HT/NT Zähler für EV-Ladeanschluss?

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: HT/NT Zähler für EV-Ladeanschluss?

Beitragvon p.hase » Mo 30. Nov 2015, 23:15

meine rede. zumal ich parallel dazu die e-autos lade wie ichs brauche. wenns sein muss über zwei steckdosen separat.
VERKAUFE Notladekabel / WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel, u.a für Smart, i3, IONIQ, Prius, MS, etc.
VERKAUFE ZOE INTENS R240, 12200km, neuwertig, 03/2016, 13500€ inkl. MwSt.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 5613
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Anzeige

Re: HT/NT Zähler für EV-Ladeanschluss?

Beitragvon flow2702 » Mo 30. Nov 2015, 23:44

Grade noch mal ein wenig rumrecherchiert, ich glaube mal wieder ich bin im falschen Film...
In einigen Versorgungsbereichen sind wohl auch feste Sperrzeiten zur Mittagszeit üblich. Also genau dann, wenn der PV-Ertrag seinen Peak hat. Vermutlich genau dann, wenn Windräder abgeschaltet werden und wir den Strom nicht loswerden:

Da zahlen wir dann also dafür, dass uns andere Länder unseren Strom abnehmen, während uns zur gleichen Sekunde stumpf der Wärmepumpenstrom abgedreht wird, weil irgendjemand irgendwann mal eine Zeitschaltuhr so programmiert hat.
Das ist doch alles nicht wahr... :roll:
flow2702
 
Beiträge: 648
Registriert: Mo 1. Jun 2015, 20:39

Re: HT/NT Zähler für EV-Ladeanschluss?

Beitragvon eDEVIL » Di 1. Dez 2015, 10:46

Jep, bei mir 12-13.30 und 17-18.30 im Sommer
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11381
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: HT/NT Zähler für EV-Ladeanschluss?

Beitragvon Joe-Hotzi » Di 1. Dez 2015, 10:52

Die meisten dieser Verträge stammen wohl noch aus vorchristlich... - nee "vor-EE-" Zeiten. Meiner reicht sechzehn Jahre zurück! Da ist außer einem Zählerwechsel und laufenden Preiserhöhungen nichts weiter passiert!

Ich hatte ja gehofft, durch Smart-Meter + flexible Stromtarife mein Lastmanagement optimieren zu können. Aber außer den SM-Kosten kommt da erst einmal nichts ...

Die "Nachtstromtarife" stammen ja genauso auch noch aus der Zeit, als Elektro-Nachtspeicheröfen den BKKW und AKW das nächtliche Weiterlaufen sichern sollten. Das ist mit viel Windstrom im Netz genauso widersinnig!

Nur gibt es dagegen halt keinen Regierungsbeschluss ... :roll:
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!
Benutzeravatar
Joe-Hotzi
 
Beiträge: 1110
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 21:11

Re: HT/NT Zähler für EV-Ladeanschluss?

Beitragvon wonderdog » Di 1. Dez 2015, 11:21

Für mich hat sich der Umbau auf einen HT/NT Anschluss nicht gelohnt.
Ich habe nun zum Jahresende den Vertragspartner gewechselt.

EVD „Öko smart basic“
6 Wochen Kündigungsfrist
verbrauchsgenaue Abrechnung
12 Monate eingeschränkte Preisgarantie1
100 % Ökostrom
monatliche Zahlweise
Preis pro kWh: 20,78 Cent/kWh
12 Monate Mindestvertragslaufzeit
monatlicher Grundpreis: 5,33 EUR/Monat

Günstiger komme ich mit einem HT/NT Zähler auch nicht. Ich habe mal für die Zoe bei täglich 50km mit 3000 KWH/Jahr gerechnet. kommt das hin?
www.mobilemojo.de - Apps & eCommerce Agentur
www.spielzeugkaestchen.de - Plüschtiere, Handpuppen und Geschenke Onlineshop
Beide Projekte werden umweltfreundlich durch dem Zoe Intens R240 und Ökostrom unterstützt.
wonderdog
 
Beiträge: 79
Registriert: Fr 25. Sep 2015, 17:30
Wohnort: Würzburg

Re: HT/NT Zähler für EV-Ladeanschluss?

Beitragvon p.hase » Di 1. Dez 2015, 11:34

leute ich finde diesen thread klasse! es hat ja gründe wieso wir nun nach allen anderen ländern in denen ev verbreitet sind darüber reden, wieso in zoe, leaf, i-miev & co LADETIMER eingebaut sind!!! weiter so.

PS: nur noch einen zähler zu haben ist vermutlich auch nicht dumm. alles da drauf und gut ists und wechsel so oft und wohin man will. wenn man jetzt ein pfennigfuchser wäre könnte man jedes jahr woanders hin wechseln und neukundenbonus abgreifen.
VERKAUFE Notladekabel / WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel, u.a für Smart, i3, IONIQ, Prius, MS, etc.
VERKAUFE ZOE INTENS R240, 12200km, neuwertig, 03/2016, 13500€ inkl. MwSt.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 5613
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Re: HT/NT Zähler für EV-Ladeanschluss?

Beitragvon Joe-Hotzi » Di 1. Dez 2015, 11:58

wonderdog hat geschrieben:
Für mich hat sich der Umbau auf einen HT/NT Anschluss nicht gelohnt. Ich habe nun zum Jahresende den Vertragspartner gewechselt.

EVD „Öko smart basic“ ...
Preis pro kWh: 20,78 Cent/kWh
monatlicher Grundpreis: 5,33 EUR/Monat

Ganz toll!!! Habe gleich nachgeschaut. Sieht bei mir so aus auf der Webangebotsseite:

EVD „Öko smart basic“
Preis pro kWh: 23,20Ct/kWh
monatlicher Grundpreis: 6,90€/Monat
...
Jetzt kommen noch die kleinen, allgemeinen Geschäftsbedingungen, bspw. §1(1.3):
Kunden mit Heizstrom und/oder Strom für Wärmepumpen, Leistungsmessung, Doppeltarif (HT/NT-Zähler), Photovoltaikanlagen, sowie Prepaid- oder Münzzähler können nicht beliefert werden.

:o :shock: - im Osten nichts Neues ...
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!
Benutzeravatar
Joe-Hotzi
 
Beiträge: 1110
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 21:11

Re: HT/NT Zähler für EV-Ladeanschluss?

Beitragvon Joe-Hotzi » Di 1. Dez 2015, 12:01

p.hase hat geschrieben:
... wenn man jetzt ein pfennigfuchser wäre könnte man jedes jahr woanders hin wechseln und neukundenbonus abgreifen.

Ja, das wird ja durchaus schon so betrieben. Nur frage ich mich: Nehmen die EVU ihre eigenen AGB dann nicht ernst, oder haben die "Tarif-Hopper" allesamt keine WP /PV, oder ignorieren manche den drohenden Ärger ... ?
Zuletzt geändert von Joe-Hotzi am Di 1. Dez 2015, 12:15, insgesamt 1-mal geändert.
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!
Benutzeravatar
Joe-Hotzi
 
Beiträge: 1110
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 21:11

Re: HT/NT Zähler für EV-Ladeanschluss?

Beitragvon Joe-Hotzi » Di 1. Dez 2015, 12:15

Joe-Hotzi hat geschrieben:
wonderdog hat geschrieben:
EVD „Öko smart basic“ ...
Preis pro kWh: 20,78 Cent/kWh
monatlicher Grundpreis: 5,33 EUR/Monat
EVD „Öko smart basic“
Preis pro kWh: 23,20Ct/kWh
monatlicher Grundpreis: 6,90€/Monat

Ich habe mal ein wenig mit dem Verbrauch gespielt:
1500kWh: 23,88Ct/kWh + 6,99€/Mon.
3000kWh: 23,08Ct/kWh + 6,90€/Mon.
4500kWh: 22,82Ct/kWh + 6,98€/Mon.
6000kWh: 22,96Ct/kWh + 6,90€/Mon.
...
...
hoher Verbrauch: 23,16Ct/kWh + 6,85€/Mon.

Auf die ganz oben genannten Werte komme ich nie ... :roll: Was das mit Transparenz zu tun hat, erschließt sich mir nicht. Ich habe auch noch einmal auf ein paar Vergleichsportalen "herumgespielt". Die Geldeinsparungen kommen AUSSCHLIEßLICH duch Neukunden- und Sofortbonus! Vergisst man nach der Mindestlaufzeit zu wechseln, ist man schnell mit 10-13€ Grundgebühr /Monat und kWh-Preisen bis 32Ct/kWh dabei - viel Spaß! :roll:
Zuletzt geändert von Joe-Hotzi am Di 1. Dez 2015, 12:27, insgesamt 1-mal geändert.
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!
Benutzeravatar
Joe-Hotzi
 
Beiträge: 1110
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 21:11

Re: HT/NT Zähler für EV-Ladeanschluss?

Beitragvon wonderdog » Di 1. Dez 2015, 12:19

Gib mal 6500 KWH ein, und 97236 als PLZ. Es gibt auch einen Tarif mit fester Abnahmegrösse von 6400KHW. Der Mehrverbrauch tut dann weh mit 40 cent/kwh.
www.mobilemojo.de - Apps & eCommerce Agentur
www.spielzeugkaestchen.de - Plüschtiere, Handpuppen und Geschenke Onlineshop
Beide Projekte werden umweltfreundlich durch dem Zoe Intens R240 und Ökostrom unterstützt.
wonderdog
 
Beiträge: 79
Registriert: Fr 25. Sep 2015, 17:30
Wohnort: Würzburg

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Flowerpower und 8 Gäste