Die Notladebox mit ca. 1,5 kWh

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Die Notladebox mit ca. 1,5 kWh

Beitragvon Ahvi5aiv » Mi 25. Mai 2016, 22:57

Hallo,

gerade beim stöbern entdeckt: Bosch GEN 230v-1500.

Allerdings mit rund 40 kg nicht gerade handlich ;-)
Ahvi5aiv
 
Beiträge: 1258
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 06:32

Anzeige

Re: Die Notladebox mit ca. 1,5 kWh

Beitragvon Berni230 » Do 26. Mai 2016, 12:57

Hallo,

Ahvi5aiv hat geschrieben:
Hallo,

gerade beim stöbern entdeckt: Bosch GEN 230v-1500.

Allerdings mit rund 40 kg nicht gerade handlich ;-)


das wäre doch was für den mobilen Pannendienst.

Aufladen statt abschleppen, gibt es so in der Art nur von BMW.

Gruß
Berni
Renault Fluence ZE + Toyota Auris II Hybrid

"Diese Kiste fährt elektrisch" - Doc Brown - Back to the Future
Berni230
 
Beiträge: 327
Registriert: Fr 29. Mai 2015, 19:44
Wohnort: 63517 Rodenbach

Re: Die Notladebox mit ca. 1,5 kWh

Beitragvon Guin » Do 26. Mai 2016, 13:09

Wenn schon, wäre es dann nicht besser für den Pannendiesnt einen 5 kW Dieselgenerator mitzuschleppen? Für die Akkus braucht man schon einen kleinen Transporter. Allerdings könnte man den Stromer mit 1kW (+- X) wieder soweit aufladen, dass dieser von N in D schalten lässt und dann kann man den Stromer beim Schleppen wieder aufladen :)
Guin
 
Beiträge: 77
Registriert: Mi 6. Apr 2016, 15:39
Wohnort: Nordholz

Re: Die Notladebox mit ca. 1,5 kWh

Beitragvon Hachtl » Fr 27. Mai 2016, 10:10

Pfui er hat das böse Wort in den Mund genommen

Renault Zoe Intens R240 11/2015
Renault Zoe Intens R240 Arktis Weiß Bild MeineZoe auf YouTube
Benutzeravatar
Hachtl
 
Beiträge: 1858
Registriert: Sa 19. Sep 2015, 21:02
Wohnort: Eggolsheim

Re: Die Notladebox mit ca. 1,5 kWh

Beitragvon bm3 » Fr 27. Mai 2016, 10:18

Dieselgeneratoren ! Bei 5kW natürlich immer mit Diesel, denn die haben soviele Vorteile, sie sind leicht und leise und sauber. Und wenn man schon mit Diesel fährt dann geht er einem auch nicht mehr aus dem Kopf, selbst bei einem mobilen Generator. :lol:
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5954
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Die Notladebox mit ca. 1,5 kWh

Beitragvon Ahvi5aiv » Fr 27. Mai 2016, 17:39

Eigentlich wollte ich ja so ein Teil selber bauen, aber auf unter 1500 € bin ich bei den Einzelbauteilen auch nicht gekommen (LiPO Akkus + 24 -> 230 V 2000 VA umsetzer + Ladegerät + BMS). Ok, ich hatte eher 2kVAh Kapazität vorgesehen.
Das einzige ist das Gewicht von 40 kg. Nicht mal etwas was man so die ganze Zeit mit rum kutschiert :-(
Ahvi5aiv
 
Beiträge: 1258
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 06:32

Re: Die Notladebox mit ca. 1,5 kWh

Beitragvon rolandk » Fr 27. Mai 2016, 18:34

Für den Zoe eher ungeeignet. Denn die 1,5kWh bekommst Du ja maximal mit knapp 1500 Watt und das wären dann unter 8A. Und dann eine Stunde laden um maximal 15km zu kommen.... Dann doch lieber rechtzeitig auf den eigenen Ladestand achten und bei Bedarf, wenn's wirklich nicht anders geht, die nächste Schukosteckdose anfahren. Das bekommen sogar Bild-Reporter hin.

Gruß
Roland
rolandk
 
Beiträge: 4124
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: Die Notladebox mit ca. 1,5 kWh

Beitragvon Ahvi5aiv » Fr 27. Mai 2016, 22:56

Als Reservekanister finde ich das Dingens auch zu groß und zu schwer :-( Aber es am besten einfach nicht darauf ankommen lassen sondern lieber im Ort vorher mal nach einer Steckdose fragen.
Ahvi5aiv
 
Beiträge: 1258
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 06:32

Anzeige


Zurück zu Ladeequipment

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: ensoniq2k und 4 Gäste