Handling vom Ladeequipment bei Wind und Wetter

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Handling vom Ladeequipment bei Wind und Wetter

Beitragvon ePower » Do 17. Jul 2014, 11:38

Hallo,

nach meiner ZOE Probefahrt inkl. Laden gestern, sehe ich für mich folgendes Problem(chen). Welches auch nur auftritt, wenn man öffentliche Ladesäulen nutzt.

Das Ladekabel liegt ja quasi bei Nutzung an öffentlichen Ladesäulen auf dem Boden rum und wird daher früher (z.B. sofort wenn Boden nass) oder später (z.B. Boden trocken) dreckig. Dies würde dann ggf. mich und fast garantiert den Innenraum/Kofferraum meines Autos beim Ladekabel zusammenpacken und verstauen dreckig machen. Das gefällt mir gar nicht und stellt die mit Abstand größte Gefahr für eine schnelle Umstellung auf ein Elektroauto für mich dar.

Wie kann ich beim Laden vermeiden, das das Ladekabel immer auf dem Boden liegt?
=> Spiralkabel nutzen
=> Nutzung von öffentlichen Ladesäulen mit festen Ladekabeln, gibts quasi nur bei Chademo und CCS Säulen, AC Säulen (<=22 KW) mit festen Ladekabeln sind mir nicht bekannt im Großraum Dresden

Wie gut halten die Spiralkabel ihre Spannung bei mehrfacher Nutzung (~3x) pro Woche über mehrere Jahre hinweg?
=> als Anbieter hab ich hier im Forum z.B. http://www.lappkabel.de/ gefunden, gibts Erfahrungen zur Qualität/Haltbarkeit?
=> alternative Möglichkeiten?

Der Abstand Auto <-> Ladesäule ist ja nicht immer gleich, also bräuchte ich
=> ein langes Kabel was auch wieder auf dem Boden liegen würde oder
=> zumindest ein kurzes und ein langes Kabel (z.B. Laden in der 2. Reihe, etc.)

Sonstiges
=> Kabel nach jeder Nutzung abwischen
=> Kiste/Behältnis im Kofferaum wo das Ladekabel dann einfach immer reingepackt wird und ab un zu sauber gemacht wird

Wie gehen die anderen Elektroautrofahrer mit dem Problem(chen) um?

PS: Laden zu Hause ist nicht bei mir, daher muß ich mir über den Zusatzaufwand an öffentlichen Ladesäulen klar werden bevor ich mir ein Elektroauto hole.


Vielen Dank

Steven
ePower
 

Anzeige

Re: Handling vom Ladeequipment bei Wind und Wetter

Beitragvon redvienna » Do 17. Jul 2014, 11:59

Darüber habe ich auch schon nachgedacht.

Also wenn es kein Sand- oder Schotterboden ist, kein Problem.

Sonst kann man es ja schnell abwischen.

Wenn es schon wieder trocken ist, geht es noch leichter.


Die Kabel sollten ausgerollt sein !


ePower hat geschrieben:
Hallo,

nach meiner ZOE Probefahrt inkl. Laden gestern, sehe ich für mich folgendes Problem(chen). Welches auch nur auftritt, wenn man öffentliche Ladesäulen nutzt.

Das Ladekabel liegt ja quasi bei Nutzung an öffentlichen Ladesäulen auf dem Boden rum und wird daher früher (z.B. sofort wenn Boden nass) oder später (z.B. Boden trocken) dreckig. Dies würde dann ggf. mich und fast garantiert den Innenraum/Kofferraum meines Autos beim Ladekabel zusammenpacken und verstauen dreckig machen. Das gefällt mir gar nicht und stellt die mit Abstand größte Gefahr für eine schnelle Umstellung auf ein Elektroauto für mich dar.

Wie kann ich beim Laden vermeiden, das das Ladekabel immer auf dem Boden liegt?
=> Spiralkabel nutzen
=> Nutzung von öffentlichen Ladesäulen mit festen Ladekabeln, gibts quasi nur bei Chademo und CCS Säulen, AC Säulen (<=22 KW) mit festen Ladekabeln sind mir nicht bekannt im Großraum Dresden

Wie gut halten die Spiralkabel ihre Spannung bei mehrfacher Nutzung (~3x) pro Woche über mehrere Jahre hinweg?
=> als Anbieter hab ich hier im Forum z.B. http://www.lappkabel.de/ gefunden, gibts Erfahrungen zur Qualität/Haltbarkeit?
=> alternative Möglichkeiten?

Der Abstand Auto <-> Ladesäule ist ja nicht immer gleich, also bräuchte ich
=> ein langes Kabel was auch wieder auf dem Boden liegen würde oder
=> zumindest ein kurzes und ein langes Kabel (z.B. Laden in der 2. Reihe, etc.)

Sonstiges
=> Kabel nach jeder Nutzung abwischen
=> Kiste/Behältnis im Kofferaum wo das Ladekabel dann einfach immer reingepackt wird und ab un zu sauber gemacht wird

Wie gehen die anderen Elektroautrofahrer mit dem Problem(chen) um?

PS: Laden zu Hause ist nicht bei mir, daher muß ich mir über den Zusatzaufwand an öffentlichen Ladesäulen klar werden bevor ich mir ein Elektroauto hole.


Vielen Dank

Steven
Tesla S 100 D 7/2018 + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... ash2/1710/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 6327
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 13:22
Wohnort: Vienna

Re: Handling vom Ladeequipment bei Wind und Wetter

Beitragvon MarkusD » Do 17. Jul 2014, 12:09

Ich lade zu weit über 50% extern, also öffentlich.
In den vergangenen 18 Monaten hatte ich das Problem der Verschmutzung bislang nicht, obwohl das Ladekabel (glatt) praktisch immer am Boden herumliegt, auch ein eventuell benötigtes 10m-Verlängerungskabel.

Ggf. hilft das: Beim Aufräumen/Aufwicklen einen Arbeitshandschuh überziehen und den Schmutz gleich damit abstreifen. Das geht natürlich nur vernünftig nur bei glatten Kabeln.

Gruß
Markus
MarkusD
 

Re: Handling vom Ladeequipment bei Wind und Wetter

Beitragvon energieingenieur » Do 17. Jul 2014, 12:20

ich habe es so gelöst:
http://www.goingelectric.de/stromtankstellen/bilder2/1000/e3accdca770f17474c4a930a17c0f751.jpg
Das Kabel wird zwar nass, aber nicht dreckig.

Mennekes liefert seine Ladestationen nach Norwegen übrigens mit einem Haken an der Seite aus zum Aufhängen der ICCB...
energieingenieur
 
Beiträge: 1714
Registriert: Do 13. Jun 2013, 19:04

Re: Handling vom Ladeequipment bei Wind und Wetter

Beitragvon imievberlin » Do 17. Jul 2014, 12:48

Ich hänge das. Kabel immer über den Seitenspiegel oder Heckscheibenwischer. Heckscheibenwischer ist bei der Zoe wahrscheinlich nicht machbar, jedoch Spiegel sollte klappen.
i-MiEV Bj. 2011
Benutzeravatar
imievberlin
 
Beiträge: 1879
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 18:25
Wohnort: Berlin

Re: Handling vom Ladeequipment bei Wind und Wetter

Beitragvon eDEVIL » Do 17. Jul 2014, 12:51

Ich lade ja fast immer draußen und solaneg ich das Kabel nicht mitnehmen muß, ist das kein problem. Habe noch ein altes Hemd im Kofferaum liegen, das ich dann zumabwischen nehmen. Den Kofferaum habe ich eh mit Folie ausgelegt.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 12091
Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10

Re: Handling vom Ladeequipment bei Wind und Wetter

Beitragvon TeeKay » Do 17. Jul 2014, 15:15

Das Lapp-Kabel kannst du vergessen. Qualitativ sicherlich top - aber das Gewicht bei 32A 3p sprengt alles, was ich bis jetzt hatte. Es ist so schwer, dass es auf den Boden durchhängt und sowohl die Ladedose im Auto als auch in der Säule deutlich sichtbar unter Zugspannung setzt. Für mich eine klare Fehlinvestition. Kannst du mir gern abkaufen. :)

Das Problem wäre bei Kombis wie dem Zoe keines, wenn die Ladedose hinten säße. Dann käme das Kabel unter den Scheibenwischer und würde nicht auf dem Boden liegen. Beim C-Zero klappt das wunderbar. Nach acht Monaten Einsatz bei Wind und Wetter ist das Kabel noch sauber, obwohl ich es nie reinigte.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12123
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Handling vom Ladeequipment bei Wind und Wetter

Beitragvon Frank » Do 17. Jul 2014, 16:58

So wie auf dem zweiten Bild
http://www.goingelectric.de/stromtankstellen/Deutschland/Winterberg/Ferienwelt-Am-Kurpark-4/3695/
Und nachher mit einem Papiertuch einer Küchenrolle abwischen.

Gruß Frank
Zoe Intens Q210, 6/2013, schwarz mit weißem Dach,
Zoe Intens Q90, 9/2017, Intensrot
Drehstromkiste
Frank
 
Beiträge: 494
Registriert: Fr 13. Jul 2012, 18:23
Wohnort: Kreuztal

Re: Handling vom Ladeequipment bei Wind und Wetter

Beitragvon fbitc » Do 17. Jul 2014, 18:35

Handschuhe und Lappen
Wobei das Zoe Kabel zum reinigen nicht einfach ist mit der gummierten Oberfläche
Grüße
Frank

Twizy, Zoe, Leaf, Outlander PHEV, i3 Rex (aktuell)
(und ja ich steh dazu: noch einen Passat Variant Diesel)
fbitc
 
Beiträge: 4435
Registriert: Di 11. Jun 2013, 14:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Re: Handling vom Ladeequipment bei Wind und Wetter

Beitragvon mitleser » Do 17. Jul 2014, 20:48

zu meiner Ladeausrüstung gehört eine große flache Plastikbox im Kofferraum...
ExVolt-Fahrer
Ioniq: geile Karre! noch dazu 0 Probleme >30tkm
coming up: TM3
Benutzeravatar
mitleser
 
Beiträge: 1519
Registriert: Sa 29. Mär 2014, 23:46
Wohnort: Wuppertal

Anzeige

Nächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste