Erfahrungen mit Wallb-e?

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: Erfahrungen mit Wallb-e?

Beitragvon bstschneider » So 11. Jan 2015, 20:30

Ich habe die 22KW Wallbox, den Schlüssel kann ich in jeder Stellung abziehen.
Mit dem Schlüssel wird zwischen Typ 2 , aus und Schuko umgeschaltet.

Bin mit der Wallbox sehr zufrieden.

Tut was sie soll, zuverlässig laden.

Gruß Andreas
IONIQ Electric Premiuim in Marina blue Metallic abgeholt am 20.10.17 bei Auto Sangl #166 ;)
Smart ED3 Cabrio abgeholt am 14.09.2018 Autohaus Maushardt Bruchsal
7,37kwp PV-Anlage Solaredge mit Optimizern Inbetriebnahme September 2018
Benutzeravatar
bstschneider
 
Beiträge: 115
Registriert: Di 22. Jul 2014, 19:10
Wohnort: Kreis Nürtingen

Anzeige

Re: Erfahrungen mit Wallb-e?

Beitragvon TeeKay » So 11. Jan 2015, 22:05

Volker.Berlin hat geschrieben:
Du denkst Du bist witzig. Einer meiner Nachbarn hat fast wörtlich dasselbe zu mir gesagt... Das fand ich weniger witzig.

Kein Grund, gleich eingeschnappt zu sein.
Autor wurde von Elon Musks Mutter und Tesla Aufsichtsratsmitglied Antonio J. Gracias bei Twitter blockiert
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12989
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Erfahrungen mit Wallb-e?

Beitragvon Volker.Berlin » Mo 12. Jan 2015, 09:30

TeeKay hat geschrieben:
Volker.Berlin hat geschrieben:
Du denkst Du bist witzig. Einer meiner Nachbarn hat fast wörtlich dasselbe zu mir gesagt... Das fand ich weniger witzig.

Kein Grund, gleich eingeschnappt zu sein.

Bin ich nicht. Hier der Smiley, nachgeliefert: ;) Da war mein Humor wohl zu trocken für Dich... :lol:

Den Nachbarn fand ich nicht witzig, aber dann dasselbe hier von Dir zu lesen, das hatte was ziemlich Komisches. Daran wollte ich Dich gern teilhaben lassen.
Zuletzt geändert von Volker.Berlin am Mo 12. Jan 2015, 09:38, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Volker.Berlin
 
Beiträge: 2534
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 18:13

Re: Erfahrungen mit Wallb-e?

Beitragvon Volker.Berlin » Mo 12. Jan 2015, 09:38

imievberlin hat geschrieben:
Wird die Box richtig öffentlichen zugänglich sein oder nur einem beschränkten Personenkreis in einer TG ?
Wenn Sie ganz öffentlich ist wäre vielleicht eine TNM Möglichkeit besser ?

Leider habe ich keine Möglichkeit, den Stellplatz öffentlich zugänglich zu machen. Das wäre natürlich viel schöner, und dann wäre TNM auf jedem Fall meine erste Wahl!

imievberlin hat geschrieben:
Ansonsten vielleicht eine normale Walbox installieren und eine abschließbare UV davor packen. Damit kannst du dann immer die Box Stromlos schalten wie du magst. Zusätzlich kannst du noch eine Schukodose für einen Staubsauger so der gleichen installieren.

Du meinst, warum einfach, wenn's auch kompliziert geht? ;) Was ist an der Wallb-e nicht "normal"? Da habe ich alle Funktionen, die ich brauche, in einem Gerät integriert, und gewissermaßen auch im Preis integriert, denn die Wallb-e ist ja auch mit 9,95 € Aufpreis für den Schlüsselschalter immer noch vergleichsweise preiswert.

Die RFID-Idee wäre wohl in der Tat übertrieben für meinen Anwendungsfall. Die habe ich nur in Betracht gezogen, weil ich nicht sicher war, wie der Schlüsselschalter funktioniert. So wie mir das die anderen Forumsmitglieder weiter oben beschrieben haben, ist es für mich perfekt und RFID somit nicht notwendig.
Benutzeravatar
Volker.Berlin
 
Beiträge: 2534
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 18:13

Re: Erfahrungen mit Wallb-e?

Beitragvon imievberlin » Mo 12. Jan 2015, 11:32

@ Volker : Stimmt die Box ist schon recht einfach. Ich habe jetzt erst gelesen das der Schlüssel in jeder Position abgezogen werden kann, damit ist die Box klar vor meiner Idee mit der UV.
Ich denk wie du schon recherchiert hast und die Infos aus den Foren ergeben ein positives Licht -> Kaufen :)
Hast du endlich grünes Licht von den Eigentümern erhalten ?
i-MiEV Bj. 2011
Benutzeravatar
imievberlin
 
Beiträge: 1888
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 17:25
Wohnort: Berlin

Re: Erfahrungen mit Wallb-e?

Beitragvon Volker.Berlin » Mo 12. Jan 2015, 11:37

imievberlin hat geschrieben:
@Volker: Hast du endlich grünes Licht von den Eigentümern erhalten?

Dazu schreibe ich was, sobald ich es schriftlich habe. Sieht aber so aus! :tanzen: :hurra:
Benutzeravatar
Volker.Berlin
 
Beiträge: 2534
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 18:13

Re: Erfahrungen mit Wallb-e?

Beitragvon toeffi » Mo 12. Jan 2015, 14:07

Ich habe die Home mit 3,7kw ohne Kabel an der Hauswand. Die Kombination mit der Schuko war für mich ideal, da an dieser Seite des Hauses keine Steckdose vorhanden war und sie sich über den Schlüssel auch deaktivieren lässt (öffentlich zugänglich). Mit der Funktion gab es bisher keine Probleme.
e-Golf seit September 2014 • 15,1 kWh/100 km inkl. Vorheizen / -kühlen ohne Kabel
Benutzeravatar
toeffi
 
Beiträge: 43
Registriert: Mo 9. Jun 2014, 11:45

Re: Erfahrungen mit Wallb-e?

Beitragvon evenpar » Mo 12. Jan 2015, 16:52

Ich lade meinen smart ed problemlos mit einer wallb-e -eco- 3,7kW mit festangeschlossenem 4 Meter Kabel (€ 499,-). Der Schlüsselschalter schaltet den Phoenix Charge Control ein oder aus, der Schlüssel lässt sich in beiden Stellungen abziehen. Parallel zum Schlüsselschalter habe ich einen Funkschalter (z-wave Standard) einbauen lassen, um die Wallbox in die Heimautomatisation einbinden zu können.
evenpar
 
Beiträge: 30
Registriert: So 23. Mär 2014, 19:34

Re: Erfahrungen mit Wallb-e?

Beitragvon Wackelstein » Di 13. Jan 2015, 07:34

Ich vermute ja stark, dass in all diesen Boxen exakt dieselbe Elektronik verbaut ist - also ein Phoenix-Controller und ein Schalter, der vom Controller gesteuert wird.
Somit sollte es eigentlich möglich sein sich eine der billigen Varianten zu besorgen und sie mit etwas eigener Elektronik entweder bis auf 22kW aufzurüsten (für Tesla und Zoe) oder sie sogar so umzubauen, dass man die Ladeleistung einstellen kann.
Gut, so wichtig ist mir das eh nicht, da ich unseren Zoe fast immer mit 11kW und nur selten (wenn's notwendig ist) mit 22kW lade (mit unserer zweiten Box, einem Juice-Booster).

Solange ich aber noch Garantie auf die Box habe, werde ich da nix dran machen. Danach... mal sehen ob ich dann mutig genug bin :oops:
Meine Liebe zu Benzin/Diesel steigt mit dem Quadrat der Entfernung
Wackelstein
 
Beiträge: 513
Registriert: Do 30. Mai 2013, 12:24

Re: Erfahrungen mit Wallb-e?

Beitragvon Rudi L. » Di 13. Jan 2015, 08:56

Hallo Volker,

ich habe seit fast einem Jahr diese Wallb-e mit 22KW im Einsatz und sie funktioniert perfekt, mit dem Zoe. Was Dein Elektriker machen muß, in die Zuleitung zur Box muß ein FI, den hat die Box nicht verbaut.

Der Schlüsselschalter kann in drei Positionen gedreht werden und der Schlüssel in jeder Position abgezogen werden. Die Box kann über Ethernet angesteuert werden um die Ladeleistung z.B. der PV anzupassen, etc. pp.

Ich werde daran auch den Tesla über Typ 2 laden, wenn es nicht über Nacht mit dem UMC an der CEE Dose reicht.

Ich kann die Box nur empfehlen, auch Anrufe beim Hersteller werden prompt erledigt. Lediglich bei E-Mails hapert es manchmal.

Und Du kannst die Farbe der Box frei wählen, RAL Nummer genügt.

Grüße
Rudi
P.S den Juice Booster wolte ich mir für unterwegs zulegen. Habe aber nachdem ich im Tesla Forum darüber gelesen davon ganz schnell Abstand genommen.
Rudi L.
 

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste