Fertige Wallbox die sich nach der Sonne richtet

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: Fertige Wallbox die sich nach der Sonne richtet

Beitragvon E-lmo » Mi 2. Aug 2017, 22:02

Ich sehe, Du benutzt die simple evse-wb als Ladesteuerung.
Bei mir geht diese nur bis 6A als untere Grenze, obwohl mein Fahrzeug definitiv 5A beherrscht. Hast Du hierzu Erfahrung sammeln können? Ich steuere die EVSE mit einem Arduino über den Analog-Eingang. Solar-Überschussladung wäre eine Option.
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs
E-lmo
 
Beiträge: 565
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 15:24
Wohnort: Neuenhagen bei Berlin

Anzeige

Re: Fertige Wallbox die sich nach der Sonne richtet

Beitragvon seppl2017 » Do 10. Aug 2017, 06:47

E-Imo: schrieb:
>Bei mir geht diese nur bis 6A als untere Grenze, obwohl mein Fahrzeug definitiv 5A beherrscht. Hast Du hierzu Erfahrung sammeln können?
Bei meinem Ion führt die Einstellung 5A zur Abschaltung und alles über 15 Ampere hat keine Wirkung. Technisch ist die 5A Einstellung anscheinend aber möglich.
seppl2017
 
Beiträge: 64
Registriert: Do 10. Nov 2016, 07:33

Re: Fertige Wallbox die sich nach der Sonne richtet

Beitragvon ecopowerprofi » Do 10. Aug 2017, 07:55

In der Norm steht 6A als untere Grenze. Das gilt für das CP-Signal. Das Auto kann auch mit unter 1A laden. Das hängt wiederum nur mit dem BMS zusammen und hat nichts mit dem CP-Signal zu tun. Das CP-Signal gibt nur die max. mögliche Stromstärke vor.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2378
Registriert: So 6. Dez 2015, 07:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Fertige Wallbox die sich nach der Sonne richtet

Beitragvon E-lmo » Do 10. Aug 2017, 09:34

Mit e-Up und Analog-EVSE funktionieren wohl auch 5A. Im Fahrzeug selbst kann ich auf 5A begrenzen und dann wird dauerhaft mit 5 A geladen.
An der SimpleEVSE-WB kann ich die untere LadestromGrenze einstellen, und das Verhalten beim Unterschreiten dieser (Ladeabbruch/Laden mit unterer Ladegrenze - z.B bei Vorgabe über externe Spannung). Zur Zeit sind 5A und Laden mit unterer Ladegrenze eingestellt und das Fahrzeug lädt trotzdem mit minimal 6A.
Wäre halt interessant, ob die Ladesteuerung die Stufe von 6 auf 5A korrekt ausgibt -auch wenn diese genaugenommen nicht definiert ist- oder ob das Fahrzeug diese nur nicht richtig interpretiert.
Habe leider kein Oszilloskop zum nachprüfen.
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs
E-lmo
 
Beiträge: 565
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 15:24
Wohnort: Neuenhagen bei Berlin

Re: Fertige Wallbox die sich nach der Sonne richtet

Beitragvon ecopowerprofi » Do 10. Aug 2017, 10:41

E-lmo hat geschrieben:
Analog-EVSE funktionieren wohl auch 5A.

Das ist ausserhalb der Norm. Da aber die Kommunikation über das CP-Signal eine analoge ist, kann es sein, dass 5 A auch funktioniert. Bei einer analogen Steuerung sind die Grenzen nie exakt. Die SimpleEVSE ist digital aufgebaut und da kann man die Pulsweite des CP-Signals exakter begrenzen.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2378
Registriert: So 6. Dez 2015, 07:16
Wohnort: 46562 Voerde

Vorherige

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Salomon und 14 Gäste