Der Wallbox-Kampf

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: Der Wallbox-Kampf

Beitragvon ecopowerprofi » Mi 7. Sep 2016, 14:36

Dr FI bzw. RCD ist von der Definition her ein Personenschutz und kein Geräteschutz. Beim Auto mit Typ1 oder Typ2 Stecker ist der FI im Grunde überflüssig. Das CP-Signal wird zwischen der Erde und dem CP-Anschluss erzeugt. Die Karosserie ist mit Erde verbunden. Wird die Erdverbindung unterbrochen so kann EVSE in der Box das Netzschütz und damit die Netzspannung nicht schalten. Also es ist eine sichere Erdverbindung, die vom CP-Signal überwacht wird. Es kann also an der Karosserie des Fahrzeugs keine gefährliche Spannung anstehen. Das CP-Signal ist Eigensicher, wenn man ein Signal zwischen +12v und -12V hat und die Box die negative Halbwelle auswertet. Deshalb sollte man keine EVSE verwenden, die nur die positive Halbwelle erzeugt bzw. auswetet. Wer also so eine EVSE betreibt braucht sich mit mir nicht über ein FI / RCD mit 6 mA Gleichstromüberwachung unterhalten. Eine Norm, die einen FI beim Typ1 und Typ2 vorschreibt lässt den Sicherheitsaspekt des CP-Signals vollkommen außen vor und die Verfasser haben von der Technik nichts verstanden. Bzgl. des CP-Signals muss ich den Amis, die das entwickelt haben, meine vollen Respekt zollen mit einer einfachen analogen Schaltung ein absolut sicheres System kreiert zu haben.

Die Überwachung mit dem CP-Signal ist wesentlich besser und sicherer als die mit einem FI / RCD. Der Fi schaltet erst, wenn ein Fehlerstrom auftritt. Die CP-Überwachung bereits, wenn noch kein Fehlerstrom auftritt aber auftreten könnte.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2865
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Anzeige

Re: Der Wallbox-Kampf

Beitragvon AbRiNgOi » Mi 7. Sep 2016, 15:03

Tut mir Leid, Themenverfehlung. Renault schreibt das in der Zertifizierung so vor und das ist Thema hier und nicht ob Sinnvoll oder nicht.
Wenn jemand so blöd ist in den Stromkreis zu greifen braucht dieser einen Schutz den das geerdete Fahrzeug nicht bieten kann.
Wenn sich Renault nicht sicher ist, keine Gleichstromfehler zu produzieren, ist es das Einfachste den FI Typ B vor zu schreiben. Klar machen sich die das Leben einfach, wenn man alle Verantwortung in die Elektroinstallation schiebt, so ist es aber nun mal. Egal ob technisch sinnvoll oder nicht. So lange nix passiert, wird Renault auch nix unternehmen. Wenn aber einmal ein Stecker abbrennt und mit dem Stecker das ganze Haus oder eine Person die blöderweise den Föhn in die Badewanne geworfen hat nicht durch den Haus-FI geschützt wird und stirbt, werden alle auf die Zertifizierung zeigen und dann will ich nicht technisch diskutieren ob das am gleichen FI-Kreis ladende Fahrzeug Schuld hat oder nicht.
ZOE Live 6/2013 * Ladegerät 60.500km * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * neuer Motor 71.250km
Vertrag für 40kWh Batterie am 05.03.2018 abgeschlossen.
Aktuell: 75.500 km
Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 3591
Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Der Wallbox-Kampf

Beitragvon ecopowerprofi » Mi 7. Sep 2016, 19:33

AbRiNgOi hat geschrieben:
Tut mir Leid, Themenverfehlung.

Bin ich anderer Meinung.

AbRiNgOi hat geschrieben:
Wenn jemand so blöd ist in den Stromkreis zu greifen braucht dieser einen Schutz den das geerdete Fahrzeug nicht bieten kann.

Kannst Du mal erklären wie man das beim Typ2 Anschluss bewerkstellen kann. Gegen mutwillige Zerstörung ist eh kein Kraut gewachsen und da kann ich dann zwischen Null und Phase oder Phase und Phase kommen und dann löst der FI nicht aus. Solange das Fahrzeug einwandfrei geerdet ist brauch ich keinen FI. Wenn die Erde nicht in Ordnung ist, dann schaltet die Box erst gar nicht ein vorausgesetzt ich habe eine nach Norm arbeitende Box.

AbRiNgOi hat geschrieben:
nicht durch den Haus-FI geschützt wird

Ein Durchkauferhitzer muss nicht durch ein FI geschützt sein selbst wenn er in der Dusche montiert ist. Nachzulesen in den VDE Vorschriften.

Ich bleibe dabei. Die ZE-Zetifizierung ist ein Werbegag. In den Garantiebedingen seht auch nicht drin, dass man nicht an nicht zertifizierten Ladepunkte laden darf um die Garantie nicht zu verlieren.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2865
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Der Wallbox-Kampf

Beitragvon Berndte » Mi 7. Sep 2016, 19:42

Du bist also wirklich der Meinung ein FI ist unnötig?

Dann sage mir mal bitte wie dann eine fehlerhafte Kabelisolierung (durchgescheuert) am Ladekabel "überwacht" wird?
Oder wie du verhinderst, dass durch ein klebendes Schütz doch noch Spannung an der Dose(Kabel ansteht... wird das auch bei deinen Boxen allpolig überwacht?
Der Ladestecker oder die Ladedose nach einem Wolkenbruch klatschnass ist und somit auch Kriechströme einen Kribbeln lassen können.

Mann mann mann... :roll:
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5916
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Der Wallbox-Kampf

Beitragvon ecopowerprofi » Mi 7. Sep 2016, 22:42

Ich würde die mobile Wallbox ins Wasserpfütze legen, ich man gerade steht. Regt die Muskeln an. :wand:

Man gegen Unvernunft und Mutwilligkeit ist kein Kraut gewachsen. Wenn Du so argumentierst dann sollte man den Strom abschaffen. Ist ja viel zu gefährlich. Es soll ja immer noch Leute geben, die in der Badewanne sitzend sich die Haare föhnen. Kann trotz FI tödlich sein.

Berndte hat geschrieben:
Dann sage mir mal bitte wie dann eine fehlerhafte Kabelisolierung (durchgescheuert) am Ladekabel "überwacht" wird?

Es sollte doch inzwischen zum Allgemeinwissen gehören, das defekte Kabel zu ersetzen sind. Wenn ich an zwei Phasen komme, dann nützt der FI auch nix und 400V AC fließt über meinen Körper. Die Gummisohlen von den meisten Schuhen isolieren gut genug, sodass kein FI auslöst.

Berndte hat geschrieben:
Oder wie du verhinderst, dass durch ein klebendes Schütz doch noch Spannung an der Dose(Kabel ansteht... wird das auch bei deinen Boxen allpolig überwacht?

Wie soll da der FI den Fehler überwachen. Der FI merkt davon gar nix. Macht die ZOE schon sehr gut und verweigert das Laden, wenn vor der Anforderung schon auch nur auf einer Phase eine Spannung von nur wenige Volt ansteht. Also klebendes Schütz keine Ladung. Sollte eigentlich jeder Lader machen, wenn er der Norm entspricht. Aber ein klebendes Schütz kann es nur geben, wenn das Schütz unter Last schaltet. Nach Norm wird das Schütz immer ohne Last geschaltet. Stichwort: Voreilender CP-Kontaktstift. Ist sogar Deine Empfehlung diesen Sicherheits-Effekt zu nutzen um das Laden durch Unbefugte zu verhindern.

Berndte hat geschrieben:
Der Ladestecker oder die Ladedose nach einem Wolkenbruch klatschnass ist und somit auch Kriechströme einen Kribbeln lassen können.

Wenn ich den Stecker ziehen will muss ich vorher das Laden unterbrechen. Dann ist die Dose und der Stecker spannungsfrei. Da kribbelt nix mehr.

Solche undurchdachte Argumentation hätte ich von ein paar Fachidioten für Hausinstallationen erwartet, die vom Laden von E-Mobilen nur mal gehört haben, dass man dafür auch Strom braucht. Aber von Dir ....
Zuletzt geändert von ecopowerprofi am Mi 7. Sep 2016, 22:44, insgesamt 1-mal geändert.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2865
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Der Wallbox-Kampf

Beitragvon elektrodieter » Mi 7. Sep 2016, 22:43

Jungs nu streitet doch nicht!
Ich bin dankbar für jede Info.

Ich komme auch aus dem Technikbereich und bin mir bewusst das viele Zertifizierungen entwerder als PR oder als zusätzliche Einnahmequelle der Hersteller dienen.

Primär geht es natürlich um meine eigene Box und die Frage ob renault einem die Garantie streichen könnte.


Gruß
Sven
elektrodieter
 
Beiträge: 6
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 22:25

Re: Der Wallbox-Kampf

Beitragvon ecopowerprofi » Mi 7. Sep 2016, 22:47

elektrodieter hat geschrieben:
Primär geht es natürlich um meine eigene Box und die Frage ob renault einem die Garantie streichen könnte.

Antwort kurz und knapp: definitiv nicht.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2865
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Der Wallbox-Kampf

Beitragvon Berndte » Do 8. Sep 2016, 09:31

Ich wollte eigentlich gerade ein paar Erklärungen schreiben, aber es erscheint sinnfrei mit dir fachliche Gespräche zu führen.
Wo hast du nur deinen Meisterbrief her? Was du teilweise hier von dir gibst widerspricht teilweise Normen/Gesetzen/Vorschriften. Wie hat mal ein anderer Meister zu mir gesagt: Jede Vorschrift ist mit Blut geschrieben.

Das du hier die generelle Verwendung von FI als nicht nötig abtust und solche Aussagen triffst:
ecopowerprofi hat geschrieben:
Es sollte doch inzwischen zum Allgemeinwissen gehören, das defekte Kabel zu ersetzen sind. Wenn ich an zwei Phasen komme, dann nützt der FI auch nix und 400V AC fließt über meinen Körper. Die Gummisohlen von den meisten Schuhen isolieren gut genug, sodass kein FI auslöst.


Wie verhinderst du denn, dass an einer defekten Ladebox der FI kleben geblieben ist und jetzt dauerhaft an der Dose Spannung anliegt UND jetzt ein Kind vielleicht irgendwas damit veranstaltet?
Nach deiner Logik und Empfehlung kann ja ein Schütz faktisch nicht kleben bleiben und überhaupt sollten Eltern besser auf ihre Kinder aufpassen!

Sorry, da macht es jetzt echt keinen Sinn mehr mit dir als "Fachmann" weiter zu diskutieren... weil man da eigentlich nicht drüber diskutieren braucht.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5916
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Der Wallbox-Kampf

Beitragvon EVduck » Do 8. Sep 2016, 09:46

elektrodieter hat geschrieben:
Primär geht es natürlich um meine eigene Box und die Frage ob renault einem die Garantie streichen könnte.

ecopower hat geschrieben:
Antwort kurz und knapp: definitiv nicht.

Einschränkung: Wenn die Box nach den gültigen Normen/Vorschriften/Anschlussbedingungen angeschlossen ist. Andererseits kann Renault wohl nicht nachweisen, welche Box den Schaden verursachte, daher stimmt die Aussage von ecopower.
eMobilität: Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Gründe
eFahrzeug: Zoe Intens perlweiß
ORDER≡D 2016-04-01 03:58
EVduck
 
Beiträge: 1803
Registriert: Do 2. Aug 2012, 10:14

Re: Der Wallbox-Kampf

Beitragvon EVduck » Do 8. Sep 2016, 09:55

@ecopower: Hör bitte auf hier deine gefährliche Einzelmeinungen, die auch noch gegen gültige Normen/Vorschriften verstoßen, zu verbreiten! In einer idealen Welt hättest du ja vielleicht recht, aber bei Sicherheitsfragen muss man immer vom worst case ausgehen. Und hier im Board sind zu viele Menschen unterwegs, die deine Aussagen fachlich nicht einschätzen können.
eMobilität: Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Gründe
eFahrzeug: Zoe Intens perlweiß
ORDER≡D 2016-04-01 03:58
EVduck
 
Beiträge: 1803
Registriert: Do 2. Aug 2012, 10:14

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste