FI-B hinter FI-A macht Probleme?

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: FI-B hinter FI-A macht Probleme?

Beitragvon Michi77 » So 1. Jan 2017, 16:19

Hallo,

ich habe mir den Verlauf durchgelesen und wollte fragen ob der FI Schalter

XBS DZL176-63 den ihr in dem Verlauf genannt habt, überhaupt zulässig ist und in Deutschland verbaut werden darf?

Mit freundlichen Grüßen

Michi77
Michi77
 
Beiträge: 2
Registriert: So 1. Jan 2017, 16:14

Anzeige

Re: FI-B hinter FI-A macht Probleme?

Beitragvon Ahvi5aiv » So 1. Jan 2017, 18:00

Wenn man dem hier glauben darf:

http://www.ebay.de/itm/Fi-Schalter-40A-30mA-4p-XBS-FI-Schutzschalter-Fehlerstromschutzschalter-/172407640390?hash=item28244bd146

Er hat ein CE Zeichen und damit sollte Er alle entsprechenden Normen erfüllen. Aber aus China komm öfters mal was mit einem CE Zeichen, aber drauf gedruckt ist nicht wirklich getestet und eingehalten.
Der Artikelstandort ist Österreich aber das muss auch nichts heissen. Am ehesten wenn es ein Örtlich ansässiger Händler ist.

Aber es fehlen alle möglichen Prüfzeichen die ich hier erwarten würde wie VDE usw.

Der scheint aus China zu kommen.

Ich meine aber das ich XBS schon im Baumarkt gesehen habe, kann mich aber nicht erinnern wo.

Es ist ein Typ-A für 24 € der nur 40A kann (laut Beschreibung) obwohl die -63 etwas anderes suggeriert.

Mein Fazit: Ich würde Ihn so nicht kaufen. In meinen Augen gibt es mit allen möglichen Prüfzeichen versehene "Markenware" zum ähnlichen Preis. Muss aber jeder selber wissen.

PS: Wer mal wissen will wie sowas funktioniert, gerade gefunden: http://www.ebay.de/itm/40A-2-Polen-2P-Transparent-FI-Schalter-FI-Schutzschalter-220V-AC-Doqiv-/291838520228?hash=item43f2ee6ba4:g:tT0AAOSw-0xYYyax
Ahvi5aiv
 
Beiträge: 1264
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 07:32

Re: FI-B hinter FI-A macht Probleme?

Beitragvon Michi77 » So 1. Jan 2017, 18:37

Danke für die schnelle Antwort.
Michi77
 
Beiträge: 2
Registriert: So 1. Jan 2017, 16:14

Re: FI-B hinter FI-A macht Probleme?

Beitragvon Elektrofix » Di 3. Jan 2017, 17:03

:!: WARNUNG :!:
Das ist ein FI Typ AC und darf nur in Österreich verbaut werden, daher fehlt auch das VDE-Zeichen.
Diese FI hat eine reine Wechselstromauslösung und würde nicht bei Halbwellen oder Phasenanschnitt auslösen!

Alles was sich hinter Dimmern befinden würde er nicht schützen.
Auch ein Fön mit Stufenschaltung wäre nicht geschützt.
Benutzeravatar
Elektrofix
 
Beiträge: 648
Registriert: So 22. Feb 2015, 17:05
Wohnort: Oldenburg (Oldb)

Re: FI-B hinter FI-A macht Probleme?

Beitragvon Berndte » Mi 4. Jan 2017, 09:35

Es ist schade um das Geld... bevor ich mir so einen Chinaschrott einbaue und evtl. mein und das Leben meiner Familie drauf vertraue ... naja, muss jeder selber wissen :roll:

Handy, Tablett, Funktastatur... egal, wenn aus China und nicht funktioniert... ärgerlich, aber man stirb eher an Herzinfarkt, weil man sich über die miese Qualität aufregt.
Aber Sicherheitsbauteile aus China mit Geiz-ist-Geil Charakter?
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5823
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Vorherige

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Hinundher und 2 Gäste