DC-Charging-Station an Typ2 AC-Ladesäule?

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

DC-Charging an Typ2 Ladesäule oder Box?

Beitragvon lorn10 » Di 14. Mär 2017, 10:51

Hallo an alle

Erweitere den Themen-Titel mal etwas. ;) Tesla hat vor einiger Zeit ihre Version 2 der Powerwall auf den Markt gebracht. Das eröffnet nun zu immer interessanteren Preisen weitere Möglichkeiten bezüglich DC-Charging. Diese sieht wie folgt aus, den Tag hindurch werden mittels Solarstrom z.B. zwei Powerwalls geladen. Am Abend kann der Strom dann direkt per DC-Charging, mittels DC Ladebox, ins eAuto "schnellgeladen" werden. (Zudem fungiert das eAuto dann auch noch als zusätzlicher Puffer, welche den DC-Strom auch wieder zurück in die Powerwall laden könnte.)

Solche Konstellationen scheinen aber noch nicht wirklich verbreitet.

Soweit ich weiss können momentan die meisten Wallboxen wie die Keba P30 nicht direkt an einen Gleichstromstromspeicher (Powerwall) verbunden werden. Bei diesen handelt es sich ja um (reine) AC Ladegeräte, ein Anschluss geht nur über den Wechselrichter. Für die DC-Ladung bräuchte man eine DC-Wallbox, oder eine Combo AC / DC Wallbox die beides kann. Die Typ 2 Buchse und der EN 62196 Typ 2 Standard sind jedenfalls schon für DC-Ladung ausgelegt, in der normalen "DC-Mid" Ausführung bis 500V DC und 140A. ;) :)

Gehe ich richtig in der Annahme, dass es noch keine solchen DC-Wallboxen gibt? Damit meine ich nicht diese (seltsamen und sau teuren) mobilen DC-Ladedinger welche dem japanischen Tepco Standart entsprechen. Und bezüglich Combo AC / DC Wallboxen sieht es noch schlechter aus. Das geht wohl noch ein paar Jährchen, - jemand (mit Gewicht) sollte mal bei Keba in Linz etwas Druck machen. ;) :lol:

Es grüsst
lorn10
lorn10
 
Beiträge: 48
Registriert: Mi 23. Mär 2016, 15:11

Anzeige

Re: DC-Charging-Station an Typ2 AC-Ladesäule?

Beitragvon Spüli » Di 14. Mär 2017, 11:41

Mit Typ2 gibt es da nix. Aber Du kannst ja mal nach "e8ernergy Diva" suchen.

http://www.goingelectric.de/2014/10/21/ ... l-chademo/
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2622
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
Wohnort: Gifhorn

Re: DC-Charging-Station an Typ2 AC-Ladesäule?

Beitragvon HubertB » Di 14. Mär 2017, 11:43

Ich denke DC über Typ2 ist auf lange Sicht tot.
Twizy seit 3/2015, Zoe Q210 12/2015-11/2017, Ioniq seit 12/2017
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 22kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 2285
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 22:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

DC-Charging an Typ2 Ladesäule oder Box?

Beitragvon lorn10 » Di 14. Mär 2017, 17:19

@Spüli, - danke für die Info. :) Ist nicht wirklich das was ich meine, egal... ;)

@HubertB, DC über Typ 2 gibt es doch schon längst, - und zwar bei den europäischen Tesla Supercharger. Entspricht vermutlich aber nicht dem eigentlichen EN 62196 Typ 2 Standard und ist wohl was Tesla-Proprietäres. Soweit ich weiss haben alle aktuellen europäischen Tesla Modelle eine Typ 2 Buchse ergo haben alle europäischen Supercharger ein Typ 2 Ladekabel. Oder gibt es da etwa noch einen zusätzlichen DC-Anschluss nur für die Supercharger? Werde mal meinen Nachbarn fragen... ;)

In ein paar Jahren wenn viele (oder fast jeder) Zuhause eine Powerwall (oder was vergleichbares) hat, wird diese Thematik sicher wieder ein Thema sein. Ist primär wohl eine Sache der Nachfrage, und momentan ist der Markt einfach zu klein. Wie ich (mit Schrecken) vor kurzem gelesen habe hat auch Tesla kapituliert. Die verkaufen in Europa die Powerwall 2 allen Ernstes nur noch mit AC. :shock: Die Powerwall 2 DC ist USA exklusiv.
lorn10
 
Beiträge: 48
Registriert: Mi 23. Mär 2016, 15:11

Vorherige

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast