CEE rot oder Easy Wallbox Bausatz, B163

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

CEE rot oder Easy Wallbox Bausatz, B163

Beitragvon 76275er » Mi 31. Jan 2018, 11:01

Hallo zusammen,
für den BMW i3 such ich eine günstige Lademöglichkeit zuhause.
Nun stehe ich am Ende vor der Auswahl
- rote Dose, also Schnarchladung zuhause (wo ist der Unterschied zur blauen Dose...?!)
- Easy Wallbox Bausatz, B163

Netzwerkanschluss und ein Display wären zwar nett aber im Moment sehe ich dazu noch keine Notwendigkeit.

Bei der Easy Wallbox Bausatz, B163 hatte ich schonmal angefragt ob da alle wichtigen Elemente wie auch der FI dabei wären - also sprich ob man neben der Box mit Kabel & B,.-Modul noch weiteres benötigt oder ob man diese dann einfach so anschließen kann.

Wenn es die B163 wird: Kabellänge - die Dose wird direkt am Stellplatz installiert, also max. 1 Fahrzeuglänge eigentlich notwendig. Macht es da Sinn, mehr wie 5m zu nehmen?

Montage & Installation über einen Elektriker ist klar. Ich soll jedoch alles besorgen damit er es prüfen & dann einbauen kann...

Danke euch :)
BMW i3 @ yello-connect Edition (94ah)
Volvo V70 D4 - Diesel Familienschiff
eruda 2018 inkl Neuschwanstein & Sölden! :)
76275er
 
Beiträge: 202
Registriert: Fr 18. Aug 2017, 20:55

Anzeige

Re: CEE rot oder Easy Wallbox Bausatz, B163

Beitragvon umali » Mi 31. Jan 2018, 12:11

76275er hat geschrieben:
Hallo zusammen,
für den BMW i3 such ich eine günstige Lademöglichkeit zuhause.
Nun stehe ich am Ende vor der Auswahl
- rote Dose, also Schnarchladung zuhause (wo ist der Unterschied zur blauen Dose...?!)
- Easy Wallbox Bausatz, B163
Danke euch :)


* große rote Dose = CEE32 (32A 3-phasig) => max. 22kW => z.B. für Zoe,
in 1p-Nutzung max. 7,2kW (4,6kW wegen Schieflastbegrenzung) für 1.Gen. i3 60Ah

* kleine rote Dose = CEE16 (16A 3-phasig) => max. 11kW => z.B. für 2. Gen. i3 94Ah

* blaue Dose = Campingstecker (16A 1-phasig) => max. 3,68kW => z.B. für e-up

M.E. sollte man einen neuen Ladepunkt gleich als 22kW-Platz auslegen, wenn denn auch mal schneller geladen werden soll. Kleinere Leistungen sind immer möglich, da das der Lader vom EV vorgibt.
Wenn Du die WB mobil halten willst (z.B. wegen Mitnahmeoption für Fernreisen), dann wäre ein CEE32 rot zu Hause sinnvoll. Daran kannst Du dann z.B. das anschließen (in der Leistung einstellbar):
https://go-e.co/
Im Außenbereich sieht das aber nicht so schick aus und trotz Diebstahlschutz, bekommt jemand so ein mobiles Gerät bei genügend kriminelller Energie immer entfernt.

Alternativ:
feste WB + Typ2-Dose + mobiles Typ2-Kabel (Stecker/Buchse) oder
feste WB mit festem Kabel und Typ2-Stecker

VG U x I
Zuletzt geändert von umali am Mi 31. Jan 2018, 12:54, insgesamt 2-mal geändert.
* Mitentwickler v. http://www.openWB.de - Die modulare OpenSource Wallbox Lösung mit Energiemanagment
* Entwickler v. "UxI toGo" ladeequipment/uxi-togo-die-neue-smarte-mobile-wb-diy-open-source-t32715.html
umali
 
Beiträge: 1479
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 17:32
Wohnort: Leipzig

Re: CEE rot oder Easy Wallbox Bausatz, B163

Beitragvon Dentec » Mi 31. Jan 2018, 12:21

Hallo 76275er !

Wenn du eine rote CEE-Dose hast, sollte das erstmal ausreichen.
Den Bausatz "Easy Wallbox Bausatz, B163" kenne ich zwar nicht, aber so wie es auf der Webseite aussieht, ist da nur das "SimpleEVSE" und ein Schütz drin. Das heisst: Kein FI, keine extra Sicherung, kein Zähler, max 11kw.

Da würde ich den "onboard-Lader" vorziehen. Ich hoffe, der hat beim I3 auch die Anschlussmöglichkeit für Drehstrom CEE.
Und 11kW ist ja nicht wirklich eine Schnarch-Ladung, denn theoretisch kann der Akku damit in ca. 3 Stunden voll sein.
Schneller geht es beim I3 nur mit DC-Fast-Chargern.
Model 3 reserviert
BMW I3 "Yello Connect" seit 16.02.2018
PV-gesteuertes Laden
Benutzeravatar
Dentec
 
Beiträge: 188
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 11:33

Re: CEE rot oder Easy Wallbox Bausatz, B163

Beitragvon 76275er » Mi 31. Jan 2018, 12:26

Installation in der Tiefgarage, Stellplatz direkt an der Wand
Anschluss würde direkt mit Extrasicherung an den Sicherungskasten erfolgen, Extrazähler sehe ich derzeit nicht das Problem

Der Bausatz reizt mich schon nur da kam bisher keine Reaktion auf die Frage nach Absicherung & FI über deren Kontaktformular.

Bisher ist nichts vorhanden aber ich sehe, dass eine rote CEE-Dose auf jedenfall der Anfang wäre. Ob ich nach dem Jahr BMW i3 bei Elektro bleibe oder wieder auf alte Verbrennungsmotoren-Technik umsteige weiß ich noch nicht. Daher will ich die Investition in Laden (22kw, hochwertige Box) gering halten.
BMW i3 @ yello-connect Edition (94ah)
Volvo V70 D4 - Diesel Familienschiff
eruda 2018 inkl Neuschwanstein & Sölden! :)
76275er
 
Beiträge: 202
Registriert: Fr 18. Aug 2017, 20:55

Re: CEE rot oder Easy Wallbox Bausatz, B163

Beitragvon corwin42 » Mi 31. Jan 2018, 12:38

76275er hat geschrieben:
Der Bausatz reizt mich schon nur da kam bisher keine Reaktion auf die Frage nach Absicherung & FI über deren Kontaktformular.


Die Box enthält keinen FI. Den müsste man also noch extra im Zählerkasten unterbringen.

Zur Zeit scheint der Betreiber der Website aber nicht so wirklich greifbar zu sein. Ich habe jetzt schon von mehreren gehört, die sich den Bausatz bestellen wollen und auf Anfrage per Kontaktformular noch keine Antwort erhalten haben. Zur Zeit ist der Bausatz ja auch nicht bestellbar.
Ioniq Elektro Style - Marina Blue - Seit 18.11.2017
Verbrauch incl. Ladeverluste, Vorheizen etc.:Bild
Benutzeravatar
corwin42
 
Beiträge: 803
Registriert: Di 21. Mär 2017, 08:52
Wohnort: Borchen

Re: CEE rot oder Easy Wallbox Bausatz, B163

Beitragvon Tigger » Mi 31. Jan 2018, 12:41

umali hat geschrieben:
blaue Dose = Campingstecker (16A 1-phasig) => max. 7,2kW (wegen Schieflastbegrenzung real nur 4,6kW) => z.B. für alten i3 60Ah

Korrektur hierzu:
16A 1P = 16A * 230V = 3.680VA

Für die 1phasigen 7,2kW wird ein Anschluß mit 32A benötigt.
IONIQ electric Premium Phantom Black seit 18.05.2017. Bestellt am 18.01.2017 (Sangl #94).
Bild
BMW i3 94 Ah (LCI) Fluid Black ab 04?/2018. Bestellt am 29.11.2017. Ich persönlich finde Sixt seit dem 09.01.2018 eher nicht mehr empfehlenswert...
Benutzeravatar
Tigger
 
Beiträge: 1219
Registriert: Do 5. Jan 2017, 09:29
Wohnort: Leibertingen, LK SIG

Re: CEE rot oder Easy Wallbox Bausatz, B163

Beitragvon umali » Mi 31. Jan 2018, 12:50

Tigger hat geschrieben:
umali hat geschrieben:
blaue Dose = Campingstecker (16A 1-phasig) => max. 7,2kW (wegen Schieflastbegrenzung real nur 4,6kW) => z.B. für alten i3 60Ah

Korrektur hierzu:
16A 1P = 16A * 230V = 3.680VA

Für die 1phasigen 7,2kW wird ein Anschluß mit 32A benötigt.

Stimmt - Danke! Es ist korrigiert.
VG U x I
* Mitentwickler v. http://www.openWB.de - Die modulare OpenSource Wallbox Lösung mit Energiemanagment
* Entwickler v. "UxI toGo" ladeequipment/uxi-togo-die-neue-smarte-mobile-wb-diy-open-source-t32715.html
umali
 
Beiträge: 1479
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 17:32
Wohnort: Leipzig

Re: CEE rot oder Easy Wallbox Bausatz, B163

Beitragvon umali » Mi 31. Jan 2018, 13:01

76275er hat geschrieben:
Installation in der Tiefgarage, Stellplatz direkt an der Wand
Anschluss würde direkt mit Extrasicherung an den Sicherungskasten erfolgen, Extrazähler sehe ich derzeit nicht das Problem....

Ob ich nach dem Jahr BMW i3 bei Elektro bleibe oder wieder auf alte Verbrennungsmotoren-Technik umsteige weiß ich noch nicht. Daher will ich die Investition in Laden (22kw, hochwertige Box) gering halten.

Mmh - bekommst Du die Genehmigung von der Hausgemeinschaft?

Wenn Du nicht die aktuell maximale AC-Ladeleistung von 22kW brauchst, würde ich 11kW - also CEE16A empfehlen. Die CEE-Dosen sind universeller, aber mit dem Nachteil, dass mobile EVSE leichter entwendbar sind.

Eine Festinstallation im Schrank mit Typ2-Anschluss ist da anders und mit einem Fi-B, 20A-Schütz und simpleEVSE WB oder smartEVSE machst Du nichts falsch (die CEE ist dann eigentlich unnötig oder willst Du die WB an eine CEE andocken?).
Ob das Typ2-Kabel dann fest oder steckbar an der WB dranhängt, ist Geschmackssache. Bei steckbar kannst Du es mitnehmen und auch an öffentlichen Säulen laden (finde ich persönlich besser).

VG U x I
* Mitentwickler v. http://www.openWB.de - Die modulare OpenSource Wallbox Lösung mit Energiemanagment
* Entwickler v. "UxI toGo" ladeequipment/uxi-togo-die-neue-smarte-mobile-wb-diy-open-source-t32715.html
umali
 
Beiträge: 1479
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 17:32
Wohnort: Leipzig

Re: CEE rot oder Easy Wallbox Bausatz, B163

Beitragvon 76275er » Mi 31. Jan 2018, 14:23

mobile EVSE? Wie gesagt Tiefgarage
Es sind 6 Stellplätze dort unten und das Haus gehört einem Eigentümer. Die sagt 'joa mach wenn alles passt'

Bei mir geht es um entweder rote CEE oder die Bausatz-Wallbox. Hier hab ich verstanden, dass dazu noch der FI Typ B notwendig wäre da der 25a-Schütz schon drin ist (?). Der Typ ist jedoch teurer wie der Typ A

Mit dem roten CEE-Anschluss 16A hätte ich sozusagen zwei Optionen:
- direktes laden mittels roter Dose bzw. / oder
- später der Anschluss einer Wallbox an die rote CEE

Edit: mit dem mitgelieferten Stecker sollte das laden dann doch recht fix gehen, oder wird da ein anderes benötigt? Es steht im Angebot dabei:
'(...)und für die Dauer des Leasingvertrags ein Typ2-Stecker-Ladekabel (Schnellladekabel) (...)
BMW i3 @ yello-connect Edition (94ah)
Volvo V70 D4 - Diesel Familienschiff
eruda 2018 inkl Neuschwanstein & Sölden! :)
76275er
 
Beiträge: 202
Registriert: Fr 18. Aug 2017, 20:55

Re: CEE rot oder Easy Wallbox Bausatz, B163

Beitragvon umali » Mi 31. Jan 2018, 16:42

76275er hat geschrieben:
mobile EVSE?

So nennt man die Teile wie Go.e, NRGKick oder diverse mobile DIY-Wallboxen.

76275er hat geschrieben:
Wie gesagt Tiefgarage
Es sind 6 Stellplätze dort unten und das Haus gehört einem Eigentümer. Die sagt 'joa mach wenn alles passt'

Klingt wie genehmigt.

76275er hat geschrieben:
Bei mir geht es um entweder rote CEE oder die Bausatz-Wallbox. Hier hab ich verstanden, dass dazu noch der FI Typ B notwendig wäre da der 25a-Schütz schon drin ist (?). Der Typ ist jedoch teurer wie der Typ A

Mit dem roten CEE-Anschluss 16A hätte ich sozusagen zwei Optionen:
- direktes laden mittels roter Dose bzw. / oder
- später der Anschluss einer Wallbox an die rote CEE

Edit: mit dem mitgelieferten Stecker sollte das laden dann doch recht fix gehen, oder wird da ein anderes benötigt? Es steht im Angebot dabei:
'(...)und für die Dauer des Leasingvertrags ein Typ2-Stecker-Ladekabel (Schnellladekabel) (...)


Was meinst Du mit direktes Laden an der roten CEE16? CEE16 auf Typ2-Kabel braucht immer ein Controllermodul.
Du brauchst zumindest einen (günstigen) Adapter CEE16 to Schuko, um den Schnarchlader-Ziegel (mit Controller inside) anzubinden. Schuko in der Kette ist aber nicht so richtig dauerfest, außer wenn der Strom nochmal stark reduziert wird.

Bei Go.e und NRGKick ist m.E. schon ein RCCD (Fi-B) integriert, so dass dort ein billiger Fi-A (ohne DC-Erkennung - also nicht der teure Doepke
https://www.doepke.de/produkte/fehlerst ... /09124018/
(! 25A Version) vor der CEE16-Dose reichen würde.

VG U x I
* Mitentwickler v. http://www.openWB.de - Die modulare OpenSource Wallbox Lösung mit Energiemanagment
* Entwickler v. "UxI toGo" ladeequipment/uxi-togo-die-neue-smarte-mobile-wb-diy-open-source-t32715.html
umali
 
Beiträge: 1479
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 17:32
Wohnort: Leipzig

Anzeige

Nächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste