Easy Wallbox B163

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: Easy Wallbox B163

Beitragvon hptaccv » Di 13. Feb 2018, 13:51

Hab von Herrn Tornar den Doepke FI Typ A - EV dazugekauft zu 250€ und im Sicherungskasten für den Ladeanschluß verbaut.
Hab mit mir gerungen obs wirklich nötig ist (einphasiger i3) aber mich dann doch dazu durchgerungen.
die Ladestromstärke läßt sich sehr einfach über den Taster programmieren in 1A Schritten, da brauchts kein BT!
BMW i3 REX 60Ah 2015
Benutzeravatar
hptaccv
 
Beiträge: 13
Registriert: Fr 24. Nov 2017, 22:28

Anzeige

Re: Easy Wallbox B163

Beitragvon Misterdublex » Di 13. Feb 2018, 14:22

Wir haben die B163 auch bestellt, allerdings mit BT-Modul. Ich sehe den Vorteil darin vielleicht einen Ticken mehr Komfort zu haben.
Die Garage ist direkt unter unserer zukünftigen Küche, ggf. reicht das BT-Signal durch die Decke bis dort oder durch die Wand zumindest bis in den Hausflur. Da wir aus Einbruchsschutz auf eine Tür zwischen Garage und Diele verzichtet haben, müsste ich sonst immer raus laufen um den Ladestrom zu verstellen. So ginge das dann auch bei Bedarf ohne ggf. nass zu werden.

Absicherung erfolgt bei uns über stromkreiseigenen FI Typ A 40/0,03. Da unser e-Golf 2-phasig läd, sehe ich keine Notwendigkeit für A EV oder B.
E-Golf300-Fahrer.
Misterdublex
 
Beiträge: 691
Registriert: Mi 6. Aug 2014, 23:07
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Easy Wallbox B163

Beitragvon umali » Di 13. Feb 2018, 17:49

TorstenFranz hat geschrieben:
Hab mal 2 Fragen:
- Wie hast Du das mit dem Fi-Schutz gemacht (ist deine Hausstromverteilung Allstrom-gesichetr?)
- Kann man am BT-Modul jeden beliebigen max. Ladestrom einstellen. Ich werde aus der Programiertabelle nicht so recht schlau. (Registeradresse 2007 bis 2017) Meine Leitung gibt nur 3 x 13A her.
Torsten

Du kannst einen festen Max-wert per BT einstellen, mit dem die "simple EVSE WB" (ist der Controller der B163) arbeitet.
und zwar hier:
register 2000 , R/W , 32 => auf 13 ändern, Default amps value after boot (max 80A, min 6A)

Damit braucht man das nicht hart mit Widerstand an der EVSE codieren (z.B. hat ein gekauftes 32A-Kabel mit Stecker und Buchse schon beidseitig die PP-Widerstandscodierung drin).

Die aktuelle BT-App ist, wie schon öfter im Forum erwähnt, leider sehr rudimentär, aber für diverse Einstellungen zu Beginn ganz nützlich.
Für permanentes Steuern der Leistung ist eigentlich das register 1000 vorgesehen. Aber dafür jedes Mal diese App zu nutzen, ist (noch) nicht komfortabel.

Falls Du doch mal weniger als 13A haben möchtest, kannst Du ein Poti an den analogen Input AN /GND hängen und von 0A bis max (register 2000) manuell einstellen. Dazu muss noch
register 2003 , R/W , 1 => auf 0 gestellt werden. So mache ich das. Damit kann man gut austesten.

Analog input control
Charging current can be changed based on analog input AN voltage (when register 2003 = 0).
Minimum value is set in register 2002 and maximum in register 2000. Default supported range is 0 - 5V. Analog input is referenced to GND and is not isolated
Charging current (IPWM) for the vehicle is calculated:
IPWM = UAN / 5 * IMAX
Where UAN is the voltage measured at the input AN and IMAX is actual maximum current (default is 32A (bei Dir 13A), however it can be adjusted by settings or “current boost” / ”current limit” feature).
If the resulting current is smaller than 6A then the EVSE state will change to “pilot steady 12V” and vehicle stops charing.

VG U x I
umali
 
Beiträge: 558
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 16:32
Wohnort: LE

Re: Easy Wallbox B163

Beitragvon umali » Di 13. Feb 2018, 17:55

Misterdublex hat geschrieben:
Wir haben die B163 auch bestellt, allerdings mit BT-Modul. Ich sehe den Vorteil darin vielleicht einen Ticken mehr Komfort zu haben.
Die Garage ist direkt unter unserer zukünftigen Küche, ggf. reicht das BT-Signal durch die Decke bis dort oder durch die Wand zumindest bis in den Hausflur. Da wir aus Einbruchsschutz auf eine Tür zwischen Garage und Diele verzichtet haben, müsste ich sonst immer raus laufen um den Ladestrom zu verstellen. So ginge das dann auch bei Bedarf ohne ggf. nass zu werden.

Absicherung erfolgt bei uns über stromkreiseigenen FI Typ A 40/0,03. Da unser e-Golf 2-phasig läd, sehe ich keine Notwendigkeit für A EV oder B.

Warum willst Du IMMER den Ladestrom verstellen? Ein Lastmanagment bekommst Du so nicht hin. Außerdem ist die BT-App und auch die Reichweite bescheiden.

FI: Früher ging das immer ohne Fi A EV / B. Hier gibt es noch technische Erklärungen, die die Unwahrscheinlichkeit eines Fehler zeigen (vom Lieferanten der B163 ;) ). In meiner Festverdrahtung für 1x22kW bzw. 2x 11kW habe ich dennoch einen Fi B eingebaut.
https://www.elektrofahrzeug-umbau.de/tu ... ofahrzeug/
VG U x I
umali
 
Beiträge: 558
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 16:32
Wohnort: LE

Re: Easy Wallbox B163

Beitragvon Misterdublex » Di 13. Feb 2018, 18:16

@Unmali:
Standardeinstellung soll bei uns 1-phasig 6 A sein um den Photovoltaiküberschuss Pi-mal-Daumen mitnehmen zu können. Um dann spontan doch mal eher fertig zu sein, wäre die Einstellung aus der Ferne gut.
E-Golf300-Fahrer.
Misterdublex
 
Beiträge: 691
Registriert: Mi 6. Aug 2014, 23:07
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Easy Wallbox B163

Beitragvon umali » Di 13. Feb 2018, 20:06

OK - verstehe. Aber ich sage Dir, dass Du 3x ums Haus bist, bevor Du mit dieser App und BT den wert verstellt hast :-). Die BT-Verbindung muss ja auch noch vorher hergestellt werden.

Eine andere Idee ist, mit einem extra ESP8622 oder ESP32 per WLAN oder BT auf die EVSE zuzugreifen. Soweit ist aber der Entwickler noch nicht. Ich habe dieses feature aber schon mit ihm diskutiert. Die Entwicklung läuft leider bei ihm nur als Hobby. Aber für die Zukunft ist das geplant.

VG U x I
umali
 
Beiträge: 558
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 16:32
Wohnort: LE

Re: Easy Wallbox B163

Beitragvon TorstenFranz » Mi 14. Feb 2018, 00:45

Danke für die Super Erklärung zum BT-Modul.

Und ich werde garantiert einen FI-Typ B verbauen. Sicher ist sicher.
TorstenFranz
 
Beiträge: 10
Registriert: So 7. Jan 2018, 16:44

Re: Easy Wallbox B163

Beitragvon Misterdublex » Mi 14. Feb 2018, 07:28

@Unmali:
Danke für deine Erläuterungen. Bzgl. der Signalstärke des BT-Moduls hatte ich ggf. an einen BT-Repeater gedacht.
E-Golf300-Fahrer.
Misterdublex
 
Beiträge: 691
Registriert: Mi 6. Aug 2014, 23:07
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Easy Wallbox B163

Beitragvon umali » Mi 14. Feb 2018, 21:59

Misterdublex hat geschrieben:
@Unmali:
Danke für deine Erläuterungen. Bzgl. der Signalstärke des BT-Moduls hatte ich ggf. an einen BT-Repeater gedacht.

Klar - probieren geht über studieren.
Aber die App ist wirklich nicht smart. Die ist was für Freaks, die genau die Register samt Werten kennen.
Früher oder später wird das besser - da bin ich mir sicher, aber eine echte timeline ist bei Hobbyprojekten nicht abfragbar ;) .
VG U x I
umali
 
Beiträge: 558
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 16:32
Wohnort: LE

Re: Easy Wallbox B163

Beitragvon kub0815 » Mi 14. Feb 2018, 22:31

Die Box ist doch super man steckt ein und das Auto lädt. Das BT-Module ist eher was für Maker!
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.7l/100km, nächste Projekte Batteriespeicher
kub0815
 
Beiträge: 1907
Registriert: Do 30. Mär 2017, 13:35

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: most und 3 Gäste