Die Eierlegende-Wollmich-Ladebox entsteht...

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: Die Eierlegende-Wollmich-Ladebox entsteht...

Beitragvon Fluencemobil » So 1. Feb 2015, 14:44

Hallo Bernd,

Ist die neue Mini-Compact-universalbox schon Workshop fähig?

Ist sie so klein, das sie evt. Sogar in die DSK reinpasst, so das man sie in der DSK, wenn die stecker innenliegend sind, einschließen kann?

Verschneite Grüße aus Thüringen Gerd
10% Rabatt für alle Elektroautofahrer auf Brillen und Kontaktlinsen bei http://www.optikanton.de/
Ich empfehle einen Batteriemietvertrag bei Renault mit einer Rechtsschutzversicherung zu kombinieren.
Benutzeravatar
Fluencemobil
 
Beiträge: 1994
Registriert: So 16. Mär 2014, 10:23
Wohnort: Erfurt

Anzeige

Re: Die Eierlegende-Wollmich-Ladebox entsteht...

Beitragvon Berndte » So 1. Feb 2015, 15:04

Workshopfähig... hmm, naja, die DE Version der Platine wird da schwer einzubauen sein.
Das ist auch definitiv zu viel Arbeit für den Workshop. Für einen Profi da aber zu schaffen.

Wie groß die Drehstromkiste ist, ist ja sehr unterschiedlich. Aber wozu einschließen?
Meist bleibt man ja sowieso vor Ort und die DSK sind in Privathand und da kommt nichts weg.
Man kann ausgangsseitig auch auf den Hartingstecker verzichten und Typ2 fest anschließen, dann wird die Box mit dem Fahrzeug verriegelt. Das war auch meine erste Idee und im Prototyp... aber ich will ja alle Möglichkeiten haben.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 6115
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Die Eierlegende-Wollmich-Ladebox entsteht...

Beitragvon EVduck » Fr 6. Feb 2015, 18:05

Kannst du mir mal die genaue Bezeichnung der Harting Stecker/Buchsen nennen? Ich wollte schon seit Mai 2014 was ähnliches realisieren... Allerdings hatte ich andere Stecker im Auge, die mir aber zu teuer sind.
eMobilität: Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Gründe
eFahrzeug: Zoe Intens perlweiß 118.000km
ORDER≡D 2016-04-01 03:58
EVduck
 
Beiträge: 1947
Registriert: Do 2. Aug 2012, 10:14

Re: Die Eierlegende-Wollmich-Ladebox entsteht...

Beitragvon Berndte » Fr 6. Feb 2015, 18:08

Welche Stecker hast du denn im Auge?
Ich nutze die Q Serie 4/2
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 6115
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Die Eierlegende-Wollmich-Ladebox entsteht...

Beitragvon lingley » Fr 6. Feb 2015, 18:27

Harting Verbinder Netzseitig .... erinnert mich irgendwie an dieses Teil:
http://www.automobile-propre.com/boutiq ... axicharger
lingley
 

Re: Die Eierlegende-Wollmich-Ladebox entsteht...

Beitragvon Berndte » Fr 6. Feb 2015, 19:06

Hach, kannte ich noch gar nicht, dürften aber die gleichen Stecker sein.
Bei den Preisen da wird mir aber ganz schlecht... irre.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 6115
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Die Eierlegende-Wollmich-Ladebox entsteht...

Beitragvon PowerTower » Fr 6. Feb 2015, 20:04

rolandp hat geschrieben:
Die Leitungslänge ist bei 4mm² und max 10m echt KEIN Problem ! Da reichen sogar locker 2,5mm² da das Kabel offen liegt und in der Dose mit ca. 20cm Länge reicht auch je ein 1,5mm²...rechnet mal selber nach...

http://www.faberkabel.de/de/produkte/kabelrechner.html

3% Spannungsabfall sind nach VDE / ÖVE erlaubt...

Dein Rechner berücksichtigt ausschließlich den zulässigen Spannungsabfall, aber nicht die zulässige Temperatur der Isolierung! Bei 1,5 mm² und 32 A schmilzt die Isolierung abhängig von der Dauer des Stromflusses, völlig egal wie lang die Leitung ist. Es hat schon einen Grund warum die Ladekabel so dimensioniert sind wie sie es eben sind. Suche einfach mal nach "Verlegeart", dann findest du solche Tabellen.

Den Schaltschrank bei dem eben dieses Szenario "ganz normale Praxis" sein soll, musst du mir zeigen. Es besteht akute Brandgefahr. Der Elektriker wird im Falle einer Klage mit einer Strafe rechnen müssen.
Zuletzt geändert von PowerTower am Fr 6. Feb 2015, 20:14, insgesamt 2-mal geändert.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015 || VW e-up! von 08/2016 bis 08/2018
Opel Ampera-e von nextmove ab 09/2018

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 5126
Registriert: So 27. Jan 2013, 23:52
Wohnort: Radebeul

Re: Die Eierlegende-Wollmich-Ladebox entsteht...

Beitragvon EVduck » Fr 6. Feb 2015, 20:08

Buccaneer Stecker hatte ich im Auge. Aber bei €30+ pro Stück (und ich brauche 8 Stück) habe ich etwas geschluckt.
eMobilität: Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Gründe
eFahrzeug: Zoe Intens perlweiß 118.000km
ORDER≡D 2016-04-01 03:58
EVduck
 
Beiträge: 1947
Registriert: Do 2. Aug 2012, 10:14

Re: Die Eierlegende-Wollmich-Ladebox entsteht...

Beitragvon Berndte » Fr 6. Feb 2015, 20:56

Die Bucaneer hatte ich auch mal ganz kurz angesehen.
Leider bei 32A sehr klobig und halt auch der Preis...

Die Harting liegen ca. bei 20,-€/Stück.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 6115
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Die Eierlegende-Wollmich-Ladebox entsteht...

Beitragvon Berndte » Mo 9. Feb 2015, 21:04

So, erste Testladungen liefen problemlos an.
Fertig ist der Schuko und CEE32 Adapter. Die Leistungsanpassung funktioniert wie erwartet.

Hier schon mal ein paar Bilder:
(klicken um zu vergrößern)
DSCI2654.JPG
DSCI2656.JPG
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 6115
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: SRAM, Tesla_X und 17 Gäste