Fertige Wallbox die sich nach der Sonne richtet

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Fertige Wallbox die sich nach der Sonne richtet

Beitragvon MineCooky » Mo 22. Mai 2017, 07:02

Hallo,

ich eröffne auch mal einen Wallbox-Thread:

Mich würde interessieren ob es mittlerweile endlich fertige Wallboxen gibt denen ich am Freitag sagen kann, das ich Montag 6Uhr das Auto voll brauche und die dann nach dem Wetterbericht kucken und sich überlegen wann sie das Auto voll machen. Bestenfalls mit App sodass ich auch vom Sofa aus umstellen kann wann ich los will oder auch sagen kann "Planänderung, mach voll, in ner halben Stunde geht's los." Optimal wäre es wenn die Wallbox irgendwie, mir egal wie, raus bekommt wie viel kW gerade vom Dach kommen und ob es schon so viel ist das wir einspeisen müssen.
Ich habe schon gesehen das sich hier einige so etwas zusammen gebastelt haben, das scheitert bei mir aber an zwei Dingen, ich kann's nicht und ich will nicht.

Aktuell kucken wir in der App von der PV-Anlage, tiegern dann raus, stecken ein Auto an und stellen den NRGkick so ein das das Auto nicht mit mehr Ampere läd als gerade verfügbar sind. Dadurch das im Keller 14kWh sind haben wir etwas Puffer und müssen nicht sofort wieder raus tiegern wenn sich ne Wolke vor schiebt. Wenn aber an einem schönen Tag 40-60kWh vom Dach kommen sind die 14kWh im Keller schlicht weg zu wenig, in der Garage stehen ja aber etwas über 120kWh an Autos, also ab ins Auto damit.
Besonders cool wäre wenn das ein System ist, bei dem man auch zwei Wallboxen haben kann, die miteinander sprechen und dann Prioritäten setzen wer zuerst geladen wird.
Luxusprobleme, ich weis


Ich weis leider noch von keiner Firma die so etwas, auch nur im Ansatz anbietet, hätte hier auch noch nicht davon gelesen. Gibt's so etwas tatsächlich noch nicht? Ist in meinen Augen eine Marktlücke, kann mir nicht vorstellen das nur ich so etwas klasse fände. Schließlich spart so etwas bares Geld, für das Einspeisen bekommt man ja so gut wie nix mehr.
Stolzer Fahrer seines Smart EDs, leider ohne 22kW-Lader. Einer der drei ElectricDrivers.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.


"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 3564
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 14:11
Wohnort: Pforzheimer Raum

Anzeige

Re: Fertige Wallbox die sich nach der Sonne richtet

Beitragvon SL4E » Mo 22. Mai 2017, 07:30

Gibt es u.a. vom SMA + Mennekes Amtron, Schletter, E3DC und ich glaube Keba.

Das Problem ist eher, das es ekine einheitliche Kommunikationsprodukte bei Wechselrichtern usw gibt und jeder Wallboxhersteller eine individuelle Lösung für jede PV Konstellation bieten müsste. So hat jeder Anbieter seine eigenen Zähler usw. Irgendwann hat man für jede Anwendung eine Armada an Zähler im Schrank.
Lieber jetzt elektrisch fahren, als noch länger warten!
SL4E
 
Beiträge: 2239
Registriert: Do 3. Mär 2016, 13:51

Re: Fertige Wallbox die sich nach der Sonne richtet

Beitragvon MineCooky » Mo 22. Mai 2017, 07:44

Was spricht denn gegen einen Amperemessgerät hinter den entsprechenden Stellen? Da gibt's doch die, die man einfach um die Stromleitung außenrum macht. Wie viel Volt da anliegen lässt sich ja raus bekommen.
Stolzer Fahrer seines Smart EDs, leider ohne 22kW-Lader. Einer der drei ElectricDrivers.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.


"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 3564
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 14:11
Wohnort: Pforzheimer Raum

Re: Fertige Wallbox die sich nach der Sonne richtet

Beitragvon E-lmo » Mo 22. Mai 2017, 07:50

Das grundsätzliche Problem ist, dass die AC-Wallboxen keinerlei Informationen über den Ladezustand des Fahrzeugs bekommen. Das ist bisher nur bei den DC-Schnelladestationen möglich, da hier zwingend Daten zum Laden übertragen werden müssen.
Bisherige Lösungen geben lediglich den Überschuss des Hausanschlusses zur Wallbox frei. Somit ist nicht klar, zu welchem Zeitpunkt das Fahrzeug voll ist. Alternativ müsstest Du der Wallbox den Ladestand beim Abstellen zusammen mit der gewünschten Abfahrtszeit mitteilen. Ich glaube ein User hier hatte das so gelöst:
private-ladeinfrastruktur/empfehlung-gesucht-einfache-intelligente-wallbox-fuer-e-up-t22086.html#p479296

Wenn es sich auch noch rechnen sollte, dann würde ich ersteinmal eine Zeitschaltuhr einbauen, die die Ladung z.B. von 9-15 Uhr freigibt. Manche Fahrzeuge bieten solche Funktionen ja schon im Bordcomputer an. Und dann würde ich nachrechnen, was die fehlenden Funktionen mir an weiteren Einsparungen bieten, und was diese Lösung dann mehr kosten darf.
Zuletzt geändert von E-lmo am Mo 22. Mai 2017, 08:27, insgesamt 2-mal geändert.
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs
E-lmo
 
Beiträge: 710
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 16:24
Wohnort: Neuenhagen bei Berlin

Re: Fertige Wallbox die sich nach der Sonne richtet

Beitragvon SL4E » Mo 22. Mai 2017, 07:52

Es gibt verschiedene Ansätze und das ist das Problem, jeder verfolgt einen anderen Ansatz. Außerdem ist das ganze recht teuer in der Anschaffung weil das alles Kleinserien sind.
Seit 2016 gibt es endlich das einheitliche EEbus Protokoll es sollte sich bei entsprechender Nachfrage also in den nächsten Jahren etwas heraus entwickeln.
Wenn du derzeit günstig eine Lösung willst hilft nur selbst ist der Mann/die Frau. Fertige Lösung wie z.b. Mennekes Amtron mit App Anbindung liegen bei weit über 1500€.
Lieber jetzt elektrisch fahren, als noch länger warten!
SL4E
 
Beiträge: 2239
Registriert: Do 3. Mär 2016, 13:51

Re: Fertige Wallbox die sich nach der Sonne richtet

Beitragvon MineCooky » Mo 22. Mai 2017, 08:58

E-lmo hat geschrieben:
Das grundsätzliche Problem ist, dass die AC-Wallboxen keinerlei Informationen über den Ladezustand des Fahrzeugs bekommen.


Stimmt. Ich hätte kein Problem damit meiner Wallbox zu sagen wie voll das Auto ist. Ideal wäre natürlich, würde sie selbst nach kucken, es haben ja alle Autos eine Anbindung ans Internet (zumindest bei uns). Die wallbox müsste aber bei jedem Hersteller wissen wo genau der Wert steht der sie interessiert. Darum würd ichs einfach eingeben.

E-lmo hat geschrieben:
Wenn es sich auch noch rechnen sollte, dann würde ich ersteinmal eine Zeitschaltuhr einbauen, die die Ladung z.B. von 9-15 Uhr freigibt. Manche Fahrzeuge bieten solche Funktionen ja schon im Bordcomputer an. Und dann würde ich nachrechnen, was die fehlenden Funktionen mir an weiteren Einsparungen bieten, und was diese Lösung dann mehr kosten darf.


Die Idee hatte ich auch schon, einfach eine Zeitschaltur zwischen NRGkick und CEE-Dose. Allerdings fängt die Ladung nicht an wenn schon alles eingesteckt ist und ich die Sicherung rein mach. Das geht irgendwie nur über Schuko.

Das muss nicht in erster Linie sich rentieren. Aber funktionieren soll es.
Stolzer Fahrer seines Smart EDs, leider ohne 22kW-Lader. Einer der drei ElectricDrivers.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.


"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 3564
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 14:11
Wohnort: Pforzheimer Raum

Re: Fertige Wallbox die sich nach der Sonne richtet

Beitragvon Ilchi » Mo 22. Mai 2017, 09:05

Wir haben die Lösung von Mennekes und es läuft super. Allerdings darf man nicht vergessen, dass zur nicht billigen Wallbox auch noch die Kosten für den Sunny Home Manager hinzukommen. Wir hatten im Haus sowieso schon die SMA-Lösung verbaut (bedarfsgerechte Steuerung von WM, Spülmaschine, Luftwärmepumpe etc.), diese Kosten sind also für uns nicht gesondert angefallen. Das System ist hochwertig und läuft super. Im Normalfall steckt man das Auto an, der Überschussstrom geht in das Auto. Will man das Auto sofort komplett voll machen, muss man einen Knopf in der App drücken. Will man eine gewisse Energiemenge in einer gewissen Zeit ins Auto bringen, kann man auch das in der App einfach einstellen. Hier wird dann versucht, möglichst viel PV-Strom zu nutzen.
Ob sich das Ganze letztendlich rechnet, steht in den Sternen. Für mich ist es ein Beitrag, möglichst sinnvoll mit dem eigenen Strom umzugehen und so a) die eigenen Stromkosten etwas zu senken und außerdem die Netze ein wenig zu entlasten. Das war mir dann den Aufpreis auf die durchaus hochwertige Mennekes wert.

Gesendet von meinem ONEPLUS A3003 mit Tapatalk
Ioniq seit 04/2017
Ilchi
 
Beiträge: 351
Registriert: So 12. Apr 2015, 13:27

Re: Fertige Wallbox die sich nach der Sonne richtet

Beitragvon SL4E » Mo 22. Mai 2017, 10:10

Die Mennekes Lösung ist meiner Meinung nach derzeit die beste Plug&Play Lösung neben Loxone + Keba.
Ist halt alles nicht ganz billig. Aber das KnowHow und Technik bei geringer Marktnachfrage machen das ganze halt einfach teuer. Wer nicht selbst basteln will und/oder kann, muss sich das KnowHow eben einkaufen.
Lieber jetzt elektrisch fahren, als noch länger warten!
SL4E
 
Beiträge: 2239
Registriert: Do 3. Mär 2016, 13:51

Re: Fertige Wallbox die sich nach der Sonne richtet

Beitragvon Spüli » Mo 22. Mai 2017, 10:14

Es gibt immer mal wieder Aufstellungen zu den möglichen Herstellern. Hat aber wohl noch niemand ins Wiki übertragen.

Wer einen PowerDog als Datenlogger für die PV-Anlage hat, kann das ganze auch mittels Bettermann-Platine analog (0-10V) regeln.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2696
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 17:23
Wohnort: Gifhorn

Re: Fertige Wallbox die sich nach der Sonne richtet

Beitragvon SL4E » Mo 22. Mai 2017, 10:17

Das ist eine gute Idee. Ich hab die größtenteils alle parat. Ich mache mal eine Wiki Seite dazu.
Lieber jetzt elektrisch fahren, als noch länger warten!
SL4E
 
Beiträge: 2239
Registriert: Do 3. Mär 2016, 13:51

Anzeige

Nächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste