Blöde Anfängerfrage: Was macht eigentlich eine Wallbox?

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Blöde Anfängerfrage: Was macht eigentlich eine Wallbox?

Beitragvon vorsommer » Sa 22. Jul 2017, 14:21

Verzeiht mir bitte eine vielleicht sehr blöde Frage :kap:
Ich lerne gerade ganz viel von Euch,
z.B dass die Fahrzeuge selbst das "Lademanagement" übernehmen!

Aber was macht dann eine Wallbox bzw. deren mobilen Kollegen?
vorsommer
 
Beiträge: 30
Registriert: Sa 6. Mai 2017, 13:08

Anzeige

Re: Blöde Anfängerfrage: Was macht eigentlich eine Wallbox?

Beitragvon Gerhard, OA » Sa 22. Jul 2017, 14:29

Zoe 01.2015
Gerhard, OA
 
Beiträge: 278
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 20:31
Wohnort: Landkreis Würzburg

Re: Blöde Anfängerfrage: Was macht eigentlich eine Wallbox?

Beitragvon eSmart » Sa 22. Jul 2017, 14:34

Die stellen sicher das das Auto nur so viel Strom bekommt wie die Kabel es vertragen, also nichts überlastet wird.
Wie viel Strom kann die Zuleitung liefern, wie viel kann das Ladekabel ?
Auch schützen sie unser Leben, denn Strom fließt nur wenn alles eingesteckt ist. bei Fehlern wird abgeschaltet.

Dann noch Zusatzfunktionen wie variabler Ladestrom/Lastmanagement, Abrechnungen, Onlinefunktionen und was auch immer an Komfort
>90.000km elektrisch unterwegs
eSmart
 
Beiträge: 575
Registriert: Sa 14. Nov 2015, 13:09
Wohnort: 30938 Burgwedel

Re: Blöde Anfängerfrage: Was macht eigentlich eine Wallbox?

Beitragvon mlie » Sa 22. Jul 2017, 14:48

Oder ganz unten angefangen:
- Schutz des Ladekabels vor zu hohen Strömen und vor Diebstahl
- durch feste, fachgerechte Installation Schutz des Benutzers vor Stromschlägen
- Bereitstellen des maximal zulässigen Ladestromes für das Auto über einen DAUERHAFT BELASTBAREN, leicht zu steckenden Steckverbinder
- Abnehmen des Nachdenkens für den Benutzer (maximaler Ladestrom richtet sich nach dem am niedrigsten leistungsfähigen der drei "Teilnehmer" : Anschlussleistung der Wallbox, Verbindungskabel zum Auto, Autoladegerät. Der Stecker passt von 2,3kW, 3,7kW bis 43kW und dennoch kann es NIE zu einer Überlastung kommen)
- Meistens blinken die auch noch bunt, um den aktuellen Status mitzuteilen.
- manche Wallboxen arbeiten im Verbund mit anderen Wallboxen, um die gesamt zu Verfügung stehende Anschlussleistung auszunutzen, aber nicht zu Überlasten.
Ggf umfasst die Steuerung auch den ganzen Hausanschluss, um bei Großverbrauchern im Haus die Leistung am Auto zu reduzieren (Privat) oder teure Leistungskosten zu verhindern (Industrie).
170 Mm elektrisch ab 11/2012.
Ein Eckpfeiler kann durchaus rund sein. Beethovens Neunte war übrigens NICHT ein Fräulein Hochleitner aus Passau...
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3360
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 10:43
Wohnort: da, wo alle anderen Urlaub zur Erholung machen

Re: Blöde Anfängerfrage: Was macht eigentlich eine Wallbox?

Beitragvon cpeter » Sa 22. Jul 2017, 14:48

vorsommer hat geschrieben:
Aber was macht dann eine Wallbox bzw. deren mobilen Kollegen?

Zusätzlich zum Wikipedia Link in kurzen Worten:
  • stellt sicher, dass die maximale Stromstärke nicht überschritten wird (Abgleich: welche Ladeleistung verträgt das Auto maximal, auf wieviel Ampere (Maximum) ist das Ladekabel ausgelegt, wieviel Ampere kann der aktuelle elektrische Anschluss liefern)
  • stellt sicher, dass die Stecker (an Wallbox bzw. am Auto) beim An- und Abstecken potentialfrei sind (keine Gefahr von Funkenflug)
  • prüft Sicherheit der Elektrik bevor Stromfluss freigegeben wird
  • bei Drehstrom: Schutz durch eingebauten bzw. vorgeschalteten Allstrom-Fehlerschutz (insb. auch vom Elektroauto verursachte Gleichstromfehler)
Seit 01/2017 Nissan Leaf Tekna 30 kWh mit 6,6 kW AC Lader
cpeter
 
Beiträge: 1422
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 11:08

Re: Blöde Anfängerfrage: Was macht eigentlich eine Wallbox?

Beitragvon vorsommer » Sa 22. Jul 2017, 14:56

Ok vielen Dank !

Könnte man das was eine Wallbox macht
nicht auch vorteilhafter ins Fahrzeug integrieren,
oder übersehe ich da etwas?
vorsommer
 
Beiträge: 30
Registriert: Sa 6. Mai 2017, 13:08

Re: Blöde Anfängerfrage: Was macht eigentlich eine Wallbox?

Beitragvon kpb » Sa 22. Jul 2017, 15:05

Nein. :D
Dann würde sofort der volle Strom auf der Leitung liegen... und nicht erst ausgehandelt werden wann der Schütz anzieht. Bei der Abrechnung hättest Du dann das 2. Problem 8-)
kpb
 
Beiträge: 64
Registriert: Do 4. Mai 2017, 21:43

Re: Blöde Anfängerfrage: Was macht eigentlich eine Wallbox?

Beitragvon cpeter » Sa 22. Jul 2017, 15:12

@vorsommer: "Könnte man das nicht ... vorteilhafter ins Fahrzeug integrieren?"
Nein. Begründung: siehe die einzelnen Antworten hier im Thread und im referenzierten Wikipedia Artikel.

Es gibt auch im Forum eine eigene Sektion zum Thema private Ladeinfrastruktur - inkl. Bauanleitungen für Wallboxen.
Seit 01/2017 Nissan Leaf Tekna 30 kWh mit 6,6 kW AC Lader
cpeter
 
Beiträge: 1422
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 11:08

Re: Blöde Anfängerfrage: Was macht eigentlich eine Wallbox?

Beitragvon ecopowerprofi » Mo 24. Jul 2017, 04:33

vorsommer hat geschrieben:
Könnte man das was eine Wallbox macht nicht auch vorteilhafter ins Fahrzeug integrieren oder übersehe ich da etwas?

Die WB erzeugt das Signal mit dem der Lader im Auto mitgeteilt bekommt mit welchem Strom max. geladen werden kann. Der Strom kann zwischen 6 und 63 A betragen. Eine Zuleitung aus Kupfer mit einem Querschnitt von 2,5² kann nur mit max. 20 A belastet werden. Dies muss dem Auto irgend wie mit geteilt werden, damit dieser die Leitung nicht mit z.B. 63 A belastet. Das macht eben die WB.

Diese Funktion kann man auch für andere Sachen wie geregelte Ladeleistung zur optimaler Nutzung von PV-Strom nutzen.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 3097
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Blöde Anfängerfrage: Was macht eigentlich eine Wallbox?

Beitragvon vorsommer » Mo 24. Jul 2017, 09:38

Ich danke Euch wirklich sehr
und will Euch auch bestimmt nicht nerven ...


...aber ich (als Laie) könnte Eure Argumente verstehen
wenn es nur fest verkabelte Wallboxes gäbe.
Aber es gibt ja auch mobile
und die stecke ich doch auch mit Adaptern einfach irgendwo hin
wo ich vermute dass Strom rauskommt :?

Also verstehe ich leider immer noch nicht
warum das nicht gleich im Fahrzeug integriert ist.

Vielleicht bin ich einfach zu doof :shock:
vorsommer
 
Beiträge: 30
Registriert: Sa 6. Mai 2017, 13:08

Anzeige

Nächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste