Der Beweis: 175A Chademo-Ladung bei Kia

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: Der Beweis: 175A Chademo-Ladung bei Kia

Beitragvon Digitaldrucker » Mo 2. Nov 2015, 20:40

Du, da selbst erlebt bezweifle ich das schon lange nicht mehr...

Als ehrlich interessierter "Nicht-bis-ins-Detail-Fachmann" würde ich halt gern beantortet bekommen, wie das alles mit den CHAdeMO-Spezifikationen, den Maximalleistungen für die Stecker, dem Protokoll... was weiß ich, was da alles wie zusammenhängt und für zuständig ist... zusammen passt.

Kann nun eine Säule, die die Spanung (50(150)-500 V) und den Strom (bis 300 A DC) umfangreich abdeckt, dem Soul nun 60 kW+ zur Verfügung stellen, da der diese aufnehmen kann.. oder nicht?
Bzw. ist jetzt der Stecker das schwächste Glied in der Kette und kann oder darf diese Leistung nicht übertragen?
Zumindest nicht offiziell?
Wie und wieso funktioniert das dann bei KIA an den Lader der Zentrale?
Oder müssen die extra nicht öffentlich zugänglich stehen, da die da die offiziellen Spezifikationen unerlaubt überschreiten?
Hätte mir da sonstwas beim Laden passieren können?

Ich fand es ziemlich unspektakulär... bis auf die hohe Leistung und die echt kurze Ladedauer und absolut unkomplizierte Ladung...
Im KIA Soul EV seit 13.08.15 unter Strom - "Sag mal wo kommst Du denn her?" - "Aus Korea, bitte sehr!" :lol: Aktuell: 42.450 km; 23.06.17: Reservation Holder ;); Kona :thumb:
Benutzeravatar
Digitaldrucker
 
Beiträge: 481
Registriert: Sa 23. Mai 2015, 17:07
Wohnort: Einbeck

Anzeige

Re: Der Beweis: 175A Chademo-Ladung bei Kia

Beitragvon TeeKay » Di 3. Nov 2015, 14:57

Laut Chademo Association soll die Stecker-Geometrie auch 200A aushalten. Ob das auch für jeden heute schon produzierten Stecker zutrifft, ist unklar. Wenn ich als Hersteller nur für 125A geradestehen muss und Geld sparen will, dann setz ich u.U. auch nur Material ein, das 125A zuverlässig aushält.

Aber das Beispiel Tesla zeigt, dass man bei guter Fertigung die Grenzen der Stecker laut Spezifikation massiv überschreiten kann. Typ2 war mal für maximal 140A Gleichstrom vorgesehen. Tesla schickt 370A drüber. Die Stecker werden dabei schnell warm und im Sommer bei mehreren Ladungen in kurzer Folge auch heiß - so heiß, dass das Plastik im Stecker teilweise schmilzt.

Bei 170A an einem 125A-Stecker bestand also sicherlich kein Sicherheitsrisiko. Erst recht nicht an einer Säule, die von Kia Deutschland bereitgestellt wird. Die sind ja nicht blöd.

Dass dort in Frankfurt 170A abgegeben werden an einer Säule, die der Hersteller totschweigt, zeigt nur, dass man dort die Spezifikationen gedehnt hat. Du kannst so eine Säule auch in Deutschland verkaufen, wenn du als Hersteller/Vertrieb dafür gerade stehst, dass alle relevanten rechtlichen Vorgaben eingehalten werden - dass keine Gefahr von der Säule ausgeht.

Du kannst bei einem von Kia betriebenen Gerät davon ausgehen, dass das der Fall ist. Dabei interessiert es nicht, ob die Chademo Association offiziell 170A in die Spezifikation schreiben. Das ist eine rein privatrechtliche Frage zwischen Signet und der Chademo Association. Hält die Säule die Spezifikation nicht ein, gibts halt kein offizielles Chademo Logo. Das dürfte auch der Grund sein, weshalb Signet die Dinger nicht anpreist und Kia außer den beiden Prototypen in Frankfurt keine weiteren aufgestellt hat.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10988
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Der Beweis: 175A Chademo-Ladung bei Kia

Beitragvon acpacpacp » Di 3. Nov 2015, 15:59

Wäre intreressant wie schnell ein Tesla mit Chademo-Adapter dort laden kann..?
acpacpacp
 
Beiträge: 184
Registriert: Mi 7. Mai 2014, 15:43

Re: Der Beweis: 175A Chademo-Ladung bei Kia

Beitragvon eDEVIL » So 29. Nov 2015, 21:18

Gibt es bei diesem Thema NEws ?

Mit 69KW bei 66% SoC wäre der Soul da ja wirklich schon ne gnaze ecke schneller als die Mitbewerber, wenn der Abstand der Lader paßt.
Bei 50% Ladehub, also ~14kwh bezogener Strom, würden ja <15min Ladestop genügen, um 80-100km zu fahren.

http://arcticroads.com/nyheter/opens-12 ... he-public/
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11380
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

30.08.2016: Erneute Ladung bei KIA FFM

Beitragvon Digitaldrucker » Fr 9. Sep 2016, 00:12

Am 30.08. bin ich nach Frankfurt gefahren um mir auf der Hyundai "Mini-Messe" den neuen IONIQ Electric anzusehen und ihn zu fahren.

Klar, eine gute Gelegenheit mal wieder bei KIA zu laden, was kein Problem war.

Von Eichenzell bis nach Frankfurt bin ich entweder zu langsam gefahren (wie auf der ganzen Tour stoisch konstant Tempomat 110 km/h) oder das Streckenprofil war "zu optimal"... :lol:
Auf jeden Fall kam ich mit einem Verbrauch von 14,7 kWh/100 km und 32% SOC am 100 kW Signet-Charger an.

So verdammt fix wie der Lader ist und ich abgelenkt durch den K9 vom Chef und den neuen Optima Hybrid war begann ich erst nach 5 Minuten Ladung bei einem Stand von bereits 47,5% SOC Bilder vom Display der Säule zu machen.
Anfangs etwas sporadisch, nach Minute 9 dann so alle 30 Sekunden.

Da das Ladesäulendisplay die Werte detailliert anzeigt, konnte ich mal eine schöne Zahlenreihe erfassen und habe daraus zumindest noch ein Diagramm gemacht.

Bei meiner ersten Ladung hatte ich ja auch nur zwischendurch ein paar "Zufallsbilder" geschossen, bei denen ich dann "optimal" auf 63 kW Ladeleistung kam.

Da die Ladeleistung bei einem anfangs konstanten Maximalladestrom von knapp 176 A erst mit steigener Akkuspannung auf den Maximalwert ansteigt, hatte ich diesen damals verpasst.
Es wird die ganze Zeit schon mit sehr deutlich über 60 kW geladen, in der Spitze kann ich aber die von den Norwegern fotografierten 69 kW nun selbst bestätigen.

Nach wie vor mehr als beeindruckend für so ein "Kleinakku-Kompaktautochen" wie ich finde.
Zumal ich bis dahin bei ordentlich Temperatur schon 2 CHAdeMO-Ladungen mit bis zu 55 kW in Lohfelden und Eichenzell und stets Autobahn mit 110 km/h hinter mir hatte. Auf der Rücktour zwei Tage später das ganze dann mit 3 Ladungen an mindestens 50 kW. Von wegen Hitzeprobleme oder Ladeleistungsreduzierung wie beim Leaf - keine Spur.
Geladen habe ich so zwischen 21 bis 33 Minuten, aber auch nur, weil ich "Schiss" hatte oder mich verquatscht habe und meiner ja jetzt immer so schön ohne Abbruch bis 94% SOC durchlädt... :lol:


Hier die Zahlen und Ladekurve meiner Ladung als PDF-Datei:


Hier ein "Nachweis" des Ladeende:
20160830_154746.jpg
Im KIA Soul EV seit 13.08.15 unter Strom - "Sag mal wo kommst Du denn her?" - "Aus Korea, bitte sehr!" :lol: Aktuell: 42.450 km; 23.06.17: Reservation Holder ;); Kona :thumb:
Benutzeravatar
Digitaldrucker
 
Beiträge: 481
Registriert: Sa 23. Mai 2015, 17:07
Wohnort: Einbeck

Re: Der Beweis: 175A Chademo-Ladung bei Kia

Beitragvon mcb » Fr 9. Sep 2016, 06:51

Wie "geht" das mit dem Durchladen auf 94%? Softwareupdate?
Das 84% abschalten ist leicht nervig. :oops:
cu Marco
Seit 29.09.2015 mit Kia Soul im Titangraumet. und allen Extras :mrgreen:
Bestellt 30.7.15, zugelassen 29.9.15 mit ne'm E
Verbrauch: 14,6-22,1 kWh/100km laut BC
Benutzeravatar
mcb
 
Beiträge: 256
Registriert: Di 10. Mär 2015, 21:12
Wohnort: 99439

Re: Der Beweis: 175A Chademo-Ladung bei Kia

Beitragvon JejuSoul » Mi 19. Okt 2016, 04:57

Digitaldrucker: thanks for posting the data.
Have copied it to http://www.mykiasoulev.com/forum/viewto ... 5301#p5301
The codes for using Torque Pro with an OBD2 adapter to display battery info are here - https://github.com/JejuSoul/OBD-PIDs-for-HKMC-EVs
JejuSoul
 
Beiträge: 62
Registriert: Fr 27. Nov 2015, 13:27
Wohnort: Jeju

Re: Der Beweis: 175A Chademo-Ladung bei Kia

Beitragvon zweirad » Mi 19. Okt 2016, 08:38

mcb hat geschrieben:
Wie "geht" das mit dem Durchladen auf 94%? Softwareupdate?
Das 84% abschalten ist leicht nervig. :oops:


Das würde mich allerdings auch interessieren. Wenn ich beim Auto warte passt das ja. Wenn ich hingegen extra zum Auto zurück muss um nochmals zu starten, nervt das schon einwenig.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Benutzeravatar
zweirad
 
Beiträge: 31
Registriert: Mo 20. Jun 2016, 16:18
Wohnort: Kanton Aargau, Schweiz

Re: Der Beweis: 175A Chademo-Ladung bei Kia

Beitragvon LX84 » So 19. Feb 2017, 10:48

zweirad hat geschrieben:
mcb hat geschrieben:
Wie "geht" das mit dem Durchladen auf 94%? Softwareupdate?
Das 84% abschalten ist leicht nervig. :oops:


Das würde mich allerdings auch interessieren. Wenn ich beim Auto warte passt das ja. Wenn ich hingegen extra zum Auto zurück muss um nochmals zu starten, nervt das schon einwenig.

Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Hat diesbezüglich schonmal jemand bei KIA angefragt, ob ein Softwareupdate möglich ist?
>>> Renault ZOE Intens - Black Pearl mit 17"+ Wallb-e ECO 11kW + BMW iCCB <<<
Bild
Renault bring-your-friends Codes ab 2015: w5a128778 w5a128780 w5a12880 w5a128802 w5a128815
Benutzeravatar
LX84
 
Beiträge: 834
Registriert: Do 5. Dez 2013, 20:16
Wohnort: Wels, OÖ

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: dronnick und 15 Gäste