DPC

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: DPC

Beitragvon m.hufnagl » Mo 1. Mai 2017, 11:31

Ahvi5aiv hat geschrieben:
Da ist ein Spartrafo eingebaut. Daher das hohe Gewicht.


Also auch nur bedingt mit dem DPC vergleichbar... wenn er einen Trafo verwendet wird er aber mit der IEC 61000-3-2 auch nicht recht zusammenkommen. Ich hab' Ihn auf Ebay angeschrieben (bezüglich Gewicht) aber leider nach 2 Tagen noch keine Antwort bekommen.

@ "Ahvi5aiv" Wie schwer ist denn das Teil ?. .weist du das ?
m.hufnagl
 
Beiträge: 12
Registriert: Sa 6. Dez 2014, 19:05
Wohnort: 3074 Michelbach

Anzeige

Re: DPC

Beitragvon Andilux » Mo 1. Mai 2017, 13:42

Da ja die Preisdifferenz zwischen der normalen Ladestation und zu der einphasengeschichte nur 200,- ausmacht dürfte der Spartrafo daher auch nur die 200,- kosten...

lg Andreas
Benutzeravatar
Andilux
 
Beiträge: 81
Registriert: Sa 4. Apr 2015, 17:10

Re: DPC

Beitragvon Ahvi5aiv » Mo 1. Mai 2017, 19:14

Der einfache 1~ 400 zu 230 V Lader In Spartrafo Ausführung kam auf <30 kg. Ich hatte mal auch mal angefragt bei einem deutschen und einem polnischen Trafohersteller. Die Preise lagen immer bei etwa 300 - 400 € netto zzgl. Versand. Dazu kamen noch ein einschaltstrombegrenzer, Gehäuse, Kabel und Stecker.
Ahvi5aiv
 
Beiträge: 1258
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 06:32

Re: DPC

Beitragvon Ahvi5aiv » Mo 1. Mai 2017, 22:28

Von den Maßen her kommt mir das Teil für einen normalen Spartrafo in 6,2 kVA größe etwas klein vor.
Gibt es Ringkerne welche die ca. 2,6 kVA transferieren können (mal kurz überschlagen 3,6 kVA elektrisch gekoppelt + 2,6 kVA magnetisch gekoppelt; verprügelt mich nicht für die falschen Bezeichnungen, korrigiert mich bitte ;-)

PS: Ich habe mir einen polnischen Trafo bei EBay geschossen der nur ca. 5 kVA, dafür galvanisch getrennt überträgt.
Das ist aber mit ~ 50 kg nur noch bedingt mobil. Ausserdem weil das ein 415 V zu 220 V Typ ist kommen an 400 V nur ca. 212 V raus. Der Trafo kann mit 12 A Primärseitig betrieben werden. Das entspräche noch immer 4,8 kVA. Da der Leaf von 100 V - 240 V alles verträgt kann er also 21,5 A aus dem Trafo holen. Ein wenig abgezogen sind immer noch 20 A möglich. Das sind bei 212 V immerhin noch 4,2 kW. Ob sich das jetzt lohnt ist eine andere Sache. Aber für ca. 100 € konnte ich erst mal nicht widerstehen ;-)
Da ich Ihn aber nicht mehr brauchen werde, da ich mir den Brusa NLG664 zugelegt habe, gebe ich Ihn gerne vergünstigt ab, aber nur wenn er in der Nähe von Wunstorf abgeholt wird. Bitte PM. Ansonsten mal hier schauen: http://www.ebay.de/itm/171836974520?_trksid=p2060353.m1438.l2649&ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT
Ahvi5aiv
 
Beiträge: 1258
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 06:32

Re: DPC

Beitragvon Andilux » Di 2. Mai 2017, 05:05

Na ja - das Brusa Ladegerät wird ja auch kein Schnäppchen gewesen sein ?

lg Andreas
Benutzeravatar
Andilux
 
Beiträge: 81
Registriert: Sa 4. Apr 2015, 17:10

Re: DPC

Beitragvon Ahvi5aiv » Di 2. Mai 2017, 13:51

Ich möchte den Tröt nicht übernehmen. Such mal nach Klempner. Nun back 2 Topic.
Ahvi5aiv
 
Beiträge: 1258
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 06:32

Re: DPC

Beitragvon m.hufnagl » Mi 3. Mai 2017, 15:20

Hallo Leute !

,. also.. bezüglich dieses dubiosen Ebay Laders mit 6,6kW
Ich konnte Herrn Harpers zwar nicht direkt erreichen, anhand seiner schilderungen die ich Ihm per Ebay Anfrage entlocken konnte
schließe ich aber darauf dass da sowas wie eine invertierte Steinmetz-Schaltung drin sein muss.

Warum ?.. er gibt das gewicht mit 20kg an.. für eine Trafo mit 6kW wäre das zu leicht.. die haben mindestens 40kg..noch dazu der Preis..
um 850€ abzüglich Stecker, Kabel Gehäuse kann da nichts drin sein was aktiv umrichtet. Bleibt nur noch die Schaltung im Anhang..

steinmetz.PNG
steinmetz.PNG (3.82 KiB) 306-mal betrachtet



Ich hab's in LTSpice mal schnell angesehen.. mag schon sein dass das bezüglich THD gar nicht mal übel aussieht.. aber der Kanckpunkt ist
Blindleistung, Blindleistung, Blindleistung... auf allen 3 Phasen... mit unserem DPC lässt sich das nicht mal ansatzweise vergleichen.
Dateianhänge
steinmetz_inv.raw.pdf
(86.86 KiB) 12-mal heruntergeladen
m.hufnagl
 
Beiträge: 12
Registriert: Sa 6. Dez 2014, 19:05
Wohnort: 3074 Michelbach

Re: DPC

Beitragvon E-lmo » Mi 3. Mai 2017, 18:58

Was bewirkt diese Schaltung?
In L3 muss dann doch der volle Ladestrom durch!
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs
E-lmo
 
Beiträge: 569
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 15:24
Wohnort: Neuenhagen bei Berlin

Re: DPC

Beitragvon Ahvi5aiv » Mi 3. Mai 2017, 19:47

In meinen Augen ist da auch nicht sicher gestellt das unter allen Lastzuständen die max. Spannung von 240 V bei meinem Leaf laut üTypenschild eingehlalten werden. Ich denke immer noch da ist ein einfacher Spartrafo drin. Da der Eisenkern nur etwa 30 % (?) der Leistung übertragen muss kann er sehr viel kleiner ausgelegt sein.
Ahvi5aiv
 
Beiträge: 1258
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 06:32

Re: DPC

Beitragvon m.hufnagl » Mi 3. Mai 2017, 19:57

E-lmo hat geschrieben:
Was bewirkt diese Schaltung?
In L3 muss dann doch der volle Ladestrom durch!


Vermutlich eh Quatsch... Ich hab Mal laut nachgedacht...

Noch dazu ist die Spannung an der Last ja Strom-Abhängig....

Ob man einen Spartrafo mit 20 kg bekommt ?
m.hufnagl
 
Beiträge: 12
Registriert: Sa 6. Dez 2014, 19:05
Wohnort: 3074 Michelbach

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Ladeequipment

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Tobi42 und 17 Gäste