CEE rot (400V/ 32A) auf CEE blau (230V/ 16A)

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: CEE rot (400V/ 32A) auf CEE blau (230V/ 16A)

Beitragvon Hasi16 » Do 12. Jun 2014, 15:24

e-beetle hat geschrieben:
Ich persönlich hätte da kein Problem oder schlaflose Nächte für mich einen Ladeadapter CEE 32A auf Schuko zu bauen, wenn ich weiß, dass ausschließlich die 16A gezogen werden.

Hoffentlich passiert im Fall der Fälle nur dir was und keinen Unbeteiligten! :cry:
Hasi16
 

Anzeige

Re: CEE rot (400V/ 32A) auf CEE blau (230V/ 16A)

Beitragvon mlie » Do 12. Jun 2014, 16:33

Ich finde es erstaunlich, dass die letzten 60 Jahre jeder mit den "Beschränkungen" der verschiedenen CEE-Bauformen, was deren Kombinierbarkeit betrifft, zurechtkam, und jetzt kommen ein paar Elektroautofahrer daher und meinen, das ist alles Nonsens.
Da wird mit Leistungen um sich geschmissen, die im privatsektor absolut unüblich waren und jetzt glaubt jeder, mal eben an 32A oder 63A rumspielen zu können.

Ich warte echt noch auf den Tag, wo der erste an der 10kV Freileitung mittels Wurfanker, Erder und Spartrafo lädt...
170 Mm elektrisch ab 11/2012.
Ein Eckpfeiler kann durchaus rund sein. Beethovens Neunte war übrigens NICHT ein Fräulein Hochleitner aus Passau...
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3368
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: da, wo alle anderen Urlaub zur Erholung machen

Re: AW: CEE rot (400V/ 32A) auf CEE blau (230V/ 16A)

Beitragvon floca » Do 12. Jun 2014, 17:28

mlie hat geschrieben:
Ich warte echt noch auf den Tag, wo der erste an der 10kV Freileitung mittels Wurfanker, Erder und Spartrafo lädt...

Gute Idee! Hochspannungsleitungen sieht man ja überall und eine RFID-Karte braucht man dafür auch nicht.
floca
 
Beiträge: 9
Registriert: So 20. Apr 2014, 19:42

Re: CEE rot (400V/ 32A) auf CEE blau (230V/ 16A)

Beitragvon herbhaem » Fr 13. Jun 2014, 12:09

In manchen Städten reichen auch 2 Obus-Stangen :-)
Gruß aus dem Vorarlberger Rheintal,
Herbert
Bild
Stromverbrauch Hyundai IONIQ electric - seit 18.08.2017
Benutzeravatar
herbhaem
 
Beiträge: 478
Registriert: Di 4. Sep 2012, 16:33
Wohnort: Lustenau/Vorarlberg/Österreich

Re: CEE rot (400V/ 32A) auf CEE blau (230V/ 16A)

Beitragvon Großstadtfahrer » Fr 13. Jun 2014, 12:29

mdoerr hat geschrieben:
Ich hab selbst schon 3 phasige CEE für 32A in der Hand gehabt, es soll auch welche für 63A geben.

CEE 125A hatte ich auch schon in der Hand.(Na ja, im Arm ;-) )
Aber aus einem mir nicht ersichtlichen Grund gibt es dafür keinen Adapter auf Schuko.
(Mit oder ohne Absicherung!)
Gruß
Großstadtfahrer

Twizy Cargo
Benutzeravatar
Großstadtfahrer
 
Beiträge: 1123
Registriert: Sa 27. Jul 2013, 16:05
Wohnort: Berlin

Re: CEE rot (400V/ 32A) auf CEE blau (230V/ 16A)

Beitragvon Hasi16 » Sa 14. Jun 2014, 23:54

Großstadtfahrer hat geschrieben:
Aber aus einem mir nicht ersichtlichen Grund gibt es dafür keinen Adapter auf Schuko.

Ach, e-beetle schraubt dir einen zusammen. Da kann gar nichts passieren! :lol:
Hasi16
 

Re: CEE rot (400V/ 32A) auf CEE blau (230V/ 16A)

Beitragvon eW4tler » So 22. Jun 2014, 21:21

Also jetzt habe ich einiges gegoogelt, aber genau das Teil wie in dem Thread-Titel habe ich nicht gefunden.

Man könnten so einen Caravan-Verteiler als Basis nehmen und umbauen, aber das ist wieder unnötiger Platz und Gewicht.
http://www.amazon.de/Schwabe-60496-Stro ... B003BVGE9Q

Also bleibt nur selber bauen. :idea: Was spricht dagegen, in den CEE-32A-Stecker gleich eine 16A-Feinsicherung (in einem Sicherungshalter für Frontplattenmontage) zu integrieren und damit direkt auf CEE-blau zu gehen?

ZOE Life in AzurBlau + 3D Sound + ZE@Interactive
Ladestrategie: an öffentlichen Ladesäulen mit Typ2 und zur Not, mit 22kW-NRGkick überall sonst!
Benutzeravatar
eW4tler
 
Beiträge: 776
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 21:33
Wohnort: Krems an der Donau (NÖ)

Re: CEE rot (400V/ 32A) auf CEE blau (230V/ 16A)

Beitragvon mlie » So 22. Jun 2014, 21:59

Feinsicherungen gibt es nur bis 10A, der Sicherungshalter muss IP44 mindestens haben und die gibt es kaum und Feinsicherungen sind eh ungeeignet bei dauerhaft höheren Strömen.
170 Mm elektrisch ab 11/2012.
Ein Eckpfeiler kann durchaus rund sein. Beethovens Neunte war übrigens NICHT ein Fräulein Hochleitner aus Passau...
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3368
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: da, wo alle anderen Urlaub zur Erholung machen

Re: CEE rot (400V/ 32A) auf CEE blau (230V/ 16A)

Beitragvon eW4tler » Di 24. Jun 2014, 09:13

mlie hat geschrieben:
Feinsicherungen gibt es nur bis 10A, der Sicherungshalter muss IP44 mindestens haben und die gibt es kaum und Feinsicherungen sind eh ungeeignet bei dauerhaft höheren Strömen.


Sicher gibt es die. Von den 16A gibt es bei RS Components sogar 38 verschiedene zur Auswahl!
Auch passende Sicherungshalter mit mahr als 16A und ab IP54 gibt es.

Alternativ könnte man auch eine Industrie-Sicherung verbauen:
http://at.rs-online.com/web/p/sicherung ... n/1568771/

ZOE Life in AzurBlau + 3D Sound + ZE@Interactive
Ladestrategie: an öffentlichen Ladesäulen mit Typ2 und zur Not, mit 22kW-NRGkick überall sonst!
Benutzeravatar
eW4tler
 
Beiträge: 776
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 21:33
Wohnort: Krems an der Donau (NÖ)

Re: CEE rot (400V/ 32A) auf CEE blau (230V/ 16A)

Beitragvon Fossilbär » Mi 23. Nov 2016, 09:00

Hallo!

Ich bin verwirrt: :geek:

Kann ich mit so etwas: http://www.ebay.de/itm/CEE-Adapter-Leit ... 1855205328

hier: http://www.goingelectric.de/stromtankst ... -71/11089/

Meinen Schnarchlader (Ampera) 3,7 kW / 16 A gefahrlos laden, oder brauche ich "wegen 32 Ampere" einen teuren Adapter mit Sicherung, auf den ich dann verzichten würde... Danke!
Benutzeravatar
Fossilbär
 
Beiträge: 208
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 19:18
Wohnort: Bad Nenndorf

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste