Elektroinstallations-Upgrade

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Elektroinstallations-Upgrade

Beitragvon Spürmeise » Fr 26. Dez 2014, 18:38

Hi,
bei einer nachgerüsteten CEE-Blau ist die E-Hausinstallation (Zweifamilienhaus, BY) wohl nicht ganz aktuell.
Bestand ~1972: nach jedem Wohnungszähler kommt 3x25A Neozed, 1 FI 0,5A (25A) sowie 8-9 LS 10A.
Die neuere CEE blau hängt über eigenen FI 30mA, LS 16A "C" an einer der Neozed.

Vermutlich müsste die Installation grundlegend erneuert werden (u.a. mehrere FIs), wenn man die Nennleistung der Neozeds erhöhen möchte, oder?
Spürmeise
 

Anzeige

Re: Elektroinstallations-Upgrade

Beitragvon mlie » Fr 26. Dez 2014, 20:03

Das sind dann wohl die Zählernachsicherungen? Welchen Nennstrom haben die Zählervorsicherungen "unten"?
Wenn mindestesn 50A, evtl 35A Zählervorsicherung:

2. Varianten:

1. Alles mit viel Aufwand neu,
2. Nicht viel Fragen, Zählernachsicherung auf 3x35A und gut ists. Zumindest aber den FI gegen was aktuelles tauschen. die 40€+einbau sind sehr gut investiert...
150 Mm elektrisch ab 11/2012.
Nichts ist so dringend, als dass es morgen nicht noch dringender wäre.
Ein Eckpfeiler kann durchaus rund sein.
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3311
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 10:43
Wohnort: 50 km vom nächsten Trippellader entfernt

Re: Elektroinstallations-Upgrade

Beitragvon Spürmeise » Fr 26. Dez 2014, 21:34

mlie hat geschrieben:
Das sind dann wohl die Zählernachsicherungen?
Welchen Nennstrom haben die Zählervorsicherungen "unten"?

Ja.
Muss ich nächstes Mal schauen, ob es was zu schauen gibt (verplombt).
Danke für die Tipps!
Spürmeise
 

Re: Elektroinstallations-Upgrade

Beitragvon ATLAN » Fr 26. Dez 2014, 21:47

Sobald da was geändert wird, gilt der Bestandsschutz nicht mehr, sprich Fi mit 500mA Auslösestrom müssen dann ohnehin raus (gottseidank... :shock: )

MfG Rudolf
Ab 18-11-2013 Fluence, seit 16-6-2015 MS 85D, seit 16-6-2017 MX 90D :-D Gratis SuC gefällig? :) http://ts.la/rudolf798
Benutzeravatar
ATLAN
 
Beiträge: 2184
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 22:45
Wohnort: Wien

Re: Elektroinstallations-Upgrade

Beitragvon lingley » Sa 27. Dez 2014, 00:34

Schau mal auf die Zählervorsicherungen ...
20141226_232156.jpg

und das Typenschild des Zählers ...
20141226_232139.jpg

... danach kann man die Nachsicherungen und evtl. FI's 30mA dimensionieren
lingley
 

Re: Elektroinstallations-Upgrade

Beitragvon Spürmeise » Sa 27. Dez 2014, 12:41

Danke, werde ich nachschauen.

Zu evtl. neuen FI 30mA: ist es zulässig, für jede Phase je einen separaten zu nehmen (also etwa: FI Typ A 30mA (40A)), auch wenn der Elektroherd dann "teilweise" ausfallen kann?
Spürmeise
 

Re: Elektroinstallations-Upgrade

Beitragvon lingley » Sa 27. Dez 2014, 13:26

FI benötigt bei Änderungen / Erweiterungen der elekt.Anlage:
-In Räumen mit Badewanne oder Dusche
-Steckdosen im Freien, Steckdosen an der Außenseite des Hauses, Steckdosen die tragbare Betriebsmittel versorgen die im Freien verwendet werden.
-Bei Sauna Anlagen
-Bei Schwimmanlagen (Whirlpools usw.)

Fi sinnvoll bei:
-Hobbyraum, wenn viel mit beweglichen Elektrowerkzeugen gearbeitet wird. 
-evtl. Kinderzimmer/Küche
Getrennte FI's beim E-Herd würde ich nicht empfehlen.

Wichtig: Für die Personenschutzfunktion mit FI's ist getrennte Leiterführung Voraussetzung, d.h. Schutz- (PE) und Neutralleiter ab Zählerkasten getrennt !!! Stichwort: klassische Nullung + FI

@an alle "neuen/frischen" Elektriker ...
Habe ich noch was vergessen ?
lingley
 

Re: Elektroinstallations-Upgrade

Beitragvon mlie » Sa 27. Dez 2014, 14:59

Mann kann keinen Drehstromkreis mit 3 einzelnen FIs absichern. Was ginge wäre die Wechselstromkreise mit FI/LS abzusichern, wenn jeder Stromkreis schon 3 adrig ist. Das würde auch nicht mit dem Bestandsschutz kollidieren.
150 Mm elektrisch ab 11/2012.
Nichts ist so dringend, als dass es morgen nicht noch dringender wäre.
Ein Eckpfeiler kann durchaus rund sein.
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3311
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 10:43
Wohnort: 50 km vom nächsten Trippellader entfernt

Re: Elektroinstallations-Upgrade

Beitragvon Spürmeise » Fr 20. Feb 2015, 19:53

lingley hat geschrieben:
Schau mal auf die Zählervorsicherungen ...
... danach kann man die Nachsicherungen und evtl. FI's 30mA dimensionieren

Die Zählervorsicherungen sitzen wohl in dem verplompten Bakelitkasten, also nicht einsehbar.
Die Angaben auf den Zählern ist so wie auf dem Bild: 10(60) A
Spürmeise
 

Re: Elektroinstallations-Upgrade

Beitragvon michaell » Fr 20. Feb 2015, 21:38

Spürmeise hat geschrieben:
lingley hat geschrieben:
Schau mal auf die Zählervorsicherungen ...
... danach kann man die Nachsicherungen und evtl. FI's 30mA dimensionieren

Die Zählervorsicherungen sitzen wohl in dem verplompten Bakelitkasten, also nicht einsehbar.
Die Angaben auf den Zählern ist so wie auf dem Bild: 10(60) A


Die Zähler 10/60 sagt nichts aus, leider
Dazu muss die HSA Absicherung wissen,

Bekommt man normalerweise auch durch einen Anruf beim VNB raus,
Die haben das gut dokumentiert.
ZOE intens seit 11/2014, IONIQ Style Orange seit 11/2017
KONA bestellt.
Info (at) Solar-lamprecht.de
michaell
 
Beiträge: 1407
Registriert: Fr 28. Nov 2014, 17:26
Wohnort: 90765 Fürth

Anzeige

Nächste

Zurück zu Ladeequipment

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Mandrake und 7 Gäste