zur Arbeit
habe, dann schalte ich per Timer morgens entsprechend passend eine
Ladung mit 16A vorweg. Hat auch den Vorteil, dass der Akku im Winter
schon vorgewärmt ist und dann effektiver läuft.
Grüße aus dem tiefen Westen,
Heiko


Opel Ampera ePionier MY2012
BMW i3 (60Ah) Bj 2014 BEV
TESLA Model ☰ reserviert
PV-Anlage mit 7,83 kWp
Benutzeravatar
Pharmy
 
Beiträge: 116
Registriert: Mi 13. Apr 2016, 08:13
Wohnort: Kreis Heinsberg

Anzeige


Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste