Crimpzange für Dostar

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Crimpzange für Dostar

Beitragvon Solarstromer » Di 5. Jul 2016, 12:35

Welche Crimpzange ist geeignet für Dostar Typ2 Stecker/Buchsen?

Wie wäre es z.B. mit Knipex 975230 oder 575233 ?
Oder www.ebay.de/itm//111775236839 ?
Benutzeravatar
Solarstromer
 
Beiträge: 1970
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 18:25

Anzeige

Re: Crimpzange für Dostar

Beitragvon Berndte » Mi 6. Jul 2016, 07:47

Hallo,

die Knipex kannst wohl vergessen, die wird wohl viel zu schwach sein.
Im Prinzip würde es die chinesische Klauke Presse wie auf dem eBay Link auch machen... ist ja ne chinesiche Dose ;)
Aber Garantie oder eine Empfehlung spreche ich da sicher nicht aus... 20€ zu 200€ ist halt auch ein Qualitätsunterschied!
Ich nutze eine "echte" Klauke K05 und presse zwei mal versetzt auf 6mm² mit Gefühl runter.
Man braucht ein wenig Übung, geht aber dann schnell von der Hand.
Einen Griff der Presszange spanne ich immer in den Schraubstock ein, so ist das alles schön fixiert und man kann allein mit der linken Hand den Stift und Kabel halten und mit Rechts die Presse drücken.

Mittlerweile finde ich die Pressverbinder besser und sicherer als Schraubverbindungen... gerade bei 63A!

Gruß Bernd
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 6165
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Crimpzange für Dostar

Beitragvon Leafler » Di 4. Okt 2016, 08:05

Hallo Leute,

meine Kontakte im 63 A Dostar Stecker sind so stark korridiert, dass ich den ganzen Stecker tauschen muss... Damals hatte ich bei Amazon den Dostar Stecker bestellt und mir eine Zange vom Elektriker geliehen, das Ergebnis war grenzwertig!

Überrascht war ich nun als ich einen völlig anderen, aber besseren, robusteren Stecker geliefert bekam. Dostar hat wohl nachgebessert...

Allerdings traue ich mich jetzt auch nicht mehr an die Hülsen ohne eine gescheite Crimpzange dran. Gibt es hier im Forum jemanden aus 50 km Umkreis von Paderborn, der mir eine gescheite Zange leihen könnte, oder bei dem ich eben mit dem Kabel vorbeikommen könnte?

Die 250 € für eine gescheite Zange bei einmaliger Anwendung sind mir dann leider doch zuviel!
Dateianhänge
14479748_1764041437188330_8142881658242987461_n.jpg
Tesla 90D, Nissan Leaf 30kWh, Zero FXS 6.5
www.bierssenhof.shop - Biokäse zu dir nach Hause;-)
Leafler
 
Beiträge: 181
Registriert: Do 27. Nov 2014, 09:52

Re: Crimpzange für Dostar

Beitragvon Berndte » Di 4. Okt 2016, 08:10

Die Klauke K05 sollte doch weiterhin passen?
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 6165
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Crimpzange für Dostar

Beitragvon Leafler » Fr 27. Jan 2017, 15:47

Habe die Klauke gebraucht gekauft. Wenn sie mal jemand benötigt, ist sie bei mir abholbar oder Bei Erstattung von Hin und Rückversand auch eine kostenlose Leihgabe.
Tesla 90D, Nissan Leaf 30kWh, Zero FXS 6.5
www.bierssenhof.shop - Biokäse zu dir nach Hause;-)
Leafler
 
Beiträge: 181
Registriert: Do 27. Nov 2014, 09:52


Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Jarry und 13 Gäste