DPC

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

DPC

Beitragvon Andilux » Sa 22. Apr 2017, 07:51

Hallo Miteinander !

Anbei hier einen Lader, welcher die Leistung einer 11 KW Dose nutzt und auf eine Phase zusammenzieht.
Leistung 10 KW am Ausgang.

https://www.youtube.com/watch?v=LuwQ2JLSmHE

Made in Austria

lg Andreas
Benutzeravatar
Andilux
 
Beiträge: 86
Registriert: Sa 4. Apr 2015, 18:10

Anzeige

Re: DPC

Beitragvon cpeter » Sa 22. Apr 2017, 08:04

Die weiterführenden Links funktionieren für mich nicht. Wo gibt es dazu mehr Informationen? Wo könnte man das kaufen?
Seit 01/2017 Nissan Leaf Tekna 30 kWh mit 6,6 kW AC Lader
cpeter
 
Beiträge: 1430
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 11:08

Re: DPC

Beitragvon eDEVIL » Sa 22. Apr 2017, 09:20

Die Anzahl der Fahrzeugmodell, die 10 KW auf einer Phase nutzen können ist doch recht überschaubar :mrgreen:
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 12107
Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10

Re: DPC

Beitragvon E-lmo » Sa 22. Apr 2017, 09:36

Ich würde vermuten, dass ein gleich dimensionierter chademo-Lader ähnlich teuer wäre.
Beim DPC hat man sich die Implementieirung des Chademo bzw. CCS-Protokolls gespart und stattdessen einen einphasigen Wechselrichter auf der DC-Seite angeschlossen.
Bei dem Dreiphasenconverter gibt es nochmal zusätzliche Wandlungsverlusste (11kw rein 10kW raus) und dann die normalen Verlusste vom Bordlader.

Da würde ich einen Trafo 400V zu 230V bevorzugen. Hier könnte man mit 2Phasen 16A auch 6,4kW auf der 230V Seite bereitstellen.
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs
Benutzeravatar
E-lmo
 
Beiträge: 1013
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 16:24
Wohnort: Neuenhagen bei Berlin

Re: DPC

Beitragvon Andilux » So 23. Apr 2017, 07:20

Hallo !

Tja, die Lösung mit einem Trafo ist halt wenig Mobil --- 13 kg zu 60 kg...
Weiters braucht man das Typ 2 Protokoll auch noch, 6 - oder 7 KW einphasig geht bei keinem Auto einfach so....
Weiters hat man 10 KW an einer CEE Dose 16/A zur Verfügung - für alle Autos mit einphasiger Ladung.
Von den Kosten wird's ähnlich sein - die Frage nur ob man einen Europäischen Hersteller unterstützt oder nicht.
Was mir am DPC gefällt - anstecken und fertig - nichts auswählen, oder sonst was.
Tja und für den Tesla Roadster die einzige Möglichkeit 10 KW aus einer Kraftdose zu ziehen.

Wer interresse hat - genauere Infos gibt's unter office.evab@wavenet.at

lg Andreas
Benutzeravatar
Andilux
 
Beiträge: 86
Registriert: Sa 4. Apr 2015, 18:10

Re: DPC

Beitragvon Andilux » So 23. Apr 2017, 07:47

Ach ja - auch ein Chademo/CCS Lader hat Verluste und es ist bei keinem Gerät möglich aus einer 11 KW Dose - 11 KW ins Auto füllen zu können.

Bei der AC Version wird das Fahrzeug immer voll aufgeladen, bei der Chademo/CCS Version hängt das meist von der Fahrzeugsoftware ab.
Benutzeravatar
Andilux
 
Beiträge: 86
Registriert: Sa 4. Apr 2015, 18:10

Re: DPC

Beitragvon E-lmo » So 23. Apr 2017, 10:02

Beim DPC werden nur noch 10von 11kw dem Bordlader zur Verfügung gestellt, der wiederum verlusstbehaftet Wechselstrom in Gleichstrom wandeln muss. Diese doppelte Wandlung meine ich!
Verstehe ich das richtig? Der DPC wiegt nur 13 kg?
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs
Benutzeravatar
E-lmo
 
Beiträge: 1013
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 16:24
Wohnort: Neuenhagen bei Berlin

Re: DPC

Beitragvon Andilux » So 23. Apr 2017, 12:41

Tja - auch ein Chademo Lader hat Verluste - die Geräte von Setec schaffen auch nicht mehr wie 10 KW - und dies bei 500 V und wenn ich mir das ansehe auch nur 8,5 KW DC dann am Ende des Tages.
Der Electway Lader ist zwar gut - aber erstens teurer und nicht verfügbar....

lg Andreas
Benutzeravatar
Andilux
 
Beiträge: 86
Registriert: Sa 4. Apr 2015, 18:10

Re: DPC

Beitragvon indigo » So 23. Apr 2017, 16:45

Hallo Allerseits


@cpeter Die Webseite der evab ist gerade schwer im Umbau. Das Fact-Sheet zum DPC kannst du unter http://www.stateofcharge.at runterladen. (http://stateofcharge.at/?wpdmpro=d-p-c-fact-sheet)

@E-lmo Deine Einwände in Ehren, aber den Ansatz einen Trafo zu verwenden kann ich nicht ganz verstehen.
  1. der Wirkungsgrad ist um nix besser
  2. wie tus't denn da mit CosPhi ?, EN61000-3-2 (harmonics) usw..
  3. mit einem Trafo zwischen 2 Phasen belasten wir das Netz ja wieder "schief" ?

Wie Andilux ja schon sagt wollen wir eine mobile Lösung, eine Trafo mit 6,4kW ist auch Mobil, aber nur mit dem Paletten-Wagerl :D
indigo
 
Beiträge: 1
Registriert: Fr 19. Aug 2016, 09:35

Re: DPC

Beitragvon megaplatti » So 23. Apr 2017, 22:11

Preis?
Ab wann verfügbar?
megaplatti
 
Beiträge: 18
Registriert: Do 18. Jul 2013, 20:50
Wohnort: Oberiberg

Anzeige

Nächste

Zurück zu Ladeequipment

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste