Empfehlung für Ladeequipment

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: Empfehlung für Ladeequipment

Beitragvon Martin206 » So 29. Jan 2017, 19:59

Kann man über BT auch die tatsächl. aktuelle Ladeleistung sehen? Also erkennen wenn aus irgendeinen Grund nur weniger genutzt wird als "gewünscht" (eingestellt)?
-Maddin-
seit 23.6.17: rote Zo(e)ra Z.E.40 Intens, SH, DAB+, Gar. 72M/100Tkm, RH-ZO41E ;-)
2x CEE 32A, 1x Schuko, NRGkick-Mobillader, laden nach Rücksprache (max. 1x22kW + 1x11kW zeitgleich).
KfW40-Haus m. Erdwärme/Ökostrom. PV in Überlegung.
Benutzeravatar
Martin206
 
Beiträge: 250
Registriert: Mi 25. Jan 2017, 22:32
Wohnort: Fränkisches Seenland

Anzeige

Re: Empfehlung für Ladeequipment

Beitragvon Lokverführer » So 29. Jan 2017, 20:14

Ja das geht, der NRGkick zeigt je Phase Strom, Spannung und Leistung an, dazu Gesamtleistung und Netzfrequenz.
Ebenso wird die geladene Energiemenge protokolliert (zurücksetzbarer Gesamtzähler sowie die letzten drei Ladevorgänge).

Ist auf alle Fälle eine schöne Spielerei 8-)
Benutzeravatar
Lokverführer
 
Beiträge: 1447
Registriert: So 11. Mai 2014, 19:50
Wohnort: Oberpfalz

Re: Empfehlung für Ladeequipment

Beitragvon JuGoing » So 29. Jan 2017, 20:28

Martin206 hat geschrieben:
Kann man über BT auch die tatsächl. aktuelle Ladeleistung sehen? Also erkennen wenn aus irgendeinen Grund nur weniger genutzt wird als "gewünscht" (eingestellt)?

Hier http://www.nrgkick.com/home/app/?lang=de
Oder such mal auf YouTube nach NRGKick App.
Da finden sich ein paar Videos.
10/13 PV 9,75 kWp (Ost / West) & Pelletsheizung ÖkoFen 25 kW mit 15 qm Solarthermie
02/17 Hauskraftwerk E3/DC S10E12 mit 13,8 kWh Batteriekapazität und Notstromversorgung
06/17 ZOE R90 ZE 40 22 kW
11/17 Sion reserviert
JuGoing
 
Beiträge: 956
Registriert: So 16. Okt 2016, 20:46
Wohnort: 58300 Wetter

Re: Empfehlung für Ladeequipment

Beitragvon Martin206 » So 29. Jan 2017, 23:34

Lokverführer hat geschrieben:
Ja das geht, der NRGkick zeigt je Phase Strom, Spannung und Leistung an, dazu Gesamtleistung und Netzfrequenz.
Ebenso wird die geladene Energiemenge protokolliert (zurücksetzbarer Gesamtzähler sowie die letzten drei Ladevorgänge).

Ist auf alle Fälle eine schöne Spielerei 8-)


Haben muß!!! :D

Nee, könnte durchaus Sinn machen als Konktrolle was da reinfließt ...besser als gar nicht Bescheid zu wissen ob's wie erwartet funktioniert ...da verläßt man sich dann auf 22kW-Ladung und am Ende ist doch nicht genug reingeflossen...
__

Danke!
-Maddin-
seit 23.6.17: rote Zo(e)ra Z.E.40 Intens, SH, DAB+, Gar. 72M/100Tkm, RH-ZO41E ;-)
2x CEE 32A, 1x Schuko, NRGkick-Mobillader, laden nach Rücksprache (max. 1x22kW + 1x11kW zeitgleich).
KfW40-Haus m. Erdwärme/Ökostrom. PV in Überlegung.
Benutzeravatar
Martin206
 
Beiträge: 250
Registriert: Mi 25. Jan 2017, 22:32
Wohnort: Fränkisches Seenland

Re: Empfehlung für Ladeequipment

Beitragvon JuGoing » Mo 30. Jan 2017, 07:20

Oder / und sowas vor der Ladebox

Drehstromzähler DRT428BC von B+G E-Tech - ein Strom- und Messzähler der Genauigkeitsklasse 1 für eine exakte Erfassung der Wirkenergie.
Integriertes S0 Interface (Schnittstelle) für die direkte Erfassung zur Weiterverarbeitung von Leistungswerten unter Vorraussetzung geeigneter Hard und/oder Software.

Highlights:
Die blau hinterleuchtete Anzeige wechselt rollierend die Werte - 10 Sekunden bekommen Sie die verbrauchten kw/h und danach für 5 Sekunden die aktuelle Last angezeigt.
10/13 PV 9,75 kWp (Ost / West) & Pelletsheizung ÖkoFen 25 kW mit 15 qm Solarthermie
02/17 Hauskraftwerk E3/DC S10E12 mit 13,8 kWh Batteriekapazität und Notstromversorgung
06/17 ZOE R90 ZE 40 22 kW
11/17 Sion reserviert
JuGoing
 
Beiträge: 956
Registriert: So 16. Okt 2016, 20:46
Wohnort: 58300 Wetter

Vorherige

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste