Kangoo: Nachrüstung 22kW-Ladung?

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Kangoo: Nachrüstung 22kW-Ladung?

Beitragvon mlie » Mo 9. Sep 2013, 12:28

Moin,

kann mir jemand der Akku-Ionenflüsterern vielleicht plausibel erklären, warum Renault/Nissan bis jetzt noch keine Schnelladung für den Kangoo und Fluence anbieten?
Der Bedarf ist doch da und ich bin mir sicher, dass der monatliche Kangooabsatz sich mindestens verdoppeln könnte, wenn er eine Schnelladung hätte. Viele der Kollegen der Handwerker stehen dem Thema grundsätzlich sehr offen gegenüber, gerade bei einer Vollkostenbetrachtung, aber wenn die die Ladezeit hören, ist da praktisch immer der Riemen runter... 1 Stunde ist akzeptabel, aber alles darüber hinaus geht nicht.

Auch für den größeren Privathaushalt ist der Kangoo doch fast perfekt, da passt auch der Kinderwagen oder die Fahrräder rein.

Sicherlich wird die Option nicht kostenlos sein, aber ich würde durchaus bis zu 2800€ in die Schnelladungsnachrüstung investieren. Ist das Nichtangebot eher ein BWL-Problem oder ein technisches? Die Typ2-Buchse wird das Problem nicht sein...
BMW hat beim i3 doch auch die Option auf ein 2. Ladegerät - müsste doch beim Kangoo ähnlich gehen?!?

Vielen Dank für Beleuchtung des Sachverhaltes!
145 Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3242
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Anzeige

Re: Kangoo: Nachrüstung 22kW-Ladung?

Beitragvon ATLAN » Mo 9. Sep 2013, 17:23

Auf die Frage konnte auch von Renault mir bisher niemand eine sinnvolle Antwort geben. Ursprünglich war ja 2013 als Start für das Chameleon im Fluence & Kangoo geplant, vielleicht will man mal abwarten wie sich der Zoe in der Praxis schlägt. Der SM3 ZE (FLuence) in Korea hat lt. diversen Presseberichten ja schon einen potenteren Lader bis 22kW verbaut.

MfG Rudolf
Ab 18-11-2013 Fluence, seit 16-6-2015 MS 85D, seit 16-6-2017 MX 90D :-D Gratis SuC gefällig? :) http://ts.la/rudolf798
Benutzeravatar
ATLAN
 
Beiträge: 2179
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 21:45
Wohnort: Wien

Re: Kangoo: Nachrüstung 22kW-Ladung?

Beitragvon kaimaik » Mi 18. Sep 2013, 19:34

Moin,

ich war am Montag auf der IAA und natürlich auch bei Renault.
Dabei auch die hübschen Damen angesprochen wegen dem Schnelllader.

"Tja es soll kommen nur wisse man nicht wann" war die einhellige Antwort.

Bei einem Gespräch mit dem Techniker war allerdings was anderes zu hören.

Es wird erst der Fluence mit dem 22 KW Schnelllader bestückt und danach der Kangoo !!
(Kinderkrankheiten beseitigen bzw. erst gar nicht aufkommen lassen)

Es soll auch bei 22 KW bleiben da der Aufwand für 43 KW sehr hoch sei und bei 22 KW
eine Wartezeit von max 1 Stunde völlig ok sind.

Wollen wir mal hoffen das es so kommt und wir im nächsten Jahr (2014) den Kangoo
mit 22 KW Schnelllader bekommen (hoffentlich).

Dann klappt das auch mit dem Ziel von Angie bis 2020 :-))
Renault sei Dank

Gruß
kaimaik
 
Beiträge: 464
Registriert: So 28. Jul 2013, 10:40
Wohnort: Bremen

Re: Kangoo: Nachrüstung 22kW-Ladung?

Beitragvon Jogi » Mi 18. Sep 2013, 19:40

kaimaik hat geschrieben:

Es soll auch bei 22 KW bleiben da der Aufwand für 43 KW sehr hoch sei und bei 22 KW
eine Wartezeit von max 1 Stunde völlig ok sind.


Hmmm...
das hört sich an, als wolle man da einen anderen Weg beschreiten als beim ZOE.
Nicht die Chamäleon-Technik implementieren, sondern einen separaten Lader, mit galvanischer Trennung.
Das würde viele Probleme lösen.
Wenn früher alles besser war,
hätte man's ja auch so lassen können.
Jogi
 
Beiträge: 3229
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:22

Re: Kangoo: Nachrüstung 22kW-Ladung?

Beitragvon mlie » Mi 18. Sep 2013, 20:03

Ob Kamälium ;-) oder nicht, ist erstmal unwichtig, wichtig sind die 1 Stunde Ladezeit über Typ2.

Ein Extraladegerät spräche doch grundsätzlich für eine Nachrüstmöglichkeit, es sind ja immerhin schon 10.000 Kangoos unterwegs und nochmal eine Dunkelziffer, die als "Begaffobjekt" in den Autohäusern rumstehen, da wäre es taktisch unklug, all diese Leute im Regen stehen zu lassen. Hat der Techniker dazu was gesagt?

Dass man erstmal am Fleunce ein bißchen spielen will, ist grundsätzlich richtig, dann kann man den Firmenkunden gleich eine einigermassen ausgereifte Lösung einbauen.

Die 43kW wäre ein nice to have, aber im Alltag würde ich für meinen Teil mit 22kW problemlos zurechtkommen.
Hach, wäre das geil, ein Leben ohne Reichweitenprobleme... Das sid doch mal gute Nachrichten!
145 Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3242
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: Kangoo: Nachrüstung 22kW-Ladung?

Beitragvon kaimaik » Mi 18. Sep 2013, 20:36

mlie hat geschrieben:
Ob Kamälium ;-) oder nicht, ist erstmal unwichtig, wichtig sind die 1 Stunde Ladezeit über Typ2.


Das stimmt.
Bei mir ist es auch der Grund warum ich noch nicht bestelle.

mlie hat geschrieben:
Ein Extraladegerät spräche doch grundsätzlich für eine Nachrüstmöglichkeit, es sind ja immerhin schon 10.000 Kangoos unterwegs und nochmal eine Dunkelziffer, die als "Begaffobjekt" in den Autohäusern rumstehen, da wäre es taktisch unklug, all diese Leute im Regen stehen zu lassen. Hat der Techniker dazu was gesagt?!


"es ist der Marketingabteilung bekannt,dass es diese Nachfrage gibt.Nur lassen Sie uns noch die nötige Zeit um ein gutes Fahrzeug noch besser zumachen"

mlie hat geschrieben:
Die 43kW wäre ein nice to have, aber im Alltag würde ich für meinen Teil mit 22kW problemlos zurechtkommen.


Genau :-)
kaimaik
 
Beiträge: 464
Registriert: So 28. Jul 2013, 10:40
Wohnort: Bremen

Re: Kangoo: Nachrüstung 22kW-Ladung?

Beitragvon mlie » Do 19. Sep 2013, 00:00

Also ist bei Renault schon der Wunsch angekommen, dass die Bestandskunden auch gerne eine Schnelladung hätten? Das klingt gut. Beim Kangoo kann man sich schliesslich nicht mit ChadeMo rausreden. ;-)

Mal sehen, wie lange die Damen und Herren von Renault für Entwicklung und Test brauchen. Wenn das schon 2014 fertig wäre, wäre es wirklich genial. Wenn ich aber sehe, wie lange die ZOE nun brauchte - die wurde so oft verschoben, mein Renaulthändler hatte eher den Eindruck, er sei ein Terminrangierbahnhof.

Einziger Nachteil der Kangooschnellladung bei mir: Ich müsste wohl ein 40.000km Paket für das Akkuleasing buchen. 8-)

Falls sich ein Renaultmitarbeiter hierher verirren sollte, ich bin gerne Beta-Tester für die Schnelladung unter echten Praxisbedingungen.
145 Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3242
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: Kangoo: Nachrüstung 22kW-Ladung?

Beitragvon mark32 » Do 19. Sep 2013, 06:24

Ich würde mir nicht zu große Hoffnung auf eine Nachrüstoption von Renault machen. Wahrscheinlich wird nur eine neue Modellgeneration des Kangoos mit einem großen Lader ausgerüstet werden.
Einer Nachrüstung stehen viele Details im Wege: Einbauort des Ladegerätes, Kabelbaum ändern, Steuergeräte ändern, Neuzulassung des sicherheitsrelevantan Hochvoltbauteile etc.
Das würde erheblich mehr kosten als nur eine neue Steckdose im Kangoo => Du wirst wahrscheinlich besser einen Nachfolger des Kangoos kaufen und den alten in Zahlung geben
Tesla Model X Signature ab 2015 *****Tesla Model S 85P rot seit Nov. 2013****** Ampera E-Pionier weiß seit Juni 2012******Drehstromkiste 32A Plus 63A Typ2*****8,1 kWp Photovoltaik*******16 kWh PV-Speicher von E3DC seit Dez. 2013*****nano-BHKW 1kW
mark32
 
Beiträge: 197
Registriert: Mi 3. Okt 2012, 15:16
Wohnort: 48249 Dülmen, Deutschland

Re: Kangoo: Nachrüstung 22kW-Ladung?

Beitragvon mlie » Do 19. Sep 2013, 06:41

Na ja, in dem mir vorliegendem Schaubild aus dem Prospekt ist der Lader von der Leistungselektronik komplett getrennt und sitzt sozusagen obendrauf.
Mag sein, dass das Marketing da seine Kapriolen drin hat, aber grundsätzlich müsste das gehen. Die Kabelwege erfahren keine große Änderung, der Akku bleibt ja wohl gleich/ist schnell getauscht, die Zulassung sollte kein Problem sein, jedenfalls keins, dass einen Autobauer von einer Aufrüstoption abhält.
Die Operation spielt sich ja freundlicherweise komplett im Maschinenraum ab.

Wenn die Ladeeinheit und die Leistungselektronik wirklich getrennt sind, dann hat da vielleicht jemand beim technischen designen schon an eine Nachrüstung gedacht - es wäre schön, wenn dem so wäre. Wir schauen mal. Leider erhält man von Renault ja nur die Standardantwort von wegen Vielen Dank, Ihr Wunsch wird an die zuständige Stelle weitergelitten...

Das mit dem in Zahlung geben klingt ja leicht, aber wenn zwischenzeitlich Modelle mit Schnelladung verkauft werden, geht das wohl in Richtung unverkäuflich.
Also keine Option und man muss ja auch mal die PR-Wirkung betrachten - wenn Renault nachrüstet, sind andere Hersteller im Zugzwang, wenn es keine Option gibt, wird das wieder öffentlichkeitswirksam zerrissen.

Ich lasse mich überraschen. Die Hoffnung stirbt zuletzt.
145 Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3242
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: Kangoo: Nachrüstung 22kW-Ladung?

Beitragvon axlk69 » Fr 20. Sep 2013, 08:58

Ich muss zugeben, ich denke auch nicht, dass eine Aufrüstung durch Renault angeboten werden wird!
Mal ganz ehrlich: Würde ein neues Modell nicht Vorteile und Entwicklungsschritte gegenüber seinem Vorgänger haben, was würde uns dazu bewegen, seinen "alten" E Flitzer gegegn einen "Neuen" E Flitzer zu tauschen!
Sollte Renault ein Update anbieten, wird sich das sicher in Preisdimensionen abspielen, wo die Eintausch-Neukauf Variante als Ocassion erscheint!
Übrigens ist nach den mir bekannten Meldungen zwar der Fluence mit 22er Ladevarainte geplant bzw schon fertig (SM3 ZE aus Korea), der Kangoo wird aber nachdem was ich bisher gehört habe keine Schnelladevariante erhalten!
Was den Zoe betrifft, hat man ja angeblich auch einen zweiten Lader verbauen müssen, dass der endlich mit kleinen Ladeströmen kann!
Der Fluence wäre ohne die Produktion in Korea, wohl auch als Langsamlader übriggeblieben! 8-)
Oktober 2012 bis Oktober 2014 Renault Fluence Z.E.
Oktober 2014 bis Tesla Model 3: Opel Ampera
axlk69
 
Beiträge: 1459
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 12:37
Wohnort: Sinabelkirchen

Anzeige

Nächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Zi3K und 7 Gäste