Erfahrungen mit C-Tek ?

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: Erfahrungen mit C-Tek ?

Beitragvon eos21 » Fr 14. Okt 2016, 13:06

Hallo allerseits

Ich gehöre auch zu den Betrogenen und Abgezockten. :evil:

Hab gleichzeitig eine Wallbox und ein mobiles Ladegerät bestellt für ca. 1300 Euro. Davor immer nette freundliche eMail-Kontakte mit dem Herrn Schattner. Natürlich alles vorab bezahlt. Nach mehrerem Monieren kam dann endlich die Wallbox. Auf dem Lieferschein waren beide Artikel, im Paket aber nur die Wallbox. - Hab dann reklamiert und Kontakt aufgenommen, hatte den Schattner auch mehrfach am Telefon und er versicherte mir immer höchst persönlich, dass die Ware am nächsten Tag versendet werde. Und dann war er auf einmal abgetaucht. Das war etwa vor knapp einem Jahr, als ich meinen B ED bestellt hatte. Auf das mobile Ladegerät warte ich noch heute, die Homepage http://www.c-tek.de ist im Übrigen "down" habe ich gerade festgestellt :!: - deine Anzeige scheint sich zu entfalten.... :lol:

Zum Glück hatte ich das Angebot von Trusted Shops genutzt und die Ware versichert. In der Zwischenzeit habe ich den Kaufpreis der nicht gelieferten Ware von knapp 600 EUR voll erstattet bekommen. Auf den Zoll- und Mehrwertsteuerkosten beider Geräte - war Import in die Schweiz - bin ich alt hocken geblieben, netto Verlust ca. 255 Euro. Bei Trusted Shops habe ich dann einen massiv negativen Kommentar über c.tek.de, ua. "Hände weg von diesem Shop" hinterlegen lassen.

Trusted Shops ist ne feine Sache, kostete für beide Geräte zu versichern ja nicht einmal einen Euro oder knapp darüber. - Die Wallbox funktioniert immerhin bestens und anstandslos, wie der B ED ja auch, aber Garantie ja garantiert keine mehr einzufordern. Immerhin, sie funktioniert!
Mercedes-Benz B 250 e seit 8.1.2016 | Zwischenstand 11.2017: 50'000 Km | Zufriedenheit: Sehr hoch | Probleme: Null |
Jaguar I-Pace vorbestellt |
Benutzeravatar
eos21
 
Beiträge: 367
Registriert: Fr 29. Jul 2016, 16:43

Anzeige

Re: Erfahrungen mit C-Tek ?

Beitragvon TeeKay » So 16. Okt 2016, 09:22

r.schreck hat geschrieben:
Er fragte doch tatsächlich "was für ein Problem haben Sie denn?", und er hat damit ja garnichts zu tun weil er ja "nur" geschäftsführer "war". Die Firma wird nun von anderen Leuten weitergeführt.

Pech für ihn. Solange er im Handelsregister als Geschäftsführer geführt wird, und das wird er bis heute, haftet er auch als Geschäftsführer. Das endet erst mit der Eintragung der neuen Geschäftsführer im Handelsregister und nicht schon damit, dass neue Geschäftsführer beim Notar bestellt werden.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 11971
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Vorherige

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: muhmann und 12 Gäste