Günstiges Ladekabel... eure Meinung dazu bitte!

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Günstiges Ladekabel... eure Meinung dazu bitte!

Beitragvon Guybrush.Threepwood » Mo 18. Jan 2016, 14:23

Moin, moin!

Ich brauche ein Ladekabel Typ2 auf Typ1 um endlich auch die öffentlichen Ladestationen nutzen zu können. Nun hab ich einige in die engere Wahl genommen, wobei die drei Günstigere schon echt mal ein guter Preis haben. Leider steht nirgends, was die für Stecker (Hersteller) verbauen. 8 Meter sollten es schon sein mit 32A. Ein Spiralkabel finde ich schon irgendwie gut... ist nur die Frage, ob das auch praktisch ist (Lagerung / Transport, Ausleiern, ...)

Was haltet ihr den davon...

Günstig:
http://www.amazon.de/gp/product/B00VTOU ... g263_i1_sh
http://www.amazon.de/Elektroauto-Ladeka ... 23RPWYOBTB
http://www.amazon.de/Elektroauto-Ladeka ... 23RPWYOBTB

Teuer (und gut?):
https://www.plugconnect.de/Kabel/Typ-1/ ... =gshopping

Danke... Guy
Brauche dringend Hilfe! Wer weiß, wo ich Ladestationen für mein e-Piratenschiff finde? Anschluss und Leistung egal, ich nehme alles, außer einem dreiköpfigen Affen.

Antworten an:
Herrn Pirat
Guybrush Threepwood

Mêlée Island
Benutzeravatar
Guybrush.Threepwood
 
Beiträge: 54
Registriert: Do 5. Dez 2013, 10:25
Wohnort: Wolfenbüttel

Anzeige

Re: Günstiges Ladekabel... eure Meinung dazu bitte!

Beitragvon Fotowolf » Mo 18. Jan 2016, 15:06

Ich besitze ein Typ 2 auf Typ 2 Kabel von PlugConnect in der Garage (ein Ende also fast immer in der Ladebox eingesteckt).
Es ist sehr wertig und robust. Das Kabel ist etwas steifer, als zB. das original ZOE Kabel. Ist in der Garage aber ohnehin egal.
Da es sich hier aber um kein 3phasiges, sondern ein 1phasiges Kabel handelt, also zwei dicke Leiter weniger drin sind, wird es ohnehin von Haus aus flexibler sein.
Was ich sehr schätze, sind die Phoenix Stecker mit dem Griffloch. Ist angenehm zu stecken, relativ kurz, da das Kabel nach unten weg geht und an der Wand einfach aufzuhängen. Wegen des Grifflochs reichte eine Schraube in der Wand.

Spiralkabel habe ich auch überlegt, aber dann doch bleiben lassen. Weiß nicht recht, wieviel Platz es im Kofferraum wegnehmen würde. Auch fragte ich mich, wieviel von der angegebenen Länge tatsächlich nutzbar ist, ohne dass es die Stecker fast aus den Steckdosen zieht, wenn die Distanz größer ist. Ich hab's letztendlich bleiben lassen. Trotzdem will ich dir vom Spiralkabel nicht abreden.
ZOE Intens Q90 Atacama-Rot seit März 2017 | Leih-Fluence | ZOE Intens Q210 von Jänner 2015 bis 2.12.2016 (33500 km)
Fotowolf
 
Beiträge: 334
Registriert: Do 1. Jan 2015, 20:22
Wohnort: Schörfling, Österreich

Re: Günstiges Ladekabel... eure Meinung dazu bitte!

Beitragvon 300bar » Mo 18. Jan 2016, 15:32

Hallo Guybrush,

wichtig ist, dass es ein 32A Kabel ist.
Macht deshalb Sinn, weil einige Säulen 32A KAbel verlangen (auch wenn Du nur max 16A und das auch nur einphasig kannst)
Wenn Du z.B. Kia oder Leaf mit 6,6kW lader hast brauchst Du sowieso ein 32A Kabel um an 22kW Säule mit 6.6kW laden zu können.

Des weiteren finde ich persönlich ein Spiralkabel nicht so prickelnd. Ein normales Kabel liegt einfach am Boden. Ein Spiralkabel kann eher mal zu einer frei schwingenden Stolperfalle werden.
Ist aber eher eine Geschmacksfrage.
Gruß Reinhard
------------------------
Kia Soul EV seit April 2015
Nissan Leaf 2. Zero Edtion seit Juni 2018
Benutzeravatar
300bar
 
Beiträge: 1180
Registriert: Mi 25. Mär 2015, 08:35
Wohnort: Gundelfingen

Re: Günstiges Ladekabel... eure Meinung dazu bitte!

Beitragvon Guybrush.Threepwood » Mo 18. Jan 2016, 16:03

Ja, 32A ist sowieso gesetzt. Ich denke mal ich nehme das 7,5m 32A Glattkabel. UNd 7,5 Meter sollten ja auch ausreichen.

http://www.amazon.de/Elektroauto-Ladeka ... 23RPWYOBTB

Die Phoenix-Stecker machen zwar einen besseren Eindruck, aber man kann bei dem Typ1 leider nicht den Arretierungsknopf / Auslöseknopf mittel eines Schloss o.ä. blockieren um ein "versehendliches" Abziehen des Steckers zu verhindern. Der Typ2 verriegelt ja automatisch.
Brauche dringend Hilfe! Wer weiß, wo ich Ladestationen für mein e-Piratenschiff finde? Anschluss und Leistung egal, ich nehme alles, außer einem dreiköpfigen Affen.

Antworten an:
Herrn Pirat
Guybrush Threepwood

Mêlée Island
Benutzeravatar
Guybrush.Threepwood
 
Beiträge: 54
Registriert: Do 5. Dez 2013, 10:25
Wohnort: Wolfenbüttel

Re: Günstiges Ladekabel... eure Meinung dazu bitte!

Beitragvon PowerTower » Mo 18. Jan 2016, 16:46

Das 200 Euro Kabel hat Stecker von Dostar, die hatten früher mal Qualitätsprobleme, sind aber mittlerweile so lange am Markt, dass das kein Problem mehr sein sollte.

Ansonsten gibt es hier noch eine Version mit hochwertigen Steckern von Bals, ebenfalls mit Loch für ein Vorhängeschloss: http://esl-shop.de/ladekabel-elektroaut ... -bals.html
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015 || VW e-up! von 08/2016 bis 08/2018
Opel Ampera-e von nextmove ab 09/2018

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 5179
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Günstiges Ladekabel... eure Meinung dazu bitte!

Beitragvon Guybrush.Threepwood » Di 19. Jan 2016, 08:50

Ja, danke. Das hatte ich auch schon gesichtet. Aber da kostet das 7 Meter Kabel auch gleich 100,- Euro mehr. Dafür probiert ich's mal mit dem Dostar. Zur Not muss ich halt irgendwann einen oder zwei Stecker austauschen, wobei man dann auch schon fast wieder ein neues Kabel kaufen kann... sind ja schweine teurer die Dinger.
Brauche dringend Hilfe! Wer weiß, wo ich Ladestationen für mein e-Piratenschiff finde? Anschluss und Leistung egal, ich nehme alles, außer einem dreiköpfigen Affen.

Antworten an:
Herrn Pirat
Guybrush Threepwood

Mêlée Island
Benutzeravatar
Guybrush.Threepwood
 
Beiträge: 54
Registriert: Do 5. Dez 2013, 10:25
Wohnort: Wolfenbüttel


Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste