KHONS Ladeziegel direkt aus China

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: KHONS Ladeziegel direkt aus China

Beitragvon harlem24 » Fr 17. Feb 2017, 14:22

Okay, Du hast Recht, sorry.
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
harlem24
 
Beiträge: 4131
Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41

Anzeige

Re: KHONS Ladeziegel direkt aus China

Beitragvon Joe-Hotzi » Fr 17. Feb 2017, 15:03

Bild Passiert mir auch mal - vergessen.

Wir sind uns ja einig, dass für "Sus-E" mit ihrer Zoe der KOHNS nicht optimal ist. Da sollte man schon etwas mehr investieren und dreiphasig kaufen.
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!
Benutzeravatar
Joe-Hotzi
 
Beiträge: 1496
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 22:11

Re: KHONS Ladeziegel direkt aus China

Beitragvon Sus-E » Fr 17. Feb 2017, 17:03

Oh, gut dass ihr alle aufpasst und Neulinge wie mich vor Fehlkäufen bewahrt! Danke! Habe hier in den letzten Wochen echt viel gelesen, aber finde die Thematik rund um Ladekabel immer noch ganz schön kompliziert.
Sus-E
 
Beiträge: 11
Registriert: Fr 6. Jan 2017, 16:27

Re: KHONS Ladeziegel direkt aus China

Beitragvon ecopowerprofi » Sa 18. Feb 2017, 06:10

Beim ZOE sind der Ladeziegel mit Spezialschuko von Legrand und LS-FI C20/0,03 serienmäßig dabei. Ebenso ein Ladekabel Typ2 32A 5m lang.
Da braucht man nur noch eine Wallbox für die heimische Garage mit 11 oder 22 kW Typ2 dreiphasig. Wobei die 11 kW auf Grund eigener Erfahrungen ausreichend ist.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 3097
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: KHONS Ladeziegel direkt aus China

Beitragvon Elektro-Bob » Sa 18. Feb 2017, 11:43

Wie setzt man bei so einem Direktimport eigentlich etwaige Haftungs- und Gewährleistungsansprüche durch ? Ich könnte mir vorstellen, daß die Chinesen da nicht so drauf vorbereitet sind, um es mal vorsichtig auszudrücken.
Renault ZOE intens R210, EZ 05/15, ZE40 Akku
Benutzeravatar
Elektro-Bob
 
Beiträge: 427
Registriert: Do 19. Nov 2015, 21:32
Wohnort: Winsen / Luhe

Re: KHONS Ladeziegel direkt aus China

Beitragvon Taxi-Stromer » Sa 18. Feb 2017, 12:08

Kann man eigentlich vergessen, ist höchstens bei teureren Geräten sinnvoll daß man sich das antut!

Selbst wenn dir die Chinesen eine kostenlose Reparatur oder gar einen Tausch anbieten sollten - auf zweimaligen Transportkosten wirst Du trotzdem sitzen bleiben, und die sind von Europa nach China ein Vielfaches höher als umgekehrt !
Ganz abgesehen von den Rennereien die man hat, den mehrfachen E-Mailverkehr, und möglicherweise musst Du dann für das reparierte/getauschte Gerät bei neuerlicher Einfuhr nach D auch wieder Steuer/Zoll bezahlen? :?

Dazu kommt noch der Vertrauensverlust in ein Produkt, das innerhalb der "Garantiezeit" defekt geworden ist.
Du wartest dann praktisch schon täglich darauf daß es wieder den Geist aufgibt....
Seit 11.11.2015 Leaf Tekna 24 kWh (EZ 03/2015), bisher 81.000 gefahrene Kilometer, und
seit 14.08.2018 Leaf Acenta 30 kWh (EZ 07/2016), bisher 3.700 gefahrene Kilometer
In der Pipeline: Sono Sion.... 8-)
Benutzeravatar
Taxi-Stromer
 
Beiträge: 1384
Registriert: So 25. Okt 2015, 20:16
Wohnort: Gloggnitz/südl. NÖ

Re: KHONS Ladeziegel direkt aus China

Beitragvon ecopowerprofi » Sa 18. Feb 2017, 14:57

Taxi-Stromer hat geschrieben:
Dazu kommt noch der Vertrauensverlust in ein Produkt, das innerhalb der "Garantiezeit" defekt geworden ist.
Du wartest dann praktisch schon täglich darauf daß es wieder den Geist aufgibt....

Dabei ist das Gerät gar nicht so günstig. Lt deren Shop rufen die für ein Einzelgerät 280,-$ ab. Einfuhrumsatzsteuer drauf und schon liegt man über 320,-€. Bei einem Defekt hat man preislich die A...Karte gezogen. Aber muss jeder selbst wissen. Aus Schaden wird man klug.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 3097
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: KHONS Ladeziegel direkt aus China

Beitragvon Elektro-Bob » Sa 18. Feb 2017, 18:25

Na, und was ist, wenn der Schaden nicht nur ein defekter Ladeziegel, sondern auch ein abgerauchtes Haus ist ? :roll:
Renault ZOE intens R210, EZ 05/15, ZE40 Akku
Benutzeravatar
Elektro-Bob
 
Beiträge: 427
Registriert: Do 19. Nov 2015, 21:32
Wohnort: Winsen / Luhe

Re: KHONS Ladeziegel direkt aus China

Beitragvon iks77 » Sa 18. Feb 2017, 18:38

Elektro-Bob hat geschrieben:
Wie setzt man bei so einem Direktimport eigentlich etwaige Haftungs- und Gewährleistungsansprüche durch ? Ich könnte mir vorstellen, daß die Chinesen da nicht so drauf vorbereitet sind, um es mal vorsichtig auszudrücken.


Kommt ganz auf die Händler an. Zwischen vorbildichstem Service und totaler Ignoranz habe ich schon alles erlebt.
Ich persönlich bin regelmäßig dienstlich in Shenzhen (ich arbeite für eine chinesische Firma), daher würde ich das dann im Zweifel vor Ort abklären, aber das ist natürlich nicht für jeden zu meistern.

Von meinem bisherigen Eindruck von Khons gehe ich von normalem gewerblichen Vorgehen aus, also Einsendung auf eigene Portokosten und Erstattung von Kaufpreis und ggf. Porto nach Prüfung durch die Firma innerhalb von 12 Monaten.

Generell sind chinesische Firmen was Kundenservice angeht in den letzten Jahren immer besser geworden. Was ich so in letzter Zeit an Defekten hatte oder verlorengegangenen Sendungen wurde alles kurz und schmerzlos ersetzt. Oft auch ohne vorherige Rücksendung nach Erbringung von Videobeweis oder Ähnlichem.
iks77
 
Beiträge: 200
Registriert: Di 10. Jan 2017, 11:09
Wohnort: Meerbusch

Re: KHONS Ladeziegel direkt aus China

Beitragvon ecopowerprofi » Sa 18. Feb 2017, 21:40

Elektro-Bob hat geschrieben:
sondern auch ein abgerauchtes Haus ist ?

Egal. Zahlt die Gebäudeversicherung solange man nicht grob fahrlässig oder vorsätzlich gehandelt hat. Anders ausgedrückt: die zahlt nicht, wenn Du das Ding nur dazu gekauft hast um das Gebäude abzubrennen. :wand:
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 3097
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste