DC Wallboxen

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

DC Wallboxen

Beitragvon Adrian » Di 21. Okt 2014, 18:30

Heute auf der eCarTec die neue efacec QC24S gesehen. Sieht im Vergleich zu den ABB Boxen deutlich kompakter aus und hat auch Standard 24 kW (ABB 10 kW oder 20 kW)
Der Preis soll bei 10.000 € starten (wahrscheinlich knapp drunter). Man will vor allem Autohändler oder Flottenkunden ansprechen, Frontdesign kann man enstprechend anpassen.

Bei ABB wusste die Dame nichts zu den Preisen, kann vielleicht nochmal jmd. in Erfahrung bringen.

Gibt immer nur CHAdeMO oder CCS, also keine Multiboxen.

Dateianhänge
DSC00714.JPG
efacec
DSC00715.JPG
efacec
DSC00713.JPG
efacec
Zuletzt geändert von Adrian am Di 21. Okt 2014, 18:46, insgesamt 2-mal geändert.
Tages- und Wochenmieten (Tesla S, Twizy, Zero, Jetflyer) bei bluemove-mobility in München Neu: Model X,Hyundai Ioniq Style, e-Golf 300, Ampera-E
Benutzeravatar
Adrian
 
Beiträge: 1273
Registriert: Fr 7. Jun 2013, 12:10
Wohnort: Nähe München

Anzeige

Re: DC Wallboxen

Beitragvon Adrian » Di 21. Okt 2014, 18:33

Noch ein paar Bilder von ABB.
Dateianhänge
DSC00710.JPG
ABB
DSC00706.JPG
ABB Denza Wallbox
DSC00711.JPG
ABB
Tages- und Wochenmieten (Tesla S, Twizy, Zero, Jetflyer) bei bluemove-mobility in München Neu: Model X,Hyundai Ioniq Style, e-Golf 300, Ampera-E
Benutzeravatar
Adrian
 
Beiträge: 1273
Registriert: Fr 7. Jun 2013, 12:10
Wohnort: Nähe München

Re: DC Wallboxen

Beitragvon eDEVIL » Di 21. Okt 2014, 22:05

Schön kompakt die QC24S :D

The housing is 100% aluminum construction, with a polycarbonate front panel. The unit weighs just 55 kg and can be wall or pedestal mounted indoors or outdoors. Its dimensions are 904mmW x 330mmD x 415mmH ( 35.6”W x 13”D x 16.3”H ). The QC24S delivers 24 kW output power at an impressive 95% efficiency.

Quelle: efacec.pt
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11381
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: DC Wallboxen

Beitragvon TeeKay » Di 21. Okt 2014, 23:20

Schade, dass wieder mal nur Händler als Zielgruppe geplant werden. Daher kalkulieren sie auch nur mit Stückzahlen von einigen hundert, bestensfalls niedrige vierstellige Zahlen. ABB sagte mir, dass sie auf chinesische Preise von 5.000 bis 6.000 Euro kämen, wenn ein Autohersteller mal 10.000 Stück bestellen würde. Es fehlt der Mut eines Herstellers, die Entwicklungskosten mal auf größere Stückzahlen umzulegen und damit den Preis so anzusetzen, dass auch der eine oder andere Ottonormalverbraucher kauft.

Für mobilen Einsatz sind die Dinger aber leider auch wieder zu schwer und zu groß.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 11014
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: DC Wallboxen

Beitragvon zitic » Di 21. Okt 2014, 23:58

Naja, 5-6.000 ist ja auch schon eine Stange Geld. Auch wenn EV-Käufer momentan wohl eher die begüterteren sind und sicherlich oft viel Idealismus dabei ist, muss das erst mal zusammen kommen. Daheim kommen die meisten mit dem Schnarchladen bis zum nächsten morgen aus. Da kann der Hersteller dann eigentlich viel besser die autointerne Variante wählen. Spart einiges Gedöns(allein die Stecker, Kabel), erspart dann die Kosten für den kleinen Lader und ist deutlich praktikabler. Und am Platz kann es eigentlich auch nicht Scheitern, wenn es sogar beim Smart geht(bei dem vgl. geringen Aufpreis).
zitic
 
Beiträge: 1306
Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36

Re: DC Wallboxen

Beitragvon eCar » Mi 22. Okt 2014, 20:45

Also mir sagte ABB, dass die DC-Wallboxen explizit für den Privatgebrauch gedacht sind. Über die Denza-Version, die sie ebenfalls auf der eCarTec hängen hatten, wollen sie auf hohe Stückzahlen kommen und dadurch auch den Preis der CCS-Version drücken. Ich habe mal 5000 Euro in den Raum geworfen und darauf meinte er "not too far away". Wäre mir trotzdem zu teuer.
eCar
 
Beiträge: 597
Registriert: So 3. Nov 2013, 10:43

Re: DC Wallboxen

Beitragvon zitic » Mi 22. Okt 2014, 23:43

Werden da, wie zu vermuten, auch die 10kW-Einheiten, die ABB für die Terra-Modelle nutzt verbaut? Könnte man dann ggf. auch aufrüsten? Und nebenbei: Kann man die auch für eigene Boxen erwerben?
zitic
 
Beiträge: 1306
Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36

Re: DC Wallboxen

Beitragvon TeeKay » Do 23. Okt 2014, 16:45

Selbst wenn man es könnte, würde das nicht günstig werden. Die Aufrüstung von 20 auf 50kW kostet bei ABB an reinen Teilen rund 10.000 Euro. Wenn die EMW Motorwerks Lader endlich mal verfügbar sein werden, wären die deutlich günstiger.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 11014
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: DC Wallboxen

Beitragvon eDEVIL » Do 23. Okt 2014, 20:06

Für 5K EUR wird sich die privat kaum jemand ztu Hause hin hängten, aber Privatfinanzierte LAdepunkte an strategisch wichtigen stellen ließen sich damit schon realisieren.
So ein 24KW Lader bei Wittstock, Schkeuditz, Helmstedt,... wären für die Chademo-Fahrer sehr wertvoll.
Wenn man mit 10 Leuten einen Ladepunkt finanziert, sind die Kosten zu wuppen.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11381
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Anzeige


Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste