Fertige Wallbox die sich nach der Sonne richtet

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: Fertige Wallbox die sich nach der Sonne richtet

Beitragvon ecopowerprofi » Mi 24. Mai 2017, 07:03

Blue shadow hat geschrieben:
Werden beim regeln auch phasen dazugeschaltet oder werden nur die ströme über die pulsweite angepasst? Zb für den neuen egolf

Regeln sollte man nur einphasig. Da kann man mit einem 20 A Ladekabel zwischen 1,4 und 4,6 kW regeln. Mit einem 32 A Ladekabel kommt von 1,4 bis 7,4 kW. Das reicht für die meisten EFH-Anwendungen aus. Dreiphasig beträgt die kleinste Leistung 4,2 kW. Das ist für eine vernünftige Regelung im EFH viel zu viel. Die drei Phasen sollte man also nur für eine Schnellladung nehmen, wenn mans eilig hat. Auf eine Umschalten von einer auf drei Phasen im Regelbetrieb kann man verzichten. Wenn man 8 Stunden volle Sonne hat, dann bekommt man das Auto auch mit 3,7 kW voll. Auf den Schnickschnack des Zielladens kann man verzichten, wenn man mit PV-Überschuss laden will. Will man in der Woche den Akku voll haben um zur Arbeit zu kommen, dann reicht eine einfache Zeitfunktion aus mit der man das Schnellladen aktiviert. Ist die Batterie voll passiert dann eh nix mehr. Fehlt was, dann war nicht genug PV-Strom da und man muss sowieso aus dem Netz laden.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2868
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Anzeige

Re: Fertige Wallbox die sich nach der Sonne richtet

Beitragvon MineCooky » Mi 24. Mai 2017, 07:31

Ich will 3-Phasig. Schließlich will ich nicht noch ne extra Box für 22kW aufhängen. Oder meinst Du das die Wallbox auf 1-Phasig umschaltet wenn sie im Solarmodus unterwegs ist? Das ist ein Gedanke wert, denn viele solcher Hausanlagen haben lediglich einen 1-Phasigen Wechselrichter.
Früher 451er ED (Schnarchlader, >166.666km), nun ein 453er ED(EQ) mit 22kW-Lader.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte. Außerdem einer der drei ElectricDrivers

"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 3794
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 14:11
Wohnort: Pforzheimer Raum

Re: Fertige Wallbox die sich nach der Sonne richtet

Beitragvon ecopowerprofi » Mi 24. Mai 2017, 08:11

MineCooky hat geschrieben:
Oder meinst Du das die Wallbox auf 1-Phasig umschaltet wenn sie im Solarmodus unterwegs ist?

Ich habe gerade eine Box ausgeliefert. Im PV-Modus ist die einphasig. Beim Schnellladen mit 22 kW wird auf dreiphasig umgeschaltet. Beim Umschalten auf dreiphasiges Schnellladen wird die Ladung kurz unterbrochen, damit der Lader (z.B. im ZOE) sich nicht in Rauch auflöst.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2868
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Fertige Wallbox die sich nach der Sonne richtet

Beitragvon Blue shadow » Mi 24. Mai 2017, 10:24

Geschiet das umschalten manuell oder per software? Phönixcontroller?

Schade das die zoe erst ab 11kw effizienter lädt....wenn jetzt noch ein batteriespeicher ins spiel kommt...bei mir 5 kwh netto mit 5 kwp PV....da könnte ein periodisches laden, nochmehr energie eingesparen....gar nicht mehr trivial
ExKonsul leaf blau winterpack ca 39000 km Spannung und Spass mit Akku und Golfball punktierter Oberfläche zur cw reduzierung....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 60 kwh in 24 monaten....waiting for ewölfchen
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 5086
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 10:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Re: Fertige Wallbox die sich nach der Sonne richtet

Beitragvon ecopowerprofi » Mi 24. Mai 2017, 19:04

Blue shadow hat geschrieben:
Geschiet das umschalten manuell oder per software?

Das Umschalten wird durch eine Taste ausgelöst. Kann man aber auch durch einen Kontakt der Haussteuerung bewerkstelligen.

Blue shadow hat geschrieben:
Phönixcontroller?

Wir haben unsere eigenen Steuerung ecoEVSE.

Blue shadow hat geschrieben:
Schade das die zoe erst ab 11kw effizienter lädt

Die neuen Lader beim ZOE sind besser. Aber man kommt bei der ZOE trotzdem nur auf ca. 2 kW runter.

Blue shadow hat geschrieben:
bei mir 5 kwh netto mit 5 kwp PV....da könnte ein periodisches laden, nochmehr energie eingesparen

Da würde der ZOE, wenn die Sonne scheint und der Batteriespeicher voll ist, doch mit 10 kW einphasig laden.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2868
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Fertige Wallbox die sich nach der Sonne richtet

Beitragvon Blue shadow » Mi 24. Mai 2017, 20:23

Hatte in erinnerung, das die zoe besser / effizienter 3 phasig geladen wird...deshalb die idee pulsierend zu laden....also stromspeicher entladen...ladevorgang pausieren...stromspeicher auffüllen...weiter laden....usw. Nachteil mehr zyklen und mehr wandelverluste
ExKonsul leaf blau winterpack ca 39000 km Spannung und Spass mit Akku und Golfball punktierter Oberfläche zur cw reduzierung....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 60 kwh in 24 monaten....waiting for ewölfchen
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 5086
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 10:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Re: Fertige Wallbox die sich nach der Sonne richtet

Beitragvon ecopowerprofi » Mi 24. Mai 2017, 23:12

Blue shadow hat geschrieben:
deshalb die idee pulsierend zu laden....also stromspeicher entladen...ladevorgang pausieren...stromspeicher auffüllen...weiter laden....usw. Nachteil mehr zyklen und mehr wandelverluste

Genau deswegen rechnet sich das nicht. Der Stromspeicher wird unnötig mit Zyklen belastet, die auf die Lebensdauer gehen. Das Rein und Raus aus dem Stromspeicher bringt ca. 20 bis 25% Verluste. Neue PV-Anlagen muss die Einspeiseleistung auch auf 70% der Spitzenleistung begrenzt werden. Ist der Stromspeicher gefördert sind es sogar 50%. Anstatt zu begrenzen kann man besser den Strom in den ZOE laden.

PS:
Ich habe mal mir die Mühe gemacht den Wirkungsgrad anhand von offiziellen Angaben über die Ladedauer zu berechnen. Danach ist der Ladewirkungsgrad des ZOE beim 3-phasigen Laden schlechter als beim 1-phasigen.
WG_ZOE.pdf
(26.19 KiB) 48-mal heruntergeladen
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2868
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Fertige Wallbox die sich nach der Sonne richtet

Beitragvon Zoelibat » Mi 31. Mai 2017, 15:57

ecopowerprofi hat geschrieben:
Danach ist der Ladewirkungsgrad des ZOE beim 3-phasigen Laden schlechter als beim 1-phasigen.

Hier im Forum gibt es einige Einträge, die das Gegenteil behaupten. Und ich traue mehr den Leuten hier im Forum, als den "offiziellen" Angaben.
120-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-150.html#p753147
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3613
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 23:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Re: Fertige Wallbox die sich nach der Sonne richtet

Beitragvon ecopowerprofi » Mi 31. Mai 2017, 21:06

Das Problem ist nur, dass man 3-phasig bei der ZOE nur auf ca. 6,2kW (9A) runter kommt. 1-phasig sind es immerhin 2kW. Mit dem 1-phasigen Laden kann man also wesentlich mehr Netzbezugsstrom vermeiden. Der ZOE lädt ja auch 1-phasig mit max. 7,4kW. Der Bereich 2 bis 7,4kW passt wesentlich besser zu einer PV auf einem EFH. Der PV-Strom kostet mit den aktuellen PV-Preise ca. 8ct/kWh. Fürs Einspeisen bekommt man nur ca. 12ct/kWh. Da kann der Wirkungsgrad beim Laden auf 50% absacken ohne dass man ein Minus macht.

Mein Fazit: Immer so viel wie möglich mit PV-Strom laden. Das ist immer günstiger als aus dem Netz.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2868
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Fertige Wallbox die sich nach der Sonne richtet

Beitragvon seppl2017 » Mi 2. Aug 2017, 18:15

Seit Februar arbeite ich an den drei Bestandteilen einer Lösung
1. Incar-Software http://can4eve.bitplan.com/index.php/Main_Page (Opensource)
2. Ladelog
3. Ladesteuerung

Ziel ist es dass die Incar-Software mit den anderen Softwarebestandteilen "redet".

Der Probebetrieb läuft gut. In http://www.profiwiki.de/index.php/Ion2017-07-18 sieht man den Ladelog - Teil.
Anbei ein Screenshot der Steuerung. Bei Interesse am Alpha-Test gerne PN an mich. Ich bin auch daran interessiert weitere Bedürfnisse kennenzulernen, um die Software entsprechend alttagstauglich zu machen.
ladesteuerung.png
seppl2017
 
Beiträge: 69
Registriert: Do 10. Nov 2016, 08:33

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste