Interesse am SMA bidirektionalem Laden

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Interesse am SMA bidirektionalem Laden

Beitragvon maroe » Di 16. Feb 2016, 23:31

Hallo zusammen

Ich komme eigentlich aus dem Photovoltaikbereich.

Aber seit dem von SMA ein neuer Batteriewechselrichter für Hochvoltbatterien (100-500v) auf den Markt kommen soll lässt mich das Thema V2H nicht mehr in Ruhe.

Wie wäre es wenn ihr über DC ( CCS/ Chademo ... ) euer Haus mit Strom aus dem Auto bis zu einer Leistung von 2,5kw versorgen könntet?


Bitte schreibt mir hier doch mal als Ev und Phev Nutzer was ihr darüber denkt.

Besonders interessant wäre zu höhren wie diejenigen darüber denken die eine PV Anlage haben und noch keinen Home Speicher.

Ich freu mich auf eure Antworten

Gruss
Matthias
Vw Passat GTE, Audi A3 E-Tron 7,22kwp Photovoltaik und Mennekes Amtron Xtra am SMA Smart Home mit Sunny Boy Storage und BYD B-Box H11,5
Über uns
Homepage
Benutzeravatar
maroe
 
Beiträge: 34
Registriert: Di 24. Nov 2015, 13:12

Anzeige

Re: Interesse am SMA bidirektionalem Laden

Beitragvon Proton » Mi 17. Feb 2016, 00:24

Ja :) , genau darauf warte ich - sehr gern ohne die Mindestladestromstärken der AC-Lader :hurra:
Leaf Tekna 2014 - Prius 2008
Proton
 
Beiträge: 12
Registriert: Di 9. Feb 2016, 12:44

Re: Interesse am SMA bidirektionalem Laden

Beitragvon maroe » Mi 17. Feb 2016, 00:30

Mindestladestromstärke?

Bei dem Sunny Boy Storage 2.5 kann nur maximal 2,5 kw be und entladen werden.

Das system dient mehr dazu den Überschüssigen pv strom zu speichern.

Meine Idee ist diesen Batteriewechselrichter zu nutzen um das Ev /phev als mobilen home Speicher zu nutzen.

Es muss natürlich beim entladen sichergestellt sein das man am nächsten Tag noch zur Arbeit kommt und wieder nach Hause. Das könnte man aber mit einer Entladebegrenzung machen über den SOC
Vw Passat GTE, Audi A3 E-Tron 7,22kwp Photovoltaik und Mennekes Amtron Xtra am SMA Smart Home mit Sunny Boy Storage und BYD B-Box H11,5
Über uns
Homepage
Benutzeravatar
maroe
 
Beiträge: 34
Registriert: Di 24. Nov 2015, 13:12

Re: Interesse am SMA bidirektionalem Laden

Beitragvon motoqtreiber » Mi 17. Feb 2016, 00:43

Interessiert mich auch. Habe gerade SMA Solaranlage installiert und hatte nach so einer Option explizit gefragt.
Antwort war negativ. Aber evtl. läßt sich was nachrüsten? Optional könnte ich mir mit meiner Konfiguration einen Batteriespeicher in den Keller stellen, aber eCar ist nicht...
Batteriespeicher lohnt aber nicht, das lade ich lieber das eCar.


Anderes Problem ist, dass momentan kaum ein eCar "ungeschützt" seinen Akku zur Verfügung stellt.
Das Thema wird also erst in Zukunft mit Smart Grid aktuell werden, denke ich
Ciao,
motoqtreiber

(Dieses Jahr wird es ein VW e-up, Golf GTE, i3Rex oder ...) -> Es wurde ein etron!
motoqtreiber
 
Beiträge: 342
Registriert: Do 21. Nov 2013, 23:40
Wohnort: Erlangen

Re: Interesse am SMA bidirektionalem Laden

Beitragvon maroe » Mi 17. Feb 2016, 01:02

Was verstehst du unter "ungeschützt"

Dann dürfte ja niemand an Chademo oder CCS laden.

Der sbs würde ja nichts anders machen.

Es muss wie bei den Ladesäulen eine Kommunikation stattfinden zwischen sbs und Ev/Phev

Dies tut der sbs ja auch mit dem Speicher der im Keller steht.
Vw Passat GTE, Audi A3 E-Tron 7,22kwp Photovoltaik und Mennekes Amtron Xtra am SMA Smart Home mit Sunny Boy Storage und BYD B-Box H11,5
Über uns
Homepage
Benutzeravatar
maroe
 
Beiträge: 34
Registriert: Di 24. Nov 2015, 13:12

Re: Interesse am SMA bidirektionalem Laden

Beitragvon mlie » Mi 17. Feb 2016, 01:05

Na ja, an Chademo ist das überhaupt kein Problem.
Aber 2,5 kW wäre mir zuwenig, ich würde schon gerne mal den Geschirrspüler oder die Wamas nachts laufen lassen, dann eben ohne Netzbezug. 8 kW sollten es schon sein, auch an "Einladeleistung". Tagsüber würde eine 6kWp Anlage bei 2,5 kW ja sonst die Hälfte ins Netz speisen.
145 Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3242
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: Interesse am SMA bidirektionalem Laden

Beitragvon maroe » Mi 17. Feb 2016, 01:09

8kw sind schon mal nicht ohne weiteres auf einer phase möglich. Da ist bei 4,6 kw schluss.

2,5kw reichen für wama oder spülmaschine.
Vw Passat GTE, Audi A3 E-Tron 7,22kwp Photovoltaik und Mennekes Amtron Xtra am SMA Smart Home mit Sunny Boy Storage und BYD B-Box H11,5
Über uns
Homepage
Benutzeravatar
maroe
 
Beiträge: 34
Registriert: Di 24. Nov 2015, 13:12

Re: Interesse am SMA bidirektionalem Laden

Beitragvon mlie » Mi 17. Feb 2016, 01:21

Was ausreicht, legt der Kunde fest und nicht der Anbieter. Wenn eine Phase nicht ausreicht, dann eben 3phasig, alternativ sind 4,6 kW ja auch schon was.

Hier spaßeshalber mal 24h praktisch nur Leerlauf im Haus, gekocht wurde gegen 18 Uhr mit Flaschengas, deswegen kein Huckel im Strom.

Und jetzt pack da mal ein oder zwei Wamas (3kW+2,3kW), Wäschetrockner (2,3kW) oder den Geschirrspüler (2,3kW) obendrauf, dann ist man schon wieder im Netzbezug.
Dateianhänge
tagesverlaufstromohneNutzung.png
24h Hausleerlauf.
145 Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3242
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: Interesse am SMA bidirektionalem Laden

Beitragvon maroe » Mi 17. Feb 2016, 01:28

Verstehe dich voll und ganz.

Also du sagst er ist zu schwach um ein Haus zu versorgen.

Darf ich fragen was deine pv anlage für eine leistung hat.
Vw Passat GTE, Audi A3 E-Tron 7,22kwp Photovoltaik und Mennekes Amtron Xtra am SMA Smart Home mit Sunny Boy Storage und BYD B-Box H11,5
Über uns
Homepage
Benutzeravatar
maroe
 
Beiträge: 34
Registriert: Di 24. Nov 2015, 13:12

Re: Interesse am SMA bidirektionalem Laden

Beitragvon Solarstromer » Mi 17. Feb 2016, 07:43

maroe hat geschrieben:
Wie wäre es wenn ihr über DC ( CCS/ Chademo ... ) euer Haus mit Strom aus dem Auto bis zu einer Leistung von 2,5kw versorgen könntet?


Grundsätzlich hat SMA die Technik doch bereits in der Schublade liegen, sie müssten sie nur anbieten. Und die EV Hersteller natürlich bidirektionale DC Schnittstellen verbauen:
http://www.sma.de/newsroom/aktuelle-nac ... erlin.html
Benutzeravatar
Solarstromer
 
Beiträge: 1742
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 18:25

Anzeige

Nächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste