Emfehlungen Ladesäule/Wallbox für AG

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Emfehlungen Ladesäule/Wallbox für AG

Beitragvon Grottenolm » Do 6. Okt 2016, 20:38

Moin moin,

mein beständiges nörgeln hat sich endlich bezahlt gemacht und wir bekommen einen E-Auto als Dienstwagen. Jetzt gibt es auch den Bedarf an einer Ladesäule. Diese soll auch für MA zugänglich sein, wenn das die Kosten nicht zu sehr in die Höhe treibt.
Was die Ladesäule auf alle fälle können muss:
22kW AC Typ2
Absperrbar (RFID oder Schlüssel)
Hier gibts wohl recht viel Auswahl.

Wenn MA laden können sollen muss aber der Stromverbrauch aufgezeichnet werden und bestimmten Nutzern zuordenbar sein.
Außerdem wäre dann eine 2. Dose praktisch.

Die Säulen von TNM können das wohl Problemlos, aber dem Controller platzt der Schädel wenn man was von "Wartungsvertrag" o.ä erwähnt, auch wenn es nur 10€/Monat sind (Mal abgesehen davon finde ich das ziemlich happig fürs zählen von Strom)

Kennt jemand eine ladesäule die den Strombezug mitloggt ohne monatliche Kosten zu verursachen? Ethernet steht zur verfügung. Die Abrechnung läuft über die Personalabteilung, nicht über eine externe Firma.
Grottenolm
 
Beiträge: 253
Registriert: Mo 28. Dez 2015, 21:56

Anzeige

Re: Emfehlungen Ladesäule/Wallbox für AG

Beitragvon Spüli » Do 6. Okt 2016, 21:02

Moin!
Die Boxen von TNM sind im Prinzip genau das was Du suchst. Die Boxen sind gut verbreitet und laufen unauffällig. Gerade am Wochenende freut man sich über freie Lademöglichkeiten bei Gewerbeobjekten.

Die 4€ netto im Monat für die Abrechnung im Abo sollten eigentlich über den verbrauchten Strom stets in eine Auszahlung gewandelt werden. Wird nur kompliziert wenn Ihr auch SAP habt und für Gutschriften einen anderen Buchungskreis habt. Unser Kaufmann verdreht da gelegentlich die Augen. Unsere zentrale Rechnungsprüfung tut sich da wohl auch etwas schwer. Aber vom Prinzip eine funktionierende Lösung.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2739
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 17:23
Wohnort: Gifhorn

Re: Emfehlungen Ladesäule/Wallbox für AG

Beitragvon Grottenolm » Do 6. Okt 2016, 21:16

Spüli hat geschrieben:
Moin!
Die Boxen von TNM sind im Prinzip genau das was Du suchst. Die Boxen sind gut verbreitet und laufen unauffällig. Gerade am Wochenende freut man sich über freie Lademöglichkeiten bei Gewerbeobjekten.

Der Parkplatz ist nicht für die Öffentlichkeit zugänglich.
Die 4€ netto im Monat für die Abrechnung im Abo sollten eigentlich über den verbrauchten Strom stets in eine Auszahlung gewandelt werden.

Aber nur auf dem Papier. Den verbrauchten Strom gibts ja nicht umsonst. Außerdem würde die Lademöglichkeit aktuell niemand nutzen von da bleibts bei 4€ je Stecker. Auch für die, die eigentlich nur von Dienstwagen genutzt werden. Aus sicht des AG völlig sinnfreie Kosten...
Grottenolm
 
Beiträge: 253
Registriert: Mo 28. Dez 2015, 21:56

Re: Emfehlungen Ladesäule/Wallbox für AG

Beitragvon Spüli » Do 6. Okt 2016, 21:48

Ohne Abo keine Gutschrift. So hat man immer noch gute Ladetechnik die später schnell auf Abrechnung umgestellt werden kann.

Bei der Doppelbox wird übrigens nur 4€ für die Säule berechnet. So spart man 50%. ;)
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2739
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 17:23
Wohnort: Gifhorn

Re: Emfehlungen Ladesäule/Wallbox für AG

Beitragvon Grottenolm » Do 6. Okt 2016, 22:29

Spüli hat geschrieben:
Ohne Abo keine Gutschrift. So hat man immer noch gute Ladetechnik die später schnell auf Abrechnung umgestellt werden kann.

Bei der Doppelbox wird übrigens nur 4€ für die Säule berechnet. So spart man 50%. ;)


Kann man die Säule denn ohne Abo überhaupt nutzen?

Laut homepage kostet die Doppelsäule 8€/Monat:
https://www.thenewmotion.com/shop/de_DE ... n-37-74-kw

Für den Anfang wo es nur den E-Tron als Elektro-poolwagen gibt, würde das die laufenden kosten quasi verdoppeln. Sehr unwarscheinlich, dass der Einkauf das für gut befindet..
Grottenolm
 
Beiträge: 253
Registriert: Mo 28. Dez 2015, 21:56

Re: Emfehlungen Ladesäule/Wallbox für AG

Beitragvon Spüli » Fr 7. Okt 2016, 06:58

Moin!
Mit Doppelsäule meinte ich die ICUEVE, welche immer noch angeboten wird auch wenn sie nicht im Shop aufgeführt ist. Die kann sogar ein kleines Lastmanagement.

Ohne Abo keine Abrechnung, die Box kann normal genutzt werden. Sie ist dann kostenfrei für alle.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2739
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 17:23
Wohnort: Gifhorn

Re: Emfehlungen Ladesäule/Wallbox für AG

Beitragvon bl0ons » Fr 7. Okt 2016, 07:19

Schau mal hier: https://www.heldele.de/de/produkte/stromtankstelle.html

Ich hab zwar keine Erfahrung wie geeignet die Ladestationen von Heldele beim AG sind aber ich nutze diese Station regelmäßig in einem Parkhaus zum aufladen. Die Station hat noch nie Probleme gemacht.
Sie kann 22 kW und ist mittels RFID freischaltbar.
Benutzeravatar
bl0ons
 
Beiträge: 64
Registriert: So 17. Mai 2015, 16:34

Re: Emfehlungen Ladesäule/Wallbox für AG

Beitragvon TeeKay » Fr 7. Okt 2016, 08:47

https://www.thenewmotion.com/de/preisliste/
Da steht die "Doppelbox" drin. Eine Box mit 2 Dosen = 1 Box = 1 Abrechnung. Was du da verlinkt hast, sind zwei Wallboxen an einem Pfah, daher 2 Dosen = 2 Boxen = 2 Abrechnungen.

Und sag deinem Controller, dass es noch viel teurer wird, die 4 Euro nicht zu zahlen und ein eigenes Abrechnungssystem einzuführen. Das ist teuer, egal ob mit Schlüssel oder RFID. Die müssen verwaltet werden und jemand muss jeden Monat Stromkosten auf Gehaltsabrechnungen setzen. Wenn das pro Monat länger dauert als 5min, ist es teurer. Bei TNM gibts exakt eine Buchung pro Monat, egal wie viele Mitarbeiter die Boxen nutzen.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 11902
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Emfehlungen Ladesäule/Wallbox für AG

Beitragvon Grottenolm » Di 11. Okt 2016, 16:51

Wird jetzt wohl eine Doppelbox von Wallbe. Die gibts auch erstmal ohne Abrechnung, kann aber bei Bedarf nachgerüstet werden. Ist billiger als die Eve
Grottenolm
 
Beiträge: 253
Registriert: Mo 28. Dez 2015, 21:56

Re: Emfehlungen Ladesäule/Wallbox für AG

Beitragvon ecopowerprofi » Di 11. Okt 2016, 22:55

Wenn ein AG mal rechnen würde, dann würde er den Strom für seine MA kostenlos zur Verfügung stellen.

Beispielrechnung:
Der MA fährt jeden Tag 20 km zur Arbeit. Dafür benötigt er für hin und Rückfahrt ca. 8 kWh. Kosten dem AG beim Niederspannungsanschluss ca. 2,00€. Nach Abzug von Urlaub und Krankheit verbleiben ca. 20 Tage pro Monat. Sind ca. 40€ pro Monat. Abzgl. Vorsteuer, Gewerbe und Kapitalsteuer verbleibt eine Ertragsverringerung von ca. 13,00€ pro MA. Beim Mittelspannungsanschluss sind es nur noch ca. 6,00€. Dafür erspart er sich den Abrechnungsaufwand. Auch wenn eine Abrechnungsfirma die Aufteilung auf die MA macht so muss die Personalabteilung die angefallenen Kosten jeden Monat in die Lohnabrechnung eingeben. Zufriedene MA sind für das Unternehmen immer mehr Wert als 6€.

PS. Das Unternehmen kann jedem MA bis zu 44€ steuer- und abgabenfrei als Sachleistungen zukommen lassen.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2804
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Anzeige

Nächste

Zurück zu Ladeequipment

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: umali, wub-driver und 6 Gäste