Dauerbelastbarkeit Schukosteckverbindung

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: Dauerbelastbarkeit Schukosteckverbindung

Beitragvon Kurzschluss » Fr 19. Feb 2016, 09:20

Nun wissen wir alle nach seitenlanger Diskussion, dass bei hohen Dauerleistungen das CEE System besser geeignet sind als Schukosystem. Aber wie tauscht man denn nun eine vorhandene Schuko-Unterputz-Außensteckdose gegen eine blaue CEE Dose?

Bei mir sind 2 Schukodosen nebeneinander. Meine Idee ist, eine Schuko für den Grill oder Beleuchtung lassen und die andere zur CEE umzubauen zum Laden. Da habe ich bei keinem Hersteller Teile gefunden, die einen direkten Austausch zulassen würden.

Hat jemand eine Idee?

Erstmal sind die Außenabmessungen der CEE Dosen größer: Zum Beispiel hat eine Mennekes Cepex Dose außen 90x90mm, Standard Schuko Dosen 80x80mm. Solange man nur eine Außensteckdose hat, mag das egal sein. Die Montage ist anders, die beiden Schrauben, die in die runden Unterputzeinsätze geschraubt werden, passen nicht, da z.B: die Cepex Dose 4 Schrauben in den Ecken hat. Es gibt aber einen Flansch (Mennekes 40102), der jedoch nur für Kabelkanäle (also nicht für Außenmontage) geeignet ist. Was tun?
Kurzschluss
 
Beiträge: 302
Registriert: Fr 23. Jan 2015, 12:13
Wohnort: Hannover

Anzeige

Re: Dauerbelastbarkeit Schukosteckverbindung

Beitragvon Priusfahrer » Fr 19. Feb 2016, 16:46

Und wenn Du neben die CEE eine Aufputzdose für außen setzt? Und zwar so, dass das Loch verdeckt ist und dann gegen eindringendes Wasser abdichtest.
Wer eher bremst fährt länger schnell (ohne nachzuladen)
Derzeit im Ioniq unterwegs.
Priusfahrer
 
Beiträge: 1549
Registriert: Mo 11. Jan 2016, 22:36

Re: Dauerbelastbarkeit Schukosteckverbindung

Beitragvon Kurzschluss » Sa 20. Feb 2016, 17:57

Danke für den Tipp! Ich denke jedoch, ich habe jetzt eine Möglichkeit gefunden. Es müsste mit Jung LS990 Steckdosen gehen. die habe ich schon überall verbaut, zufällig passen die Maße:
- Eine Blindabdeckung für LS990 Steckdosen. Hat Außenmaß 70x70mm
- Eine PCE 16A CEE Steckdose (z.B. Conrad BestellNr. 614059 - 62). Diese hat ein Flanschmaß von 70x70mm - passt präzise auf die Blindabdeckung. Andere (z.B. Mennekes) sind nicht quadratisch.

Die PCE Dose wird auf die Blindabdeckung aufgeschraubt, und das Ganze dann in einem leeren Steckdosenrahmen, als mechanische Unterstützung, befestigt. Ein paar Bohr- und Sägearbeiten sind erforderlich, aber es geht ohne zusätzliche Löcher in der (wärmegedämmten) Außenwand - die wollte ich vermeiden.

Bei Interesse empfehle ich, den e-Katalog von PCE anzusehen: http://www.pcelectric.at/fileadmin/pce/ ... e_de/#/70/
Die Steckdosen gibt es in unterschiedlichen Flanschmaßen, generell haben gerade Abgänge in den Dosen kleinere Maße als schräge. Ab 55x55mm ist alles dabei, und ab 70x70mm gibt es sogar 32A Drehstromdosen...
Kurzschluss
 
Beiträge: 302
Registriert: Fr 23. Jan 2015, 12:13
Wohnort: Hannover

Re: Dauerbelastbarkeit Schukosteckverbindung

Beitragvon Kurzschluss » Do 24. Mär 2016, 15:43

Um das abzuschließen: Es hat funktioniert, eine meiner Außensteckdosen ist nun eine CEE blau. Die zweite kam an den Pfahl vom Briefkasten, damit der Twizy nun zuverlässig daran laden kann. Die Elektrofirma, die vor 15 Jahren die Außensteckdosen montiert hat, hatte vergessen, Dichtungen für die Unterputzdosen einzubauen. Die Außensteckdosen waren also niemals IP44. Nun sind sie es...
Kurzschluss
 
Beiträge: 302
Registriert: Fr 23. Jan 2015, 12:13
Wohnort: Hannover

Re: Dauerbelastbarkeit Schukosteckverbindung

Beitragvon ecopowerprofi » Do 24. Mär 2016, 21:41

Kurzschluss hat geschrieben:
Um das abzuschließen: Es hat funktioniert, eine meiner Außensteckdosen ist nun eine CEE blau.

Sehr vernünftig. Gratuliere. Aber da ist mir wieder eingefallen, dass die Firma Gira immer noch nicht geantwortet hat. Ich muss die wohl noch mal anmailen.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2868
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Dauerbelastbarkeit Schukosteckverbindung

Beitragvon ecopowerprofi » Mo 4. Apr 2016, 21:43

Inzwischen hat Gira geantwortet und bestätigt, dass die Verfärbungen von einer hohen Strombelastung kommen. Weiter sind die auf meine Frage ob die Schuko 16A Dauerlast von mehr als einer Stunde verträgt nicht eingegangen. Muss ich wohl nochmal nach haken.

Hier mal die Anleitung von Renault zum Schuko-Ziegel. Dort steht eindeutig, dass der Ziegel an der normalen Schuko-Dose nur mit 10A lädt. Nur an die speziell mitgelieferte Steckdose mit integrierten Kennung von Legrand lädt die mit 14A aber nie mit 16A.
Anleitung_ladekabel.jpg

Ausdrücklich ist der Ladeziegel nur für gelegentliches Laden zu verwenden.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2868
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Dauerbelastbarkeit Schukosteckverbindung

Beitragvon Volker.Berlin » Mo 4. Apr 2016, 22:08

Zum gleichen Thema auch ein interessanter aktueller Beitrag drüben im TFF-Forum:
http://tff-forum.de/viewtopic.php?p=240830#p240830
Benutzeravatar
Volker.Berlin
 
Beiträge: 2414
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 19:13

Re: Dauerbelastbarkeit Schukosteckverbindung

Beitragvon Volker.Berlin » Di 18. Jul 2017, 17:14

Zwei aktuelle Ergänzungen zu dieser Debatte, direkt aus dem Leben gegriffen:
:arrow: i3 Schuko Lader hat mir meine Schukodose geschmolzen (GoingElectric)
:arrow: Laden über Steckdose (TFF-Forum)
Benutzeravatar
Volker.Berlin
 
Beiträge: 2414
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 19:13

Re: Dauerbelastbarkeit Schukosteckverbindung

Beitragvon Priusfahrer » Mi 19. Jul 2017, 08:02

Volker.Berlin hat geschrieben:


Das Problem sind vermutlich nicht nur die 13A sondern die Blindleistung. Um so größer das OnBord Ladegerät um so mehr Blindleistung wird erzeugt. Am besten mal ein Zwischensteckerblindleistungsmessgerät dazwischenschalten. Dann sieht man was hier wirklich drüberläuft.
Wer eher bremst fährt länger schnell (ohne nachzuladen)
Derzeit im Ioniq unterwegs.
Priusfahrer
 
Beiträge: 1549
Registriert: Mo 11. Jan 2016, 22:36

Re: Dauerbelastbarkeit Schukosteckverbindung

Beitragvon ecopowerprofi » Mi 19. Jul 2017, 08:19

Ob Wirk-, Schein- oder Blindleistung 13A bleiben 13A. Die Phasenverschiebung entscheidet nur darüber wieviel als Ladeleistung davon im Akku ankommt. Bein reiner Blindleistung nix und bei reiner Wirkleistung alles.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2868
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Ladeequipment

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Matze77, Misterdublex und 3 Gäste