Garage mit 32A erschließen

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: Garage mit 32A erschließen

Beitragvon JoDa » Mi 26. Okt 2016, 07:10

Man kann Elektroautos zu Hause an Schukosteckdosen (mit 10A*230V=2,2kW) laden!
Daher wird auch standardmäßig von den Herstellern ein solches Kabel mitgeliefert.
Normalerweise lädt man damit über Nacht. (ca. 150 km Reichweite in 12 Stunden.)
Sollte man an einem Tag weiter fahren, so lädt man halt nicht zu Hause.
Daran ändern auch zukünftige größere Akkus nichts. Im Gegenteil. Dann wird es noch seltener vorkommen,
dass man an einem Tag mehr als die Reichweite des Autos fahren möchte und daher Zwischenladen muss.

Natürlich ist es beruhigend wenn man auch schneller laden kann.
z.B. Beim hier genannten Ioniq:
*) An der vorhandenen CEEblau mit zusätzlichen 400€ Ladeziegel mit 16A*230V=3,7kW laden.
*) CEEblau wenn möglich mit 20A LS absichern (ca. 30€), und entsprechenden Ladeziegel (400-600€) kaufen um mit 20A*230V=4,6kW zu laden.
*) 32A dreiphasige Leitung (20m mit 5x6mm2) verlegen, mit 32A TypC LS (ca. 30€) und 30mA FI TypA (ca. 40€)
absichern, CEE32-Dose oder Unterverteiler anschließen, 32A Ladeziegel (400€ bis 1200€) kaufen.
Um mit 32A*230V=6,6kW zu laden. Gesamtkosten: 1000-2000€
Aber selbst mit dem teuren 6,6kW Ladeequipment, lädt man in einer Stunde nur ca. 40km Reichweite!
-> Bringt keinen Mehrwert! -> QED
Benutzeravatar
JoDa
 
Beiträge: 710
Registriert: So 6. Jul 2014, 22:16
Wohnort: A3162 Rainfeld, Niederösterreich

Anzeige

Re: Garage mit 32A erschließen

Beitragvon ecopowerprofi » Mi 26. Okt 2016, 07:33

JoDa hat geschrieben:
Man kann Elektroautos zu Hause an Schukosteckdosen (mit 10A*230V=2,2kW) laden!
Daher wird auch standardmäßig von den Herstellern ein solches Kabel mitgeliefert.

Lt. Renault ist das nur ein "NOT"-Ladekabel. Also nur für Notfälle gedacht.

JoDa hat geschrieben:
Sollte man an einem Tag weiter fahren, so lädt man halt nicht zu Hause.

Warum ?? Kann doch zu Hause voll laden und mit dn neuen Batterien kommt man dann auch rund 300 bis 400 km weit (hängt stark vom rechten Fuss ab).

JoDa hat geschrieben:
Daran ändern auch zukünftige größere Akkus nichts. Im Gegenteil. Dann wird es noch seltener vorkommen,
dass man an einem Tag mehr als die Reichweite des Autos fahren möchte und daher Zwischenladen muss.

Bei 90 bis 95% der Autofahrer wird eine größere Reichweite als die Batterie erlaubt wohl nur im Urlaub benötigt.

JoDa hat geschrieben:
Aber selbst mit dem teuren 6,6kW Ladeequipment, lädt man in einer Stunde nur ca. 40km Reichweite!
-> Bringt keinen Mehrwert!

Das hängt wohl sehr stark von den persönlichen Verhältnisse ab.

JoDa hat geschrieben:
QED
Wenn Du mit Deinem Latein am Ende bist, so sind es andere noch lange nicht. :ironie:
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 3213
Registriert: So 6. Dez 2015, 07:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Garage mit 32A erschließen

Beitragvon eDEVIL » Mi 26. Okt 2016, 07:34

JoDa hat geschrieben:
*) CEEblau wenn möglich mit 20A LS absichern (ca. 30€), und entsprechenden Ladeziegel (400-600€) kaufen um mit 20A*230V=4,6kW zu laden.

Hab ich zwar auch lange Zeit so gemacht, weil keine andere Leitung am Tor an kam, aber öffentlich dazu raten würde ich nicht. Die CEE blau 16A ist für 16A Dauerlast gedacht. Diese wird zwar bei 20A weniger Warm als eine Schuko bei 10A , aber für größere Ströme ist die CEE blau 32A gedacht, welche hier wg. der Schieflast aber Seltenheitswert hat,
Aber selbst mit dem teuren 6,6kW Ladeequipment, lädt man in einer Stunde nur ca. 40km Reichweite!
-> Bringt keinen Mehrwert! -> QED

Ja, "der Burner" ist es nicht, aber immerhin 3x so schnell wie schuko und somit schafft man über Nacht die meisten Akkus wieder voll (außer Tesla)

Viele mit Lademöglichkeit zu hause und großem Akku möchten sich im Normalfall gar nicht mit öffentlicher LAdeinfrastruktur auseinander setzne,
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 12107
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Garage mit 32A erschließen

Beitragvon cpeter » Mi 26. Okt 2016, 07:43

JoDa hat geschrieben:
Bringt keinen Mehrwert! -> QED

Das ist deine Sichtweise für deine Nutzung eines BEVs. Bei anderen Fahrern könnte es anders aussehen.

Es könnte z.B. sein, dass ich bis spät in die Nacht unterwegs bin und zeitig in der Früh weg muss (und keinen Bock darauf habe, mitten in der Nacht noch 30 Minuten oder länger an einer öffentlichen Ladesäule aufzuladen).

Oder die nächste öffentliche Ladesäule ist zu weit weg, man ist auf die eigene Aufladung angewiesen, auch für lange Strecken.

Oder: ich möchte für meine Freunde, die mich besuchen (in Zukunft verstärkt mit BEVs) eine Lademöglichkeit bieten.

Oder: nicht jedes BEV lädt mit dem Standard-Ladeziegel effektiv --> unnötig lange Ladedauer, unnötig hohe Stromkosten. Wenn ich meistens zu Hause lade, möchte ich den günstigsten Tarif pro kWh.

Oder: ich habe für lange Strecken sowieso einen NRGkick oder ähnliches, die Kosten für die Installation einer Starkstromdose zu Hause, damit der NRGkick auch zu Hause mit maximaler Leistung laden kann sind überschaubar.

Letztlich ist es für jeden einzelnen BEV Fahrer eine persönliche Entscheidung, ob er zu Hause laden möchte und wie rasch und was dafür die finanzielle Obergrenze ist.
Seit 01/2017 Nissan Leaf Tekna 30 kWh mit 6,6 kW AC Lader
cpeter
 
Beiträge: 1517
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 10:08

Re: Garage mit 32A erschließen

Beitragvon nicatron » Do 10. Nov 2016, 13:06

...Und ausserdem geht's hier nicht um Ladephilosophie sondern um die Erschließung einer Garage. Und dazu ist ja schon alles wesentliche gesagt worden (5x10, kleine UV, ggf sbm630 o.ä als Zwischenzähler,32a cee, kick oder jb2 und Fertig)
nicatron
 
Beiträge: 90
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 19:32

Vorherige

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Sparc und 15 Gäste