Im Büroarchiv diese Dose gefunden !? Was kann ich damit tun?

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: Im Büroarchiv diese Dose gefunden !? Was kann ich damit

Beitragvon redvienna » Di 18. Nov 2014, 17:09

Der Kabelwiderstand wird einfach bei der Schukodose größer sein.

Also geht es etwas langsamer.
Tesla S70D 3/16 - 7/2018 + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 6226
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 13:22
Wohnort: Vienna

Anzeige

Re: Im Büroarchiv diese Dose gefunden !? Was kann ich damit

Beitragvon eDEVIL » Di 18. Nov 2014, 17:19

Bitte was? :o
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 12061
Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10

Re: Im Büroarchiv diese Dose gefunden !? Was kann ich damit

Beitragvon stromer » Di 18. Nov 2014, 17:27

Du meinst das aber jetzt nicht ernst, oder doch ???

Du hast doch hoffentlich keinen Atomstromfilter in der Schukosteckdose.

Atomstromfilter.jpg
Atomstromfilter.jpg (6.61 KiB) 207-mal betrachtet
2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2324
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 09:09
Wohnort: Berghaupten

Re: Im Büroarchiv diese Dose gefunden !? Was kann ich damit

Beitragvon lingley » Di 18. Nov 2014, 17:39

Damit das Rätseln ein Ende hat ... ich glaube es ist bald Weihnachten ...
Nochmal der Tipp - wie wär's ?

... falscher Link Gerät, kann "nur" 3kW:
http://www.conrad.de/ce/de/product/1253 ... 9-kWh-2376

... hier nochmal der Link von ATLAN, das kann 16A:
http://www.conrad.at/ce/de/product/1036 ... h?ref=list

Edit
Link hinzugefügt !
Zuletzt geändert von lingley am Di 18. Nov 2014, 17:58, insgesamt 1-mal geändert.
lingley
 

Re: Im Büroarchiv diese Dose gefunden !? Was kann ich damit

Beitragvon redvienna » Di 18. Nov 2014, 17:44

Leider lest Ihr nicht mit.

Üblicherweise sind die Kabel dicker als bei der Schukoverkabelung.
Tesla S70D 3/16 - 7/2018 + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 6226
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 13:22
Wohnort: Vienna

Re: Im Büroarchiv diese Dose gefunden !? Was kann ich damit

Beitragvon lingley » Di 18. Nov 2014, 17:52

400W --- wo sollen die denn hin sein ?
1,5 mm² Grill ?
Mit 450W läuft meine BWWP !!!
Nee wirklich, ohne Messung bin ich raus :|
lingley
 

Re: Im Büroarchiv diese Dose gefunden !? Was kann ich damit

Beitragvon tom » Di 18. Nov 2014, 17:54

Redvienna. Der Limitierende Faktor ist dein Ladeziegel (auch ICCB genannt). Dieser signalisiert einfach eine bestimmte Amperezahl (z.B. 10 Ampere), welche das Ladegerät in deinem Ford dann in jedem Fall anfordert. Wenn die Steckdose das nicht bringen kann, wird trotzdem mit 10 Ampere geladen und es fliegt irgendwo die Sicherung. Wenn die Steckdose mehr bringen könnte (z.B. 16 Ampere) dann wird trotzdem mit nur 10 Ampere geladen.
Kauf Dir einen Energiezähler wie von lingley vorgeschlagen und dann miss einmal für ein paar Minuten an Schuko und danach an CEE. Man kann wunderschön die gelieferten Watt ablesen ohne irgendwelche Zeit zu stoppen oder ähnliches und hat dann den Beweis.
Alles andere mit % pro Stunde usw. ist absolut ungenau und hängt von dutzenden anderen Faktoren ab. Eine kleine Auswahl:

- deine Messgenauigkeit
- Akkutemperatur
- ist die % Anzeige linear?
- aktueller Füllstand des Akkus

Ich kann nicht mal sagen, dass ich gross auf das Ergebnis gespannt bin, denn es liegt auf der Hand ;)

Gruss Thomas
Wallboxen, mobile Lader, Ladekabel und Zubehör in unserem umfangreichen Onlineshop
EU-Raum: http://www.schnellladen.de
Schweiz: http://www.schnellladen.ch
tom
 
Beiträge: 1817
Registriert: Mi 2. Mai 2012, 09:59
Wohnort: Region Winterthur CH

Re: Im Büroarchiv diese Dose gefunden !? Was kann ich damit

Beitragvon redvienna » Di 18. Nov 2014, 17:59

Klar könnte man das machen, aber wozu ? Ich halte mich an den Zeitfaktor.

Werde das noch einige Male mit fast leerem Akku testen.
Tesla S70D 3/16 - 7/2018 + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 6226
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 13:22
Wohnort: Vienna

Re: Im Büroarchiv diese Dose gefunden !? Was kann ich damit

Beitragvon tom » Di 18. Nov 2014, 18:03

Wenn Du es gar nicht wirklich wissen willst, soll's mir recht sein
Wieso messen, wenn man die Werte auch aus der Luft (Zeit) greifen kann? :roll:
Wallboxen, mobile Lader, Ladekabel und Zubehör in unserem umfangreichen Onlineshop
EU-Raum: http://www.schnellladen.de
Schweiz: http://www.schnellladen.ch
tom
 
Beiträge: 1817
Registriert: Mi 2. Mai 2012, 09:59
Wohnort: Region Winterthur CH

Re: Im Büroarchiv diese Dose gefunden !? Was kann ich damit

Beitragvon PowerTower » Di 18. Nov 2014, 22:44

Aus meiner Erfahrung fließt die Qualität der Installation tatsächlich in die Ladegeschwindigkeit ein. Wenn also über eine sehr lange Strecke ein sehr geringer Querschnitt verlegt ist, ist der Leitungswiderstand sehr hoch, die Spannung geht unter Last deutlich runter und es wird viel Strom verheizt.

- Ladegerät auf 10 A (primär) gestellt
-> Ladestrom zu Hause: 13 A (sekundär)
-> Ladestrom öffentlich: 14,5 A (sekundär)

Das Diagnosegerät vom Auto kann die Werte zusätzlich direkt vom Ladegerät auslesen und bestätigt die Beobachtung der BMS Anzeige. Primärseitig bleibt es bei 10 A, aber sekundärseitig gibt es teilweise ganz schöne Abweichungen, je nachdem wo man lädt.

Ergibt eine um 11% schnellere Ladung im öffentlichen Raum, weil dort die Anschlussleitungen entsprechend großzügig dimensioniert sind. So sind die Verluste kleiner und viel wichtiger: die Spannung bleibt auf einem stabilen, hohen Niveau. Zu Hause hab ich da nicht viel Einfluss, da Mietwohnung. Da ist Unterputz eben nur 1,5 mm² verlegt und von der Balkonsteckdose geht ein 30 meter langes 2,5 mm² Kabel zum Parkplatz.

So unlogisch das auf den ersten Blick erscheinen mag, aber die Beobachtungen von redvienna sind durchaus real.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4796
Registriert: So 27. Jan 2013, 23:52
Wohnort: Radebeul

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste